Logo

Suchen & Finden

 
Trescher-Verlag Leserreise

Auf Trescher-Leserreisen geben unsere Autoren als Reiseleiter ihr umfangreiches Wissen weiter.
» Trescher-Leserreisen

ITB BuchAward 2017

Unser Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS wurde mit einem ITB BuchAward ausgezeichnet.
>>> Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS

ITB BuchAwards
20.12.2015 17:13

Das Seidendorf Lan Van Phuc


Am südwestlichen Stadtrand von Hanoi liegt das Seidendorf Lan Van Phuc. Eigentlich ist es kein Dorf mehr, sondern eine Straße mit ein paar Nebenstraßen, in denen es zahlreiche Seidengeschäfte gibt. Hinter dem eindrucksvollen Tor, das die Besucher begrüßt, breitet sich links gleich ein buddhistischer Dorftempel aus, in dem gerade ein Mönch predigt. Gegenüber wirbt Mao Silk für seine Produkte, der einzige Laden hier, in dem man noch sehen kann, wie aus den Seidenraupenkokons Stoffe werden. Herr Trieu Van Mao ist ein im ganzen Land bekannter Seidendesigner, doch auch er lässt weit außerhalb der Stadt produzieren, oder gleich in China, woher die meisten Stoffe kommen. In der Umgebung von Hanoi gibt es einfach nicht genug Land zur Aufzucht von Maulbeerbäumen, deren Blätter die Seidenraupen fressen, aus deren Kokons die Fäden gezogen werden. Und so besteht Lan Van Phuc heute aus vielleicht hundert Läden und einem Markt, die Seidenstoffe und -kleidung anbieten.
Am Ende des Dorfes ragt hinter einem quadratischen Teich ein modern gestaltetes Gemeinschaftshaus aus dem Jahr 2013 auf. Hier wird eine gewisse A La De Nuong verehrt, eine Königin aus dem 9. Jahrhundert, die im Dorf die Seidenweberei verbreitet haben soll. Dafür dass das Seidendorf kein Seidendorf mehr ist, ist es eigentlich ganz nett hier.


© 2017 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum