Logo

Suchen & Finden

 

25 Jahre Trescher Verlag

Der Trescher Verlag feiert 2017 sein 25-jähriges Verlagsjubiläum. Wir danken unseren Lesern, Autoren und allen Geschäftspartnern für die jahrelange Treue!

ITB BuchAward 2017

Unser Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS wurde mit einem ITB BuchAward ausgezeichnet.
>>> Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS

ITB BuchAwards
Trescher-Verlag Leserreise

Auf Trescher-Leserreisen geben unsere Autoren als Reiseleiter ihr umfangreiches Wissen weiter.
» Trescher-Leserreisen

19.06.2015 09:52

Urlaubsstress


F.J.K.: Am frühen Morgen schon kommt Stress auf im kleinen Touristenhafen von Nha Trang. Jetzt sind hier Sommerferien, die Schulen sind zehn Wochen geschlossen, und wer es sich leisten kann, fährt für eine oder zwei Wochen an den Strand. Seit ein paar Jahren hat sich Nha Trang dem Billigtourismus verschrieben. "Es kommen nur noch Russen und Chinesen", klagt der Fotograf Long Thanh, der seine vielfach mit Preisen ausgezeichneten Schwarzweiß-Fotos in seiner Galerie verkauft: "Die Chinesen stellen sich mit ihren Handys vor die Bilder und fotografieren sie ab, deshalb habe ich jetzt ein Verbotsschild aufgehängt." Thanh versteht die Welt nicht mehr, doch fünf Jahre nach meinem letzten Besuch plaudern wir ein wenig über vergangene Zeiten.
Im Hafen geht es weiterhin geschäftig zu, denn Billigtourismus können sich auch viele Vietnamesen leisten. In Gruppen, angetrieben von Reiseleitern mit Megafonen, entern sie die Ausflugsboote, die sie zu den Inseln in der Bucht bringen oder eine Rundreise machen. Locker gewebte Strohhüte und Schwimmwesten gehören dazu. Und ein bisschen Ellenbogen, um den besten Platz zu ergattern. Derweil wachsen die Schlangen vor der Seilbahn vom Hafen bis ins Inselresort Vinpearl mit seinem Vergnügungspark und seinen Fischbecken. Wer umgerechnet 24 Euro bezahlt hat (was wiederum nicht billig ist), kann alle Karussells usw. nutzen, Speisen und Getränke extra. In 15 Minuten bewältigen die Gondeln die rund 3,2 Kilometer lange Strecke, fahren also ziemlich zügig. Das Problem ist nur: Bis man vom Ticketschalter die Gondel erreicht hat, sind zwei Stunden vergangen.
Vinpearl war früher übrigens sehr beliebt bei den städtischen Behörden, denn die Firma zahlte gut. Kein Wunder, dass sie das Resort in die Insel sprengen und die Seilbahn quer durch den Hafen ziehen durfte. Jetzt ist Vinpearl gerade nicht mehr beliebt bei den städtischen Behörden, denn die Kreuzfahrtschiffe, die damals Nha Trang noch nicht anliefen, können nicht unter der Seilbahn durch fahren, sondern müssen ihre Passagiere mit Tendern übersetzen. Mit einer richtigen Pier könnte man heute von den Kreuzfahrtgesellschaften noch mehr abkassieren.


© 2017 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum