Logo

Südkorea

Vom Bärenland
zum Tigerstaat

Unterwegs zwischen
Seoul und Jeju

Foto Südkorea

Suchen & Finden

 
Trescher-Verlag Leserreise

Auf Trescher-Leserreisen geben unsere Autoren als Reiseleiter ihr umfangreiches Wissen weiter.
» Trescher-Leserreisen

ITB BuchAward 2017

Unser Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS wurde mit einem ITB BuchAward ausgezeichnet.
>>> Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS

ITB BuchAwards
Südkorea Cover

2. Auflage 2015, 444 Seiten, farbige Klappkarten, 32 farbige Übersichtskarten und Stadtpläne, 252 Farbfotos und Abbildungen
ISBN 978–3–89794-320-9

19,95 Euro

Das Buch

Südkorea fasziniert vor allem durch seine Gegensätze. Das ›Land der Morgenstille‹ hat sich vielerorts seine Traditionen bewahrt. Das kulturelle Erbe können Besucher in schön gelegenen, weitläufigen Tempelanlagen, in ausgezeichneten Museen und in der zum Weltkulturerbe erklärten Stadt Gyeongju erkunden. In der geschäftigen Metropole Seoul lässt sich das moderne Korea bestaunen, das sich in kürzester Zeit zu einer wichtigen Wirtschaftsnation entwickelt hat.

Auch landschaftlich zeichnet sich Korea durch seine Vielschichtigkeit aus: Vom Seoraksan-Nationalpark mit seinen bizarren Felsformationen bis zur subtropischen Landschaft der Insel Jeju reicht die Palette. Südkorea verfügt zudem über eine hervorragende touristische Infrastruktur.

Dieser Reiseführer macht ausführlich mit Land und Leuten bekannt und gibt viele praktische Tipps zu Verkehrsverbindungen, Unterkünften, regionalen Spezialitäten, Museen und Festivals.


» Besonders lobenswert ist jedoch, dass neben dem Großraum Seoul und dem touristisch erschlossenen Südwesten auch weniger bekannte Regionen ausführlich beschrieben werden. Auch erfahrene Korea-Reisende dürften in diesem Reiseführer noch Anregungen finden. «

In Asien

Vorwort

Das 21. Jahrhundert ist erst ein paar Jahre alt, aber schon längst aus seiner Pubertät heraus, es steht in vollem Saft. Weniger bei uns eurokrisengeschüttelten Mitteleuropäern, aber im aufstrebenden fernen Osten und dort speziell in Korea. Während alle Welt gebannt auf das große China schaut, das – zugegeben – beachtliche Sprünge nach vorn gemacht hat, nimmt sie das viel kleinere, aber dynamischere Nachbarland Korea nur wenig wahr. Und begeht damit einen entscheidenden Fehler. Denn dort ist die Zukunft schon Gegenwart. Korea macht uns vor, wohin die Reise geht. Ein genauerer Blick lohnt sich also. 

Kein mitteleuropäischer Haushalt kommt ohne Korea aus. Ob Autos, Computer, Smartphones, TV-Geräte oder andere Elektroartikel: Jeder kennt die Namen der mächtigen koreanischen Multi-Konzerne. Aber woher die inzwischen unverzichtbar gewordenen Helfershelfer kommen, wissen die Wenigsten. 

›Land der Morgenstille‹: Was für ein poetischer Name! So heißt Korea im Original – Joseon. Mancherorts hat das Land noch etwas davon, in der bäuerlichen Provinz, in den weitläufigen, nervenberuhigenden Tempelanlagen, sogar im Herzen der hippen Megalopolis Seoul, in deren beschaulichen königlichen Palästen. 

Ansonsten musste die Morgenstille einem stürmisch brausenden Aufwind weichen, politisch wie wirtschaftlich. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass Korea in den Schlagzeilen steht – und sei es auch nur auf den hinteren Nachrichtenseiten, weil man das Land hierzulande immer noch nicht ›für voll nimmt‹. 

Das hat Tradition: Jahrhundertelang stand Korea im Schatten seiner beiden Nachbarn China und Japan. Erst der rasante wirtschaftliche Aufschwung, das ›Wunder vom Han‹, machte das ehemals ›verschlossene Königreich‹ bekannt, unter anderem deshalb, weil der zum Sprung ansetzende Tigerstaat eine ernstzunehmende wirtschaftliche Bedrohung zu werden begann. Die Konkurrenzsituation besteht noch heute, aber inzwischen hat sich Korea als verlässlicher Partner der G 20, der großen Industrienationen, etabliert. 

Obwohl Korea als immer noch geteiltes Land in einem politischen Spannungsfeld steht, obwohl es vieles dem Dämon Fortschritt opfert, wird jeder Reisende empfinden, dass es eine der weltweit reizvollsten Kulturen aufweist. Das Poetische wird gelebt und ist erlebbar. Es klingt immer wieder an: in der Architektur und in den Abteien, in alten Tänzen und angesagten Nanta-Theatern, in der Liturgie buddhistischer Versammlungen oder bei den zahlreichen Festivals, sogar in der pop-modernen K-Wave. Sichtbar wird das kulturelle Erbe in den ausgezeichneten Museen, vor allem im ›offenen Museum‹, der zum Weltkulturerbe erklärten Stadt Gyeongju. Paläste und Pagoden strahlen genauso wie die Goldkronen der Frühgeschichte, das Seladon des Mittelalters oder die vielfarbigen Parkanlagen und Klosterwälder das Innige der koreanischen Kultur aus, deren Reichtum von Jahr zu Jahr geringer zu werden droht. Nichts wie hin! 

Inhalt

Vorwort    15
Besondere Erlebnisse    16
Hinweise zur Benutzung    18
Zeichenlegende    19
Das Wichtigste in Kürze 19

LAND UND LEUTE    22

Südkorea im Überblick    24

Lage und Größe    25
Landschaften    25
Gewässer    27
Klima    27
Flora    28
Fauna    29

Geschichte    30

Der Mythos Dangun    30
Das alte Joseon    31
Die Drei Königreiche    32
Das geeinte Groß-Silla    33
Die Goryeo-Dynastie    35
Die Yi-Dynastie    36
Korea und Japan    38
Kolonialisierung    41
Zum Protektorat degradiert    43
Der Kampf um die Freiheit    45
Das Entstehen zweier Staaten    47
Der Koreakrieg    49
Südkoreas Weg in die demokratische Moderne    52
Die Zweite Republik    52
Der Militärputsch von 1961    53
Korea unter Park Chung Hee    53
Die Vierte Republik    55
Die Fünfte Republik    56
Die erste zivile Regierung    58
Die Regierung in jüngster Zeit    60

Staat und Verwaltung    61

Verfassung    61
Regierungsform    62
Die Organe des Staates    63
Verwaltungsgliederung    63
Politische Parteien    65
Die Außenpolitik    66
Rechtsordnung    68
Militär    68
Flagge und Nationalhymne    69

Wirtschaft    70

Landwirtschaft    70
Industrie    72
Außenhandel    73
Bodenschätze    74
Energieversorgung    74
Transport und Verkehr    75

Bevölkerung und Gesellschaft    77

Herkunft    78
Bevölkerungsentwicklung    79
Namen    80
Gesellschaftsschichten    81
Erziehungswesen    85
Saemaul Undong    86
Das soziale Netz    88
Arbeitsleben    89

Sitten und Bräuche    90

Kleidung    90
Wohnkultur    91
Familienfeiern    92
Festtage    96

Religion und Philosophie    101

Totemismus    101
Schamanismus    102
Buddhismus    103
Konfuzianismus    106
Die östliche Lehre    108
Christentum    109
Die Vereinigungskirche    110

Kunst und Kultur    111

Vom Ton zur Bronze    111
Das Gold der Könige    112
Bildende Künste    114
Baukunst    119
Literatur    125
Theater und Tanz    127
Musik    130
Medien    131
Film    132
Sport    133
Medizin    134
Wissenschaft und Technik    137
Sprache und Schrift    139
Kochkunst    142
Südkorea mit Kindern    146

SEOUL    150

Paläste    155

Gyeongbok-Palast    155
Changdeok-Palast    161
Changgyeong-Palast    162
Deoksu-Palast    163
Gyeonghui-Palast    164
Königliche Villa Unhyeong    165

Konfuzianische Anlagen    166

Jongmyo    166
Munmyo    166

Buddhistische Tempel    167

Jogye-Tempel    167
Anlagen im Großraum Seoul    167

Stadttore    169

Großes Südtor    169
Großes Osttor    169
Kleines Nordtor    170
Unabhängigkeitstor    170
Weltfriedenstor    170
Festungen    170
Erdbefestigungen Pungnap und Mongchon    170
Alte Stadtmauer    170
Gräber    172
Gräber der Baekje-Zeit    172
Gräber der Yi-Dynastie    172

Museen    174

Nationalmuseum    174
Nationales Palastmuseum    175
Nationales Volkskundemuseum    175
Nationalmuseum zeitgenössischer Kunst    175
Horim Art Center    176
Konfuzianisches Museum    176
Korea-Universitäts-Museum    176
Ilmin Museum of Art    177
Leeum Samsung Museum of Art    177
Hoam-Museum    177
War Memorial    177

Parks und frühzeitliche Ausgrabungen    178

Amsadong    178
Olympiapark    178
Pagodenpark    178
Südberg    178
Seoul Grand Park    179
Lotte World    179
Everland    179

Interessante Viertel und Sehenswürdigkeiten    180

Banpo-Regenbogen-Fontäne    180
Bukchon    180
Cheonggye-Bach    180
Culture Station Seoul 284    181
Daehak-no    181
Dongdaemun-Markt    181
Dongdaemun Design Plaza    182
Fischgroßmarkt Noryangjin    182
Gangnam-Bezirk    182
Glockenpavillon (Bosingak)    184
Gwanghwamun-Platz    184
Gwangjang-Markt    185
Der Han-Fluss    185
Heilkräutermarkt Yangnyeong    185
Hongdae    186
Insadong    186
Itaewon    187
Myeong-dong    187
Namdaemun-Markt    188
Namsangol Hanok-Dorf und Korea House    188
Nori Madang    188
Samcheong-gak    188
Sinchon    189
Yeouido    189

Seoul-Informationen    190

Allgemeine Informationen    190
An-, Ab- und Weiterreise    191
Unterkunft    192
Gastronomie    194
Nachtleben    196
Museen    198
Vergnügungsparks    198
Einkaufen    198
Sport    199
Ärztliche Versorgung    199

DIE UMGEBUNG VON SEOUL    200

Incheon    203
Ganghwa-Insel    208

Die Stadt Ganghwa    209
Die alten Forts    209
Frühgeschichtliche Steingräber    210
Ganghwa Peace Observatory    210
Altar von Dangun    210
Tempel der ererbten Lampe    212
Bomun-Tempel    212

Suwon    213

Grabanlage Yunggeol-neung    218
Drachenjuwel-Tempel    218
Koreanisches Volkskundedorf    220

Icheon    221

Keramikdorf    221
Yeoju    222
Yeongneung    222
Shilleuk-Tempel    223

Panmunjeom    224

Imjingak    224
Demilitarisierte Zone    224
3. Invasionstunnel    225
Heyri-Künstlerdorf    225

DER OSTEN    226

Chuncheon    229

Cheongpyeong-Tempel    231

Wonju    232

Chiaksan-Nationalpark    232
Yeongwol    233
Grab des Königs Danjong    234

Gangneung    235

Anwesen Ojukheon    236
Gyeongpodae    236
Yangban-Residenz Seongyojang    237
Jeongdongjin    237
Odaesan-Nationalpark    237

Samcheok    239

Kalksteinhöhle Hwanseong    240
Kalksteinhöhle Daegeum    240
Jukseo-Pavillon    240
Haesindang Park    241
Ocean Rail Bike    241
Strände    241

Sokcho    242

Naksan-Tempel    242
Seoraksan-Nationalpark    243
Observatorium Goseong    246

Insel Ulleung-do    247

Dokdo-Observatorium    249
Meereswanderweg    249
Bongnae-Wasserfall    249
Nari-Becken    249

ZENTRALKOREA    250

Cheongju    252

Bergfestung Sangdang    255
Songnisan-Nationalpark    255

Danyang    259

Gosu-Höhle    259
Guin-Tempel    260
Woraksan-Nationalpark    260
Chungju    261

Cheonan    262

Schrein für Yu Gwan Sun    263
Hyeonchung-Schrein    263
Unabhängigkeitshalle    263
Sudeok-Tempel    264

Seosan    265

Vogelschutzgebiet Seosan und Cheonsu-Bucht    265
Taean-Nationalpark    265
Festung Haemi    266
Maae Samjon Bulsang    266
Bowon-Tempel    267
Gaesim-Tempel    267
Slow City Daeheong    267

Daejeon    267

Uam Historical Park    270
Gyeryong-Nationalpark    270
Deogyusan-Nationalpark    273

Gongju    277

Magok-Tempel    279
Sejong City    280

Buyeo    282

Baekje-Gräber Neungsan-ri    285
Gwanchok-Tempel    285

DER SÜDWESTEN    286

Gwangju    288

Mudeungsan-Provinzpark    292
Hwasun-Dolmen    292
Unju-Tempel    293
Teeplantage Daehan Dawon    293
Gochang-Dolmen    294
Naejangsan-Nationalpark    294
Jogyesan-Nationalpark    294

Damyang    299

Gartenanlagen früherer Gelehrter    300
Slow City Changpyeong    301

Mokpo/Muan    302

Dadohae-Meeres-Nationalpark    303
Wolchulsan-Nationalpark    304
Gangjin    305
Duryunsan-Provinzpark    306

Yeosu    309

Insel Dolsan    311
Naganeupseong-Volkskundedorf    312

Jeonju    314

Hanok Village    317
Moaksan-Provinzpark    318
Maisan-Provinzpark    319
Mireuk-Tempel 1    319
Iksan-Wanggungri-Pagode    321
Vogelbeobachtung bei Gunsan    321
Nationalpark Halbinsel Byeonsan    321

Namwon    323

Jirisan-Nationalpark    325
Slow City Agyang    328

DER SÜDOSTEN    330

Andong    333

Dosan Seowon    334
Jebiwon    334
Volkskundedorf Hahoe    335
Bongjeong-Tempel    335
Künstlerkolonie Jirye    335
Juwangsan-Nationalpark    336

Yeongju    337

Seosu Seowon    337
Volkskundedorf Museom    337
Punggi    338
Sobaeksan-Nationalpark    338

Gimcheon und Gumi    340

Jikji-Tempel    341
Geumosan-Provinzpark    343

Daegu    344

Palgong-Provinzpark    350
Gayasan-Nationalpark    350

Pohang    356

Bogyeong-Tempel    356

Gyeongju    358

Stadtmitte    359
Wolseong-Areal    361
Namsan-Bezirk    363
Der Bereich um den Hwang-nyong-Tempel    366
Der Westen und Südwesten    367
Der Südosten und der Toham-Berg    368
Bomun-See    373
Konfuzianische Akademie    373
Yangdong-Volkskundedorf    373
Tongdo-Tempel    374

Ulsan    377

Daewangam-Park    378
Japanische Festung    378

Busan    379

Musikfontäne Dadaepo    384
Dongnae    384
Gimhae    385

Jinju    388

Jinju-Festung    388
Jinyang-Reservoir    389

Hallyeo-Meeres-Nationalpark    390

Insel Geoje    390
Insel Hansan    391
Tongyeong    391
Sacheon    392
Insel Namhae    392

Insel Jeju    393

Stadt Jeju    395
Lavaröhre Manjang-gul    396
Geomun Oreum    396
Sonnenaufgangsgipfel    397
Insel U    397
Volkskundedorf Seongeup    397
Seogwipo    398
Yakcheon-Tempel    398
Das koreanische Hawaii    399
Sanbanggul-Tempel    399
Yongmeori    399
Hallim    400
Hallasan-Nationalpark    401
Jeju-Olle-Wanderweg    401

SPRACHFÜHRER    404

REISETIPPS VON A BIS Z    410

Glossar    424
Südkorea im Internet    425
Literaturtipps    427
Über den Autor    429

EXTRA

Die da oben, wir hier unten    84
Seladon — so schön wie Jade    113
Schrein oder nicht Schrein    124
Das Allheilmittel Ginseng    136
Eine Schrift für alle    141
Rezepte    145
Durch die Blume gesagt    160
Das Märchen von der Entstehung des Ginseng    211
Kabale und Liebe auf Koreanisch    216
Feng Shui – das Irrationale im Rationalen    281
Pressen und Stechen für die Gesundheit    347

Karte

Südkorea Karte
Südkorea Karte
Metroplan Seoul
Metroplan Seoul

Autor

Dr. Klaus A. Dietsch, geboren in Qingdao/China, studierte Sinologie, Politische Wissenschaft und Philosophie in München und Taipeh. 1975 bis 1986 politischer Redakteur bei der ›Süddeutschen Zeitung‹. Seit 1987 in leitender Stellung im Tourismus tätig; parallel dazu freier Journalist mit Schwerpunkt auf Tourismus- und Reisethemen. Autor von 20 Büchern zum Themenbereich China, Korea und Japan. Im Trescher Verlag ist ferner sein Städteführer ›Seoul‹ erschienen. Regelmäßige Reisen in den Fernen Osten halten sein Wissen auf dem aktuellen Stand.

Links

Allgemeines

german.korea.net
Die offizielle Website der Republik Korea bietet außer aktuellen Informationen zu Land und Kultur auch Hinweise auf Events (dt.).

german.visitkorea.or.kr
Eine Fülle an touristischen Nachrichten zu Festen, Routen, Unterkünften, Verkehr, Kultur und Shopping liefert die offizielle Website des Koreanischen Fremdenverkehrsamts (dt.).

www.auswaertiges-amt.de
Hintergrundinformationen zu Koreas Außen- und Innenpolitik, Wirtschaft sowie Kultur und Bildung samt Hinweisen zur Reisesicherheit findet man auf der Website des Auswärtigen Amtes.

www.goethe.de/ins/kr/de/index.html
Auch das Goethe-Institut Seoul liefert hervorragende und umfassende aktuelle Informationen rund ums Reisen in Korea.

www.miceseoul.com
Von der Seoul Tourism Organization herausgegebene Seite mit allem Wissenswerten auch zu Business-Fragen.

sel.icann.org
Aktuelle Informationen zur Reisevorbereitung und für das Rumkommen vor Ort.

www.koreaverband.de
Nachrichtenplattform des Korea-Verbands für alle, die an aktuellen Entwicklungen auf der Halbinsel sowie an Geschichte und Kultur interessiert sind (dt.).

www.lifeinkorea.com
Reiseinformationen jeder Art, ob Besichtigungen, Hotelreservierungen, Touren, Events oder Kulturnachrichten, hält diese Website bereit (engl.).

www.willi-stengel.de
Hier hat ein Korea-Enthusiast wirklich alle Themen von A wie Ahnengedenkfeiern bis W wie Wohnungswesen zusammengetragen.

www.koreainfo.de
Diese Website ist ebenfalls von einem Fan Koreas zusammengestellt und liefert Informationen aus seiner sehr persönlichen, aber dennoch objektiven Sicht.

wikitravel.org/de/Südkorea
Hochaktuelle Informationen zu einzelnen Städten, Sehenswürdigkeiten, Transportmöglichkeiten, Aktivitäten, Küche und Unterkunft, mit Links zu offiziellen Websites.

Zeitungen

www.koreaherald.com
Die führende englischsprachige Zeitung Koreas, die auch eine eigene Business-Ausgabe publiziert.

www.koreatimes.co.kr
Eine der ältesten Zeitungen, die eine hohe Reputation genießt und als Leitmedium gilt (engl.).

Sprache

language.snu.ac.kr
Für alle, die Koreanisch lernen wollen, bietet das Language Education Center der Seoul National University hier Kurse an (engl.).

www.yskli.com
Auch Koreas zweitwichtigste Universität, die Yonsei in Seoul, offeriert in ihrem Korean Language Institute Sprachkurse (engl.).

Städte

www.visitseoul.net
Dahinter verbirgt sich die Tourismusseite der Stadt Seoul mit allen Informationen auf Englisch.

www.museum.go.kr
Einen Überblick über das Nationalmuseum in Seoul und seine Unterabteilungen in verschiedenen Städten gibt diese Website (dt., engl.).

etour.busan.go.kr
Das offizielle Tourismusportal der Hafenstadt Busan (engl.).

guide.gyeongju.go.kr
Auch das ›offene Museum‹, die Stadt Gyeongju, hat ihr eigenes Tourismusportal (engl.).

Übernachtung

www.koreastay.or.kr
Gibt Informationen zu von der Zentrale für Tourismus ausgewählten und qualifizierten Unterkünften, Homestays und Gästehäusern (engl.).

www.hanokstay.or.kr
Für alle, die gerne in traditionellen Häusern wohnen und buchen möchten (engl.).

www.kyha.or.kr
Dahinter verbirgt sich der Koreanische Jugendherbergsverband, über den man preisgünstige Unterkünfte reservieren kann.

www.goodstay.or.kr
Hier findet man Adressen und Buchungsmöglichkeiten für preisgünstige Hotels, die von der Tourismuszentrale zertifiziert wurden (engl.).

Verkehr

www.seoulmetro.co.kr
Hier kann man sich schon mal ein Bild von der hervorragenden Infrastruktur der Seouler Metro machen (engl.). Ähnliche Seiten gibt es auch für Busan, Daegu und Gwangju.

info.korail.com
Alles über die koreanische Eisenbahn, auch den KTX. Wer schon zuhause seinen Gutschein für den Korea Rail Pass runterladen möchte, ist hier richtig.

Sonstiges

www.templestay.com
Wer in die Welt der buddhistischen Klöster eintauchen und dort ein paar Tage verbringen möchte, kann sich her sachkundig machen – und sogar reservieren.

sacredsites.com/asia/south_korea/index.html
Wer speziell an Stätten von Ruhe und Kraftzentren in Korea interessiert ist, sollte mal auf dieser Website nachschauen.

Smart-Phone-Apps

Visit Korea 3.0
Liefert Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Unterkünften, mit Wegbeschreibungen.

K-Books (Welcome to Korea!)
Mit Reiseführer, Bildern und Informationen zu Küche und K-Pop gut für die Reisevorbereitung.

Seoul Walking Tour
Führt mit Fakten und Bildern durch die Viertel Jongno und Insadong sowie am Cheonggye- Bach entlang.

GenieTalk
Hilft bei Sprachproblemen; die Übersetzungs-App gibt es nur für Englisch-Koreanisch und umgekehrt.

© 2017 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum