Logo

Oderbruch

Natur und Kultur im
östlichen Brandenburg

Foto Oderbruch

Suchen & Finden

 
Trescher-Verlag Leserreise

Auf Trescher-Leserreisen geben unsere Autoren als Reiseleiter ihr umfangreiches Wissen weiter.
» Trescher-Leserreisen

ITB BuchAward 2017

Unser Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS wurde mit einem ITB BuchAward ausgezeichnet.
>>> Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS

ITB BuchAwards
Oderbruch Cover

4., vollkommen überarbeitete und erweiterte Auflage 2014, 192 Seiten, 105 Farbfotos und historische Abbildungen, komplett in Farbe, 7 Stadtpläne und Übersichtskarten
ISBN 978-3-89794-277-6

9,95 Euro

Das Buch

Das Oderbruch ist die jüngste der brandenburgischen Kulturlandschaften, erhebliche Teile wurden erst in der Regierungszeit Friedrichs II. durch Kolonisten trockengelegt und urbar gemacht. Das kleine Gebiet ist durch seine Randlage an der Grenze zu Polen geprägt. Gleichwohl befinden sich in diesem dünn besiedelten Landstrich landschaftliche und architektonische Kleinode, unter denen Schloß Hardenberg sicherlich das bekannteste ist.

Dieser Reiseführer widmet sich der wechselvollen Geschichte und der Gegenwart des Oderbruchs und bezieht auch die angrenzenden brandenburgischen und polnischen Landstriche ein. Der Autor beschreibt Ortschaften, landschaftliche Besonderheiten und nicht zuletzt die Menschen, die diesen Landstrich prägten und prägen. Detaillierte Serviceinformationen und Vorschläge für Aktivitäten und Ausflugstouren geben Anregungen zur Erkundung einer einzigartigen Region.


» Ein vereintes Europa, es wurde in Teilen bereits im 18. Jahrhundert an der Oder praktiziert. Heute ist das Oderbruch eine reizvolle Kulturlandschaft zwischen Deutschland und Polen. Thomas Worch spürt dieser Faszination nach. «

Badische Zeitung

Vorwort

Viele Wege führen durch die alte Mark Brandenburg mit ihrer spröden Landschaft und den Kleinodien am Wegrand, den Alleestraßen, Kirchen und verwunschenen Herrenhäusern. Auf einigen dieser Wege, über drei größere Straßen und auf zwei Bahnlinien, gelangt man in das Oderbruch. Von Berlin hat man in gut einer Stunde Bad Freienwalde, Wriezen oder Seelow erreicht. Diese drei Städte bilden jeweils den Ausgangspunkt für einen der Streifzüge durch diesen Landstrich.

Das Oderbruch besitzt eine erhebliche Anzahl an Bau- und Kulturdenkmälern, die das Land nicht auf den ersten Blick freigibt. In vielerlei Hinsicht wird das Oderbruch unterschätzt. In ihm versteckt sich ein enormes Potential an Naturerlebnis mit einem kulturellen Spannungsbogen weit über die letzten 300 Jahre hinaus.

Als ich vor einigen Jahren durch Zufall das Oderbruch aufsuchte, war ich sofort von der endlosen Weite, dem Feldermeer und dem Himmel fasziniert, der grauer, blauer, finsterer und heiterer schien als der aus meinem städtischen Leben. Und die Nacht war zudem ungewohnt schwarz und still. Meiner ersten Begegnung folgten viele Aufenthalte, während derer der Landstrich immer mehr ein faszinierendes Gesicht erhielt. Mit zunehmendem Interesse gesellten sich zur Landschaft schnell Geschichte und Personen, deren Wirken im Oderbruch begann oder die ihren Lebensmittelpunkt dort hatten. Und ich selbst gesellte mich auch zum Oderbruch, kann nun täglich die Gleichmut und Selbstverständlichkeit der Landschaft beobachten.

Nur etwa 50 bis 70 Kilometer von Berlin entfernt liegt dieses bemerkenswerte Stück Land. Das Oderbruch ist so nah und gleichzeitig fern städtischer Selbstverständlichkeit. Seine geographische und politische Begrenzung bilden auf der einen Seite im wesentlichen der Barnim und auf der anderen Seite, über die Oder hinaus, die Hochflächen der Neumark auf polnischer Seite.

Friedrich II. ließ die Landschaft formen, das Sumpfgebiet trockenlegen, die Oder begradigen und auf dem neu gewonnenen Land Menschen aus aller Herren Länder und jeder Konfession ansiedeln. Somit hatte er bereits im 18. Jahrhundert in diesem Mikrokosmos ein vereintes Europa vorweggenommen. Der Ausspruch ›Hier habe ich eine Provinz erobert‹ ist mit diesem Herrscher verbunden, der Zusatz ›im Frieden‹ ist nur Legende und trifft aber dennoch auf einen Preußenkönig zu. Mit zwei bedeutenden Ereignissen des 20. Jahrhunderts ist die Region verbunden: Hier nahm im Frühjahr 1945 die letzte große Schlacht des Zweiten Weltkriegs ihren Lauf, und 1997 feierte Deutschland hier im Hochwasser Vereinigung. Man steckte bildhaft gemeinsam bis zum Hals im Wasser.

Dieser Reiseführer soll in erster Linie als Ideengeber und Informant fungieren und Lust darauf machen, diese faszinierende Landschaft selbst zu entdecken. Er beschreibt Wege durch das Oderbruch, Landschaft, Menschen und ihre Geschichte; er gibt Auskunft über die Trockenlegungen, die Adelshäuser, landwirtschaftliche Aspekte, über Fauna und Flora, die Bauwerke und Sehenswürdigkeiten. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, versteht sich als Wegweiser und Orien-tierungshilfe beim Kennenlernen. Er möchte Begleiter sein und den Touristen zum vertrauten Besucher machen, der Lust auf ein Wiedersehen bekommt.

Inhalt

Vorwort     9
Hinweise zur Benutzung     10
Zeichenlegende     11
Das Wichtigste in Kürze     11

Land und Leute     15

Geographie     16
Fauna und Flora     17
Wirtschaftliche Entwicklung     18
Der Trassenbau     22
Die Trockenlegung     23
Die große Trockenlegung     26
Die Kolonisation     28
Zum Umgang mit jüdischen Spuren im Oderbruch     31
Wasser     37
Regelmäßige Veranstaltungen     38
Erntebräuche     40
Essen auf dem Land     41

Das südliche Oderbruch     45

Zwischen Berlin und Seelow     46
Seelow     47
Die Umgebung Seelows     49
Gusow     50
Platkow     53
Friedersdorf     53
Lebus     55
Zwischen Lebus und Gorgast     60
Gorgast     61
Zwischen Gorgast und Letschin     65
Küstrin-Kietz/Kostrzyn     66
Dabroszyn     70

Das mittlere Oderbruch     77

Jahnsfelde     78
Zwischen Jahnsfelde und Neuhardenberg     79
Neuhardenberg     80
Altfriedland     87
Kunersdorf     90
Zwischen Gottesgabe und Groß Neuendorf     91
Groß Neuendorf     95
Kienitz     101
Letschin     104
Wilhelmsaue     109

Das obere Oderbruch     115

Von Strausberg nach Prötzel     116
Prötzel     116
Buckow     118
Zwischen Prötzel und Wriezen     120
Wriezen     125
Altwriezen     128
Jäckelsbruch     129
Von Wriezen nach Altreetz     133
Altreetz     133
Neuküstrinchen     135
Neulietzegöricke     137
Zollbrücke     137
Güstebieser Loose     140
Ein Ausflug nach Polen     141

Das nördliche Oderbruch     149

Von Berlin nach Bad Freienwalde     150
Bad Freienwalde     151
Altranft     160
Der Baa-See     161
Von Altranft nach Croustillier     162

Das Niedere Oderbruch     163

Zum Schiffshebewerk bei Niederfinow     163
Die Umgebung von Bad Freienwalde     164
Die Neuenhagener Insel     166
Schiffmühle     166
Hohensaaten     169
Oderberg     169

Aktivitäten im Oderbruch     175

Kleines Glossar     181
Das Oderbruch im Internet     181
Literaturhinweise     183
Der Autor     184
Register     185
Fotonachweis     187
Kartennachweis/Kartenlegende     192

Essays

Zeittafel zur Trockenlegung     27
Zeittafel zu Kolonisation     30
Die Märker und die Berliner und wie sich das Berlinertum entwickelte    39
Rezepte     42
Günter Eich     58
Bernd Finkenwirth     63
Friedrich und Katte     71
Karl August Fürst und Carl-Hans Graf von Hardenberg     84
Stefan Hessheimer     100
Die Oderbruch-Bahn     103
Theodor Fontane     106
Die Kunst-Loose-Tage     110
Albrecht Daniel Thaer     122
Horst Engelhardt und Jörg Engelhardt     131
Da fehlen die Mücken – Dorffest im Oderbruch     136
Und so lebten sie alle Tage     143
Hans Keilson     155
Walther Rathenau     158
Karl Friedrich Schinkel     168

Autor

Thomas Worch, 1956 in Leipzig geboren, nach Stationen in Lobstädt, Budapest, Damaskus und Berlin 2001 im Oderbruch angekommen. Freier Autor. 2008 erschien der  (Krimi)-Roman ›Tod eines Malers‹, der natürlich im Oderbruch spielt.

Karte

Oderbruch Karte Süden
Süden
Oderbruch Karte Norden
Norden

Links

Landkreise

www.barnim.de 
Seite des Landkreises Barnim, am nördlichen Rand des Oderbruchs.

www.maerkisch-oderland.de 
Seite des Landkreises Märkisch-Oderland, zum dem das Oderbruch verwaltungstechnisch gehört.

Ämter und Gemeinden

www.barnim-oderbruch.de 
Seite des Amtes Barnim-Oderbruch, ziemlich unstrukturiert.

www.wriezen.de
Amtsseite der Stadt Wriezen

www.seelow.de 
Unter dem Stichwort Freizeit & Tourismus/Sehenswürdigkeiten finden sich verschiedene schöne Ausflugsrouten.

www.bad-freienwalde.de
Informative Tourismus-Webseite

www.letschin.de 
Wirklich einladend, Oderbruch pur.

www.amt-neuhardenberg.de 
Enthält eine umfangreiche Übersicht zu Wanderwegen.

www.amt-golzow.de
Standardisierte Amtsseite, Informationen zum Gemeindealltag

www.amt-lebus.de 
Standardisierte Amtsseite

www.amt-seelow-land.de
Standardisierte Amtsseite

www.kuestriner-vorland.de
Informationen zur Gemeinde

Tourismus

www.odertours.de 
Abenteuercamp Bad Freienwalde

www.oderbruch-tourismus.de 
Seite der Tourist-Information Oderbruch e.V. mit Sitz in Seelow. Umfassend und informativ.

www.oderbruch-warthe.de
Sehr informative Seite mit Infos zum Wandern, Wasserwandern, Radeln etc.

www.tourismusinfo-wriezen.de
Basisinformation, nicht aktuell.

www.seenland-os.de
Seite des Tourismusverbandes Seenland Oder-Spree e.V. Umfassend und aktuell.

www.barrierefrei-brandenburg.de
Enthält auch einige Adressen im Oderbruch.

www.sonne-auf-raedern.de
E-Bike-Verleihstationen im Land Brandenburg.

www.flussinfo.net/oderbruchgewaesser/beschreibung
Beschreibung der Oderbruchgewässer, u.a. für Wasserwanderer.

brandenburg.rz.htw-berlin.de
Vielfältige Informationen, z.B. zur Neumark.

www.oderculinarium.com
Wertvolle gastronomische Empfehlungen.

Kunst und Kultur

www.kunst-im-oderbruch.de
Kurze Vorstellung der Oderbruchkünstler.

www.odergaerten.de
Lageplan zu den Gärten im Oderbruch.

www.strasse-der-sonnenblumen.info
Interessengemeinschaft von Höfen, Gärten, Läden im Oderbruch.

www.transodra-online.net
Hochinteressante deutsch-polnische Reflexionen zu allen Lebensbereichen der Region.

Für die Routenplanung

www.stadt-strausberg.de

www.maerkischeschweiz.eu

Sonstiges

www.hofgesellschaft-neulewin.de
Kulturhistorischer Verein zum Erhalt von Höfen.

www.oderbruchwetter.de
Regionaler Wetterbericht, stets aktuell.

www.oderbruchpavillon.de
Kulturphilosophische Sammlung zu Geschichte und Entwicklung sowie zum Leben im Oderbruch.

www.loosersenf.de
Regionale Spezialität für den internationalen Gaumen.

www.mensa-regio.de
Informationen zu regionalen Selbstvermarktern.

© 2017 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum