Logo

Südtirol

Natur und Kultur zwischen
Vinschgau und Dolomiten

Foto Südtirol

Suchen & Finden

 
Trescher-Verlag Leserreise

Auf Trescher-Leserreisen geben unsere Autoren als Reiseleiter ihr umfangreiches Wissen weiter.
» Trescher-Leserreisen

ITB BuchAward 2017

Unser Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS wurde mit einem ITB BuchAward ausgezeichnet.
>>> Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS

ITB BuchAwards
Südtirol Cover

1. Auflage 2014, komplett in Farbe, 348 Seiten, 21 Stadtpläne und Übersichtskarten, farbige Klappkarten, 180 Farbfotos
ISBN 978-3-89794-283-7

16,95 Euro

Das Buch

In Südtirol liegen schroff-alpine Bergwelten und lieblich-mediterrane Täler auf erstaunlich engem Raum nebeneinander. Die mächtigen Gletscherwelten in den Ötztaler Alpen und die bizarren Felsformationen der Dolomiten bieten einzigartige Naturerlebnisse und zugleich hervorragende Bedingungen für Wanderer und Wintersportler. Nur wenige Kilometer davon entfernt, in den von Zypressen, Palmen und Weinhängen geschmückten Tälern des Südtiroler Südens, fühlt man sich fast schon ans Mittelmeer versetzt. Südtirol weist eine erstaunliche Dichte an romantischen Burgen und Ansitzen sowie im westlichen Teil eine europaweit einzigartig Fülle an romanischen Kirchen auf. Bozen beeindruckt mit seiner Urbanität, Meran mit seinen Kuranlagen und Villenvierteln, Brixen mit seinem geschlossenen historischen Ortsbild. Die Symbiose mediterraner und österreichische Traditionen zeigt sich nicht zuletzt in der hervorragenden regionalen Küche, und das Klima am Rand der Dolomiten begünstigt den traditionsreichen Weinbau.

Dieser Reiseführer stellt Südtirol in seiner Vielfalt umfassend vor und bietet neben ausführlichen Hintergrundinformationen umfangreiche reisepraktische Tipps sowohl für Kultur- als auch für Aktivurlauber.


» Das "Wichtigste in Kürze" zu Südtirol findet man gleich am Anfang. Der Reiseteil beschreibt Südtirol in sechs abgeschlossenen Kapiteln. Dazu gibt es viele Tourenvorschläge für Sport- und Freizeitwanderer und einige Essays (Rezepte, Reinhold Messner, "Ötzi" …). «

ekz Bibliotheksservice

Vorwort

In Südtirol, der nördlichsten italienischen Region, treffen mediterrane und österreichische Traditionen auf einzigartige Weise aufeinander. Diese Symbiose zeigt sich nicht zuletzt in der hervorragenden Küche, die aufs trefflichste Alttiroler Knödel und moderne mediterrane NouvelleCuisine kombiniert; die Weine und der berühmte Speck aus Südtirol werden weit über die Landesgrenzen hinaus geschätzt.

Südtirol beeindruckt mit seiner erstaunlichen Anzahl an Kulturschätzen. Für Europa ungewöhnlich ist die Vielzahl an romanischen Kirchen gerade im westlichen Teil Südtirols, in denen sich oft noch Altäre und Fresken aus dem Spätmittelalter oder der Renaissance erhalten haben. Es locken gemütliche Dörfer und Städtchen mit baumumstandenen Marktplätzen in sonnigen, tief eingeschnittenen Tälern wie Glurns, Klausen und Sterzing und eine große Zahl von Burgen und Schlössern an steilen Hängen. Bozens Urbanität, Merans mondänes Flair und Brixen als Zentrum jahrhundertelanger geistlicher Macht vervollständigen die großartigen Kulturlandschaften. Dazu leuchten zur Frühlingszeit überall bunt blühende Wiesen, im Herbst dagegen setzen die traubenschweren Weinhänge dazu einen unvergleichlichen Kontrapunkt.

Südtirol verzaubert den Besucher insbesondere durch seine Bergwelt: im Westen die Eiswelt des Ortlers, in der Mitte die eher lieblichen Kämme der Sarntaler Alpen und im Osten die einzigartigen Felsbildungen der Dolomiten. Besonders spektakulär sind dabei die Gegensätze auf engstem Raum: Nur zehn Kilometer vom palmengeschmückten Meran entfernt, in den Ötztaler Alpen, erstreckt sich das Gletschereis. Die klimatischen Verhältnisse, die kalte Nordwinde abweisen und warme Südströmungen ungehindert ins Land lassen, haben Südtirol zu einem Sonnenland gemacht. Manchmal setzt im Etschtal der Frühling schon Ende Februar ein. Dieses milde Klima lockt schon seit fast 200 Jahren Heilungssuchende an, und die unvergleichlich schöne Natur, die Bergwiesen und die Bergwelten zwischen Ortler, Ötztaler Alpen und Dolomiten ließen den Tourismus zur gleichen Zeit aufkommen. Das friedvolle äußere Bild dieser Region wurde in der Geschichte mehrfach durch blutige und zermürbende politische Auseinandersetzungen getrübt, am intensivsten im und nach dem Ersten Weltkrieg und blutig im Tiroler Freiheitskampf von 1809.

Südtirols Rolle als Brückenland zwischen deutsch-österreichischer und römisch-italienischer Kultur offenbart sich rasch. Es ist zwar italienisches Staatsgebiet. Wer das Italien mit seiner Renaissancekultur und den Spuren der römischen Antike oder das typisch italienische Lebensgefühl sucht, wird es hier nicht finden. Südtirol ist Italiens nördlichste und zweitreichste Provinz, in der auch die Italiener um ihre gesonderte Position wissen: Sie leben auf italienischem Staatsgebiet, doch in einer Region, in der sie eine Minderheit bilden.

Dieser Reiseführer stellt alle Gebiete, alle Täler und Seitentäler Südtirols vor, gibt Empfehlungen zu leichten Wandertouren, weist auf besondere kulturelle Sehenswürdigkeiten und Traditionen hin. Er ist aber kein ausschließlicher Wanderführer und wendet sich weniger an Wintersportler, sondern an alle Kultur- und Naturinteressierten, an alle Individual- wie Grupenreisenden, die die Vielfalt des Landes und seine Kontraste kennenlernen möchten.

Inhalt

Vorwort    9
Hinweise zur Benutzung    10
Zeichenlegende    10
Das Wichtigste in Kürze    12

Land und Leute    14

Südtirol im Überblick    16

Natur und Mensch    18

Lage und Geographie    18
Geologie    19
Tier- und Pflanzenwelt    21
Klima und Reisezeit    21
Sprache und Religion    23

Geschichte Südtirols    24

Von der Frühzeit bis zum Mittelalter    24
Unter den Habsburgern    25
Der Tiroler Volksaufstand    27
Der Erste Weltkrieg    29
Südtirol wird Teil Italiens    31
Die Nachkriegszeit    34

Politik, Kultur und Gesellschaft    37

Politische Struktur    37
Landtag und Landesregierung    37
Wirtschaft und Tourismus    38
Architektur und Malerei    39
Literatur    42
Musik    44
Festivals und Feste    46
Essen und Trinken    47

Der Vinschgau    52

Der obere Vinschgau    56

Am Reschensee (Lago di Resia)    56
Das Rojental (Valleroja)    58
Das Langtauferer Tal (Vallelunga)    60
Um die MalserHaide    60
Mals (Malles Venosta)    64
Das Matscher Tal (Val di Macia)    67
Das Münstertal (Val Monastero)    69
Glurns und Schluderns    71

Um Stilfser Joch und Ortler    77

Von Prad nach Gomagoi    77
Das Suldental (Val di Solda)    79
Auf der Stilfserjochstraße zur Passhöhe    80

Der untere Vinschgau    88

Von Spondinig nach Schlanders    88
Schlanders (Silandro)    91
Latsch (Laces)    92
Das Martelltal (Val Martello)    96
Von Kastelbell zur Töll    101
Das Schnalstal (Val di Senales)    108

Meran und seine Umgebung    114

Meran (Merano)    116

Aus der Stadtgeschichte    116
Ein Stadtrundgang    119
Sehenswürdigkeiten außerhalb der Altstadt    127

Die Umgebung von Meran    132

Schloss Tyrol    132

Das Passeiertal (Val Passiria)    140

Das Vorderpasseier    140
Das Hinterpasseier    145

Lana und Ultental (Val ultimo)    149

Lana und seine Umgebung    149
Von Lana in das Ultental    154
Vom Zoggler Stausee bis zum Talende    156
Deutschnonsberg    157

Bozen und der Süden    162

Bozen (Bolzano) und sein Umland    165

Aus der Stadtgeschichte    165
Ein Stadtspaziergang    168
Sehenswürdigkeiten außerhalb der historischen Innenstadt    175
Der Ritten (Renon)    178
Das Sarntal    181
Burg Runkelstein    181

Überetsch und Unterland    186

Im Norden der Südtiroler Weinstraße    186
Terlan (Terlabo)    186
Eppan (Appiano) und Umgebung    188
Von Kaltern nach Salurn    191
Von Salurn nach Bozen    191

Das Eisacktal    202

Das obere Eisacktal    204

Vom Brenner bis Sterzing    204
Sterzing (Vipiteno) und Umgebung    207
Zwischen Sterzing und Brixen    216
Franzensfeste (Fortezza)    218

Brixen und seine Umgebung    221

Brixen (Bressanone)    221
Die nähere Umgebung Brixens    227

Das untere Eisacktal    232

Zwischen Feldthurns und der Trostburg    232
Von der Trostburg bis Bozen    238

Das Pustertal    242

Das westliche Pustertal    245

Zwischen Vintl und St. Lorenzen    248

Bruneck und das Ahrntal    252

Bruneck (Brunico)    252
Das Ahrntal    258

Das Hochpustertal und seine Nebentäler    266

Das Antholzer Tal (Valle di Anterselva)    266
Welsberg und das Gsieser Tal    268
Zwischen Welsberg und Toblach    272
Toblach (Dobbiaco)    275
Innichen und das Sextener Tal    282

Die Dolomiten    288

Aus dem Pustertal in die Dolomiten    292

Das Gadertal (Val Badia)    292
Das Höhlensteintal    298

Aus dem Eisacktal in die Dolomiten    303

Das Villnößtal    303
Um Schlern und Seiser Alm    306
Das Grödental (Val Gardena)    313
Tierser Tal und Rosengarten    323
Um das Eggental    327

Reisetipps von A bis Z    332

Literaturhinweise    335
Südtirol im Internet    335
Der Autor/Danksagung    336
Register    337
Bildnachweis    343
Kartenregister und -legende    348

Essays

Die Landeshymne Südtirols    17
Rezepte    50
Reinhold Messner    83
Die Gletschermumie ›Ötzi‹    111
Gustav Mahler in Toblach    279
Oswald von Wolkenstein    308
Luis Trenker    317

Autor

Gunnar Strunz, Jg. 1961, ist promovierter Geologe und seit vielen Jahren journalistisch tätig, arbeitet in der Erwachsenenfortbildung und leitet Studienreisen insbesondere nach Polen, Russland, ins Baltikum und die alten Habsburgerlande. Im Trescher Verlag sind von ihm die Reiseführer ›Königsberg-Kaliningrader Gebiet‹, ›Bratislava‹, ›Burgenland‹, ›Kärnten‹, ›Niederösterreich‹, ›Steiermark‹, ›Südtirol‹, ›Tirol‹ und ›Vorarlberg‹ erschienen. Zusammen mit seiner Frau Alla gab er – ebenfalls im Trescher-Verlag – das ›Königsberg-Kaliningrad-Lesebuch‹ heraus. Als Gemeinschaftsprojekte mit dem renommierten Fotografen Wolfgang Korall entstand für das Verlagshaus Würzburg eine ›Reise durch Ostpreußen‹ sowie ein Band über die Burgen des Deutschen Ritterordens. Für den Münchner Bergverlag Rother verfasste er die Wanderführer ›Masuren‹ und ›Böhmerwald‹. Gunnar Strunz lebt abwechselnd in Berlin, in Feilitzsch (Oberfranken) sowie am Kurischen Haff.

Karte

Südtirol Karte Westen
Südtirol Westen
Südtirol Karte Osten
Südtirol Osten

Links

www.provinz.bz.it
Offizielle Seite der Provinzialregierung. Lokale Verwaltung, Bürgernetzwerke etc.

www.suedtirol.info
Offizielle Informationsseite des Südtirol Tourismus. Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Unterkünfte etc.

www.suedtirolerland.it
Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten neben Unterkünften zu allen Südtiroler Regionen. Eine Seite der regionalen Tourismusverbände.

www.suedtirol.de
Tourismusportal, ähnlich strukturiert wie www.suedtirolerland.it.

www.suedtirol-reisen.com
Unabhängige private Informationsplattform für Südtirolbesucher.

www.sentres.com
Reiseführer und Tourenplaner. Mit vielen Geheimtipps zu Unterkünften, Restaurants, Wanderwegen, Nachtlokalen.

www.suedtirol-rad.com
Alles zum Fahrradfahren in Südtirol: Verleihmöglichkeiten, Reparaturwerkstätten, Tourentipps etc.

www.stol.it
Südtirol online. Ständig aktualisierte Onlinezeitung mit Regionalnachrichten.

www.dolomiten.it
Webseite der größten und meinungsbildenden Zeitung Südtirols, ›Dolomiten‹. Die Zeitung findet sich wegen ihres immensen politischen Einflusses oft in der Kritik.

www.stiegenzumhimmel.it
Alles über die berühmten romanischen Kirchen des Vinschgaus.

www.suedtirol-tirol.com
Touristisches Kooperationsportal zwischen dem Nord- und Osttirol (Österreich) und Südtirol.

www.trekking-suedtirol.info
Wandern und Motorradfahren in Südtirol.www.locandasudtirolese.it Auswahl der besten Südtiroler Gasthäuser, die nicht einmal teuer sein müssen.

www.ivvsuedtirol.info
Alles zur Grödentaler Volkssportolympiade.

www.travelxalps.com
Das seit 2009 bestehende Online-Buchungsportal für Österreich und andere Alpenregionen bietet ein ständig wachsendes Angebot an Übernachtungs- und Wellnessmöglichkeiten sowie Pauschalpaketen an. Der Seitenbetreiber, die Österreichische Verkehrsbüro Group, wendet sich mit dem Onlineportal bevorzugt an Individualreisende, die mit eigenem Auto anreisen. Die Tiefstpreise sind in der Tat unschlagbar.

© 2017 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum