Logo

Slowakei

Unterwegs zwischen
Donau, Tatra und
Beskiden

Foto Slowakei

Suchen & Finden

 

Globetrottertage in Dresden: 1./2. Oktober

Am 1./2. Oktober 2016 präsentiert der Trescher-Verlag sein Verlagsprogramm auf den Globetrottertagen von DIAMIR. In Dresden, im Ensemble der Deutschen Werkstätten Hellerau, wird es zahlreiche landeskundliche Vorträge und einen Outdoor-Reisemarkt geben, auch etliche Toiurismusämter sind mit Ständen vertreten.

Frankfurter Buchmesse

Vom 19.10. bis zum 23.10.2016 finden Sie den Trescher Verlag auf der Frankfurter Buchmesse:
Halle 3.1, Stand J 121.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Trescher-Verlag Leserreise

Auf Trescher-Leserreisen geben unsere Autoren als Reiseleiter ihr umfangreiches Wissen weiter.
» Trescher-Leserreisen

Slowakei Cover

4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2015, 396 Seiten, komplett in Farbe, 174 Fotos, 32 Stadtpläne und Übersichtskarten, farbige Klappkarten
ISBN 978-3-89794-282-0

16,95 Euro

Das Buch

Wanderer und Naturfreunde handeln die Slowakei schon lange als Geheimtipp. Aber neben intakter Natur und der Hohen Tatra bietet die Slowakei auch für Kulturtouristen eine Fülle von lohnenswerten Zielen: zahlreiche Schlösser und Burgen, Holzkirchen und Architekturmuseen. Dieser Reiseführer stellt das Land, seine Geschichte sowie seine Sehenswürdigkeiten ausführlich vor. Neben traditionellen Attraktionen wie Bratislava, den Kurbädern und alten Bergbaustädten werden alle für Touristen interessanten Orte vorgestellt. Zahlreiche Wandervorschläge laden ein, die vielfältigen Landschaften kennenzulernen, mehrere Extra-Kapitel stellen die grenznahen Sehenswürdigkeiten der Nachbarländer vor.


» Sehr empfehlenswerter Reiseführer, sorgfältig recherchiert, liebevolle und kenntnisreiche Beschreibung; informatives Buch. «

Informationsdienst Touristik

Vorwort

»Mit der EU-Erweiterung stellt sich die Frage, ob es Mittelosteuropa überhaupt noch gibt!«

Juri Andruchowytsch in einem Interview

Verglichen mit den beliebten Reiseländern am Mittelmeer liegt die Slowakei für viele Deutsche fast um die Ecke, und außer Strandurlaubern und Luxustouristen werden hier alle Gäste auf ihre Kosten kommen. Hauptattraktion für Naturfreunde sind mehrere Gebirge mit Gipfelhöhen um 2000 Meter, die mit weiten Ausblicken von vorbildlich beschilderten Wegen oberhalb der Baumgrenze locken, aber oft noch bis in die Kammlagen grün und nicht allzu schroff sind. Lange Tradition haben Thermalbäder und Kuranlagen, ergänzt werden sie seit einigen Jahren durch moderne Spaßbäder, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Lebendige Städte und verträumte Städtchen mit teils sorgfältig renovierten Ortsbildern, Burgen und Ruinen, Weinberge und Höhlen, interessante Holzbauten, lebendige Folklore, rustikale Restaurants, vielfältige Sportmöglichkeiten und nicht zuletzt das immer noch moderate Preisniveau machen die Slowakei zu einem sehr attraktiven Urlaubsziel.

Die EU-Erweiterung 2004 reduzierte zwar einige Hemmschwellen, aber trotzdem halten sich manche haarsträubenden Vorurteile. Es geht in der Slowakei viel friedlicher und normaler zu, als es oft beschrieben wird. Das Land ist in der EU angekommen, die seit Jahrzehnten immer wieder aufgewärmten Geschichten von willkürlicher Verkehrspolizeischikane oder gestohlenen Autos treffen inzwischen laut Statistiken eher auf Italien und Spanien als auf den Osten Europas zu. Reisende finden unverbrauchte Landschaften, herzliche Gastfreundschaft und bunte Kultur. Wer Animation sucht, ist bis auf wenige Hotelanlagen allerdings fehl am Platz, und ob großzügig dimensionierte Umgehungsstraßen und Einkaufstempel eher einen Komfortgewinn oder einen Romantikverlust darstellen, mag jeder selbst beurteilen.

Seit der ersten Auflage dieses Reiseführers wurde die Infrastruktur für Touristen in der Slowakei ständig ausgebaut, die beiden Preisschübe durch den EU-Beitritt und die Einführung des Euros wurden teilweise kompensiert durch die globale Finanzentwicklungen seit 2008. Die vorliegende Auflage berücksichtigt alle aktuellen Entwicklungen und bietet viele Anregungen, beeindruckende Landschaften auch mit kleinem Budget zu erkunden.

Der Autor und der Verlag wünschen eine gute Reise!

Inhalt

Vorwort    11
Hinweise zur Benutzung dieses Reiseführers    12
Entfernungstabelle    13
Das Wichtigste in Kürze    14
Herausragende Sehenswürdigkeiten    16
Routenvorschläge    18

LAND  UND  LEUTE    23

Die Slowakei im Überblick    24

Geographie    25

Gebirge    25
Die schönsten Aussichtspunkte    26
Höhlen und Gesteine    27
Schauhöhlen in der Slowakei    28
Gewässer, Heilquellen und Kurbäder    28
Übersicht: Flüsse und Stauseen    31
Flora und Fauna    33
Nationalparks und Landschaftsschutzgebiete    34
Übersicht über die Nationalparks    35

Staat und Bevölkerung    36

Nationale Symbole: Wappen, Farben, Hymne    36
Slowaken und Minderheiten    37
Religionen    44

Geschichte    45

Das Großmährische Reich im 9. Jahrhundert    45
Von Ungarn und Österreichern regiert    46
Bergbau seit dem 13. Jahrhundert    48
Verpfändung von 16 Städten an Polen    48
Nationale Wiedergeburt im 19. Jahrhundert    52
Die Tschechoslowakei ab 1918    53
Der Zweite Weltkrieg    55
Nachkriegsjahre, ›Prager Frühling‹ und ›Samtene Revolution‹    57
Die Trennung von Tschechien    58
›Freie Fahrt‹    59
Jüngste Wahlergebnisse    60
Slowakische Geschichte im Überblick    60

Wirtschaft und Verkehr    61

Industrie    61
Straßennetz    63
Die Eisenbahn    63

Kunst und Kultur    66

Architektur    66
Kunsthandwerk    75
Literatur    76
Musik    77
Fotografie und Film    81
Sprache    82
Feste und Festivals    83
Essen und Trinken    84

DIE  WESTLICHEN  LANDESTEILE    89

Übersicht: Wintersportmöglichkeiten in der Westslowakei    90

Bratislava    91

Stadtgeschichte    91
Donaubrücken    93
Die Innenstadt    94
Die Vorstädte    107

Záhorie und Kleine Karpaten    111

Das Záhorie    112
Südliche Kleine Karpaten    116
Nördliche Kleinen Karpaten    120

Das Donautiefland    126

Die Schüttinsel    126
Komárno und Umgebung    129
Zwischen Štúrovo und Dudince    134
Das Donauknie (Ungarn)    137
Zlaté Moravce und Umgebung    139
Halbtageswanderung: Zur Burgruine Gýmeš    140
Nitra    143
Trnava und Umgebung    146

Von Piešťany nach Čadca    151

Piešťany und Umgebung    151
Trenčín und Trenčianske Teplice    158
Zwischen Trenčin und Žilina    163
Mährisch-Schlesische Beskiden (Tschechien)    166
Žilina und Rajetzer Berge    169
Die Region Kysuce    173

AUF DEM WEG IN DIE TATRA    177

Übersicht: Wintersportmöglichkeiten in der Mittelslowakei    178

Bergbaustädte in der Landesmitte    180

Topoľčany und Partizánske    180
Bojnice    182
Kremnica    186
Banská Štiavnica    188
Zvolen und Umgebung    195
Banská Bystrica    199
Von Brezno zum Nationalpark Muráň    206
Südslowakischer Kessel    209

Zwischen Fatra und Tatra    214

Kleine Fatra    214
Tageswanderung: Aufstieg zum Vel‘ký Rozsutec    217
Martin und Große Fatra    218
Ružomberok und Umgebung    224
Donovaly und Umgebung    228
Orava mit Dolný Kubín    229
Tageswanderung: Babia hora    233
Roháče-Massiv mit Zuberec    234
Tageswanderung: Roháče    235

DIE  TATRA    237

Übersicht: Wintersportmöglichkeiten in der Tatra    238

Die Westliche Tatra    239

Liptovský Mikuláš und Liptovská Mara    239
Tageswanderung: Die aufregendsten Täler am Choč    245
Tageswanderung: Liptauer Alpen    245
Liptovský Hrádok    246
Tageswanderung: Ohnište-Massiv    248

Die Hohe Tatra    250

Die Entwicklung des Tatratourismus    251
Štrbské Pleso    254
Tageswanderung: Besteigung des Kriváň    256
Tageswanderung: Hincovské plesá    256
Tageswanderung: Besteigung des Rysy    257
Tageswanderung: An der Bergwiese Kvetnica vorbei zur Východná Vysoká    259
Starý Smokovec    260
Tageswanderung: Malá und Veľká Studená dolina
Poprad und Umgebung    262
Tatranská Lomnica    264
Tageswanderung: Belaer Kalkalpen    269
Ždiar und Tatranská Javorina    270
Zakopane und Umgebung (Polen)    273

Die Niedere Tatra    273

Halbtageswanderung: Predná Magura    273
Tageswanderung: Salatín-Massiv    274
Demänová-Tal mit Jasná    275
Bystrianka-Tal und Čertovica-Pass    276
Fünftägige Kammwanderung in der Niederen Tatra    279
Rund um die Kráľova hoľa    281

DIE  ÖSTLICHEN  LANDESTEILE    283

Übersicht: Wintersportmöglichkeiten in der Ostslowakei    284

Die Region Spiš    285

Stará Ľubovňa und Umgebung    285
Pieniny    289
Pieniny (polnische Seite)    293
Kežmarok und Umgebung    298
Levoča    302
Spišské Podhradie    306
Spišská Nová Ves    308

Slowakisches Paradies und Slowakischer Karst    311

Nördliches Slowakisches Paradies    311
Halbtagswanderung: Prielom Hornádu und Tomašovský výhľad    312
Halbtagswanderung Suchá Bela    312
Südliches Slowakisches Paradies    313
Rožňava    315
Der Slowakische Karst    317
Tageswanderung: Zádiel-Tal    320

Košice und Prešov    323

Košice und Umgebung    323
Prešov und Umgebung    334

Die östlichsten Regionen    340

Bardejov und Umgebung    340
Svidník und Dukla-Pass    344
Holzkirchen bei Snina,
Bardejov und Svidník    346
Von Medzilaborce nach Humenné    348
Michalovce und Umgebung    352
Das Theißtiefland    354
Transkarpatien (Ukraine)    355

REISETIPPS VON A BIS Z    360

Literaturhinweise    376
Die Slowakei im Internet    377
Der Autor/Danksagung    378
Register    384

SPRACHFÜHRER    379

EXTRA

Die wichtigsten historischen Landschaftsbezeichnungen    32
Zigeuner als Sehnsuchtsträger in der Kunst    43
Ein slowakischer Globetrotter als König im Indischen Ozean    51
Rezepte    87
Mozarts Vorzeigeschüler, Haydns Nachfolger, Beethovens Freund    99
Ein französischer Astronom als tschechoslowakischer Kriegsminister    125
Elisabeth Báthory und ihr Mord-Rekord    157
König der Waag und der Tatra    162
Der Mittelpunkt Europas    194
Juraj Jánošík – der slowakische Robin Hood    220
Die Gämse – das Wappentier der Hohen Tatra    255
Der geheime Autoreisenachtbummelzug in die Karpaten    267
Der Orkan im Oktober 2004    268
Eine Floßfahrt auf dem Dunajecz (1896)    292
Der Fluch von Niedzica    297
Die Kuruzen    301
Ein Karpatendeutscher als slowakischer Staatspräsident    322
Nationalsport Eishockey    333
Der Umweltverein VLK    351
Grenzstreit um eine Weinmarke    358

Autor

Frieder Monzer ist dicht neben der böhmischen Grenze im sächsischen Erzgebirge aufgewachsen. Hautnah erlebte er somit in der Praxis das Verhältnis der ›Bruderländer‹ DDR und Tschechoslowakei. Der ständige Blick auf das während seiner Schulzeit besonders ausgeprägte Waldsterben in den Kammlagen führte fast zwangsläufig zu ökologischem Engagement, persönliche Kontakte in slawische Länder gehen ebenfalls bis in die Kindheit zurück. Der erste längere Aufenthalt in der Slowakei fand 1974 statt.

Nach einen Physikstudium ließ sich Frieder Monzer im Raum Potsdam nieder. Er ist Mitbegründer der gemeinnützigen Vereine VCD Brandenburg (umweltfreundliche und sozialverträgliche Verkehrsgestaltung, beispielsweise Alleenschutz) und Ostwind (Projekte im Karpatengebiet). Seine 1996 konzipierte Westukraine-Wanderstudienreise belegte mehrmals vordere Plätze in Wettbewerben von Reiseveranstaltern.

Seit 2004 ist Frieder Monzer selbständig. Unter dem Motto ›Das abwegige Reisebüro für naturnahen Urlaub in kleinen Gruppen‹ bietet er auf www.wege-nach-osten.de originelle Ferienprogramme ausgewählter Ost-Experten an. Schrittweise soll diese Homepage zu einem allgemeinen Infoportal über die Osthälfte Europas bis hin zu Belletristik-Empfehlungen und Küchenrezepten ausgebaut werden. Im Impressum von www.wege-nach-osten.de sind stets die aktuellen Kontaktmöglichkeiten angegeben.

Frieder Monzer ist Autor der Reiseführer ›Posen, Thorn, Bromberg‹ und – gemeinsam mit Timo Ulrichs – ›Moldova‹, beide im Trescher Verlag erschienen.

Karte

Links

Die Internet-Auftritte einzelner Kommunen können oft, aber nicht immer nach dem Muster www.ortsname.sk (Ortsname ohne Sonderzeichen) angewählt werden, diese Verwaltungsseiten sind aber für Touristen selten informativ. Deutlich zugenommen haben in den vergangenen Jahren attraktive Internetauftritte gewerblicher Dienstleister, zu denen Hotels und Restaurants, Kureinrichtungen und Sportanlagen gehören; inzwischen besitzt auch fast jedes Museum einen eigenen Auftritt. Entsprechende Hinweise finden sich im vorliegenden Buch jeweils in den Info-Kästen am Ende der Kapitel.

Gute allgemeinere Darstellungen:

www.statistics.sk
das Landesamt für Statistik.

www.sacr.sk
Website der Slowakischen Tourismusagentur SACR.

www.aices.sk
aktuelle Liste der über 50 touristischen Informationsbüros von AiCES vor Ort.

www.virtualtravel.sk
etwa 2000 schöne Fotopanoramen aus der Slowakei, macht Spaß.

www.freemap.sk
landesweites Landkartenprojekt mit eingezeichneten Trassen für Freizeitaktivitäten. Sehr detailliert.

www.oma.sk
gewöhnungsbedürftiges, aber informatives Wanderwegverzeichnis.

www.supernavigator.sk
bietet eine Landkarte, auf der man sich Dienstleistungen nach vielerlei Geschäftsfeldern sortiert – Supermärkte, Autowerkstädten etc. – markieren lassen kann.

www.discoverslovakia.info
mit hübschen Anregungen, obwohl nicht mehr taufrisch.

www.hrady.sk, www.slovenskehrady.sk, www.zamky.sk
drei Darstellungen, die sich mit den slowakischen Burgen beschäftigen.

www.apsida.sk
teilweise sehr ausführliche Beschreibungen alter steinerner Kirchen.

www.meteo.sk
brauchbare Wetterinfos.

www.spectator.sk, www.karpatenblatt.sk und www.pragerzeitung.cz 
informative Publikationen in englischer beziehungsweise deutscher Sprache.

whc.unesco.org
enthält u.a. die berühmte ›UNESCO-Liste des Weltkulturerbes und Weltnaturerbes der Menschheit‹, natürlich darunter auch alle slowakischen Objekte.

www.auswaertiges-amt.de
 offizielle Reise- und Sicherheitshinweise der deutschen Regierung, die Aktualisierung hinkt mitunter.

www.freitag.de
die kulturpolitische Ost-West-Wochzeitung berichtet in hoher Qualität auch über das Ausland, zu einzelnen Themen kommt man am schnellsten über die Stichwortsuche.

www.wege-nach-osten.de
vom Autor dieses Reiseführers betriebene Seite, mit einer von ihm konzipierten Slowakei-Reise (unter www.wege-nach-osten.de/karpaten-urlaub).

© 2016 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum