Logo

Nordkorea

Geschichte, Kultur,
Sehenswürdigkeiten

Foto Nordkorea

Suchen & Finden

 

ITB BuchAward für Reiseführer SÜDKOREA und NORDKOREA

Bei den diesjährigen ITB BuchAwards der Reisemesse ITB wurden die Trescher-Reiseführer SÜDKOREA und NORDKOREA ausgezeichnet. 

Darüber freuen sich Verlag und Autoren sehr!

ITB BuchAwards

Leipziger Buchmesse

Vom 21. bis zum 24. März 2019 finden Sie den Trescher Verlag auf der Leipziger Buchmesse:
Halle 3, Stand E 109.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Leserreisen

Trescher-Verlag Leserreise

Auf Trescher-Leserreisen geben unsere Autoren als Reiseleiter ihr umfangreiches Wissen weiter.
» Trescher-Leserreisen

18,95 Euro
15,99 Euro
Nordkorea Cover

4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2019, 268 Seiten, 151 Fotos und historische Abbildungen, 17 Stadtpläne und Übersichtskarten, Klappkarten
ISBN 978-3-89794-401-5

Das Buch

  • - Landeskunde und sehenswerte Orte auf 268 Seiten
  • - Mehr als 150 Farbfotos und historische Abbildungen
  • - Ausführliche Informationen zu Geschichte und Gegenwart
  • - Alles Wissenswerte zur Reisevorbereitung
  • - Aktuelle Reisetipps und sorgfältig recherchierte Adressen 

Reisen in Nordkorea ist mit gewöhnlichen Aufenthalten in fremden Ländern nicht zu vergleichen, schließlich handelt es sich bei der Demokratischen Volksrepublik Korea um das am stärksten abgeschottete Land der Welt. Ohne staatliche Reisebegleiter können sich Ausländer in Nordkorea, zumindest außerhalb der Hauptstadt Pjöngjang (Pyongyang), nicht frei bewegen. Wer diese Einschränkungen in Kauf nimmt, hat die Möglichkeit, sich selbst ein Bild über das gegenwärtige Gesellschaftssystem Nordkoreas zu machen sowie einen Eindruck von den Menschen und den Naturschönheiten Nordkoreas zu gewinnen.

Mögliche Reiseziele sind neben Pjöngjang etwa Kaesong, die Myohyang-Berge, das Kumgang-Gebirge, die Demilitarisierte Zone an der Grenze zu Südkorea, Wonsan und Hamhung an der Ostküste oder der Paekdu-Berg.

Eine intensive Reisevorbereitung und die Beachtung notwendiger Verhaltensregeln im Land sind für eine Nordkoreareise unabdingbar. Der Reiseführer Nordkorea bietet neben ausführlichen Hintergrundinformationen zu Geschichte, Politik, Wirtschaft und Kultur Nordkoreas eine Beschreibung der besuchenswerten Regionen sowie ausführliche Tipps zur Reisedurchführung.


» Dieser Reiseführer verschließt die Augen nicht vor den Auswirkungen der Diktatur, reduziert das Land aber auch nicht darauf. «

Lahn-Dill-Anzeiger

Reiseführer NORDKOREA - Wichtiger Hinweis

Wir empfehlen, den Trescher-Reiseführer NORDKOREA ausschließlich zur Reisevor- und -nachbereitung zu nutzen, nicht jedoch auf eine Nordkorea-Reise mitzunehmen. Rückmeldungen von Lesern zeigen, dass offenbar die Kontrolleure an der nordkoreanischen Grenze Anweisung haben, das Buch zu konfiszieren; zudem kann es zu Unannehmlichkeiten und Verzögerungen bei der Einreise kommen.

Vorwort

Die schwierige Ankunft in der Moderne

Es war ein Ereignis, das hatte es in Pjöngjang noch nie gegeben und war in früheren Zeiten auch nie vorstellbar gewesen: Das riesige, pyramidenförmige Ryugyong-Hotel im Zentrum der Hauptstadt, das jahrzehntelang eine Bauruine war und von offiziellen Postkarten der Stadtsilhouette wegretuschiert wurde, erstrahlte am 30. Juli 2018 in einer enormen LED-Lichtershow komplett mit blinkenden Animationen von Lotusblüten, ornamentalen Landschaften und rotierenden Lichtern, gekrönt von der Nationalflagge des Landes. So ein Happening ist man gewohnt von Dubai oder Singapur, aber nicht von einer isolierten Stadt in Terra incognita wie Pjöngjang.

Beendet wurde das Spektakel, über dessen Anlass sich Beobachter nicht ganz klar waren, mit einem farbenfrohen Feuerwerk. Und nicht nur das, es wurde quasi live auf einer Facebook-Seite mit dem Namen North Korea Girls übertragen, die augenscheinlich unter der Patronage von Nordkoreas First Lady Ri Sol Ju, Ehefrau des Obersten Führers Kim Jong Un, steht und auf der noch zahlreiche andere Videos und Fotos von fröhlichen, tanzenden und Selfie-schießenden Nordkoreanern zu sehen sind. Die Spitze und eine Vorderseite des Ryugyong-Hotels sind seitdem in etwas pompöser Anmutung nächstens mit einer LED-Installation illuminiert, die die nordkoreanischen Flagge und Videoanimationen zeigen. Das Hotel, an dem seit zehn Jahren Renovierungsarbeiten vorgenommen werden, war allerdings Ende 2018 immer noch geschlossen.

Ist Nordkorea letztlich in der Gegenwart angekommen? Man kann darüber rätseln, wieviel von solchen Facebook-Postings Propaganda ist und ob diese überhaupt landesintern zugänglich sind. Aber es ist unbestritten, dass sich seit der letzten Auflage dieses Reiseführers von 2014 einiges im Lande getan hat. Man muss es nur zu interpretieren versuchen. Was allerdings schwierig ist, weil die nordkoreanischen Autoritäten Spektakel wie das obige in den meisten Fä.llen nicht für ausländische Journalisten zugänglich machen und man davon ausgehen muss, dass gepostete Videos für ein internationales Publikum durch eine Reihe von Zensurstellen wandern, bevor sie publik gemacht werden. Es dominiert also noch der Schein über die Wirklichkeit, auch wenn Veränderung faktisch passiert in diesem rätselhaften Land.

Änderungen zeigten sich auch anlässlich der Feiern zum 70. Jahrestag der Staatsgründung am 9. September 2018 in Pjöngjang. Nicht so pompös wie sonst, und vor allem ohne die sonst auf derartigen Militärparaden demonstrierten Langstreckenraketen wurden die Festlichkeiten abgehalten, was politische Beobachter als Signal Richtung USA und Südkorea interpretierten, dass der Kalte Krieg auf der Halbinsel nun – schön langsam –seinem Ende zugehen könnte.

Ri Sol Ju war es auch, über die westliche Klatschpresse zu schreiben begann, als sie im Rahmen einer ›Charmeoffensive‹ ihren Mann zum bislang fünften interkoreanischen Treffen und dem dritten mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In und dessen Gattin Kim Jung Sook zwischen dem 18. und dem 20. September 2018 begleitete. Vom Daily Star über USA Today bis zu Bild wurde über gemeinsames Nudelsuppen-Essen, Ausflüge zum Paekdu-Berg, herzliche Umarmungen und sogar Händchenhalten der beiden Frauen berichtet anstatt über Atomsprengköpfe, Nukleartests und Sanktionen.

Inhalt

Die schwierige Ankunft in der 
Moderne    9

Mobilfunk in Nordkorea    10
Tourismus    12
Wirtschaftliche Entwicklungen    16
Warum nach Nordkorea reisen?    21
Nordkoreaner im Ausland    23
Sonderwirtschaftszonen und 
Tourismus    24
Einreisemöglichkeiten    26

Begegnung mit einem ungewöhnlichen Land    28

Reisebegleiter    30
Erste Eindrücke    31
Allein in Pjöngjang unterwegs    33
Eine einzigartige Erfahrung    34

Land und Leute    37

Flora und Fauna    38

Geschichte    39

Die Anfänge    41
Die Choson-Dynastie    43
Unter japanischer Herrschaft    45
Die Jahre nach dem Zweiten 
Weltkrieg    49
Der Koreakrieg    51
Wiederaufbau und Personenkult    55

Nordkorea heute    63

Erbfolge nach Kim Il Sungs 
Ableben    64
Kim Jong Il    66
Provokationen und Embargo    67
Mangel an vielem    68
Inszenierung und Realität    71
Zaghafte Öffnung    73
Beziehungen zu den USA    74
Kim Jong Un    79
Politisches System    80
Absolute Macht    83
Die Verfassung    84
Der Geheimdienst    86
Nordkoreas Staatswesen in Kürze    90

Wirtschaft    93

Ökonomische Isolierung    95
Falschgeld und anderes    97
Umbau der Ökonomie    103
Vielfalt an Bodenschätzen    104
Wirtschaft auf Subsistenzniveau    106
Privatwirtschaft im Kleinen    107
Freihandelszonen    109
Investoren    111
Außenhandel und Investitionen    114
Legale und illegale Wege    120

Die Bevölkerung    121

Religion    123
Auslandskoreaner    123
Medien    124
Sprache    129

Kunst und Kultur    131

Musik    131
Tanz    132
Literatur    133
Architektur    133
Film    134

Pjöngjang    136

Die Hauptstadt    138

Übersicht    139
U-Bahn    141
Sehenswürdigkeiten    142

Ausflugsziele von Pjöngjang    158

Mangyongdae    158
Berge Ryongak und Taesong    159
Weitere Ziele    159
Die Residenzen der nordkoreanischen Führung    159

Der Südwesten und das Myohyang-Gebirge    163

Nampo    164

Der Staudamm    165
Die Umgebung von Nampo    166
Haeju    168
Hyongje-Inseln    169
Sokdamgugok    169

Kaesong    170

Sehenswürdigkeiten    172
Die Umgebung von Kaesong    173

Die Demilitarisierte Zone    175

Fahrt in die DMZ    175

Myohyang-Berge    179

Freundschaftsausstellung    180
Wanderungen um Myohyang    182
Auf dem Rückweg nach Pjöngjang    183

Der Osten und die Sonderwirtschaftszonen    185

Die Ostküste    186

Wonsan    186
Hamhung    190
Kumgang-Berge    192

Der Nordosten    197

Tanchon und Komdok    199
Chilbo-Gebirge    200
Kyongsong    200
Chongjin    201
Paekdusan    202

Sonderwirtschaftszonen    206

Kaesong Industrial Zone    206
Rason-Freihandelszone    208
Sonderwirtschaftszone Sinuiju    211
Wonsan-Mt. Kumgang International Tourist Zone    212
Unjong-High-Tech-
Entwicklungszone    213
Nampo-Exportzone    213
Andere Projekte    213

Reisetipps von A bis Z    214

Anhang

Literaturempfehlungen    238
Überblick über die Medienlandschaft Nordkoreas und nordkorea
bezogene Informationsquellen    242
Internet    243

Adressen    244

Nordkorea    244
Deutschsprachiger Raum    246
Asien    247
Ozeanien, USA, Europa, Lateinamerika    247
Korean Friendship Association    247
Botschaften und Konsulate Nordkoreas im Ausland    247
Ausländische Botschaften in Nordkorea    251

Über den Autor    253
Register    254
Kartenregister    268

Autor

Arno Maierbrugger, Dr. phil., Mag. phil, geboren 1967 in Villach/Österreich, lebt als Journalist in Südostasien. Er arbeitete für Tages- und Wochenmedien in Österreich und Deutschland, als stellvertretender Wirtschafts-Ressortchef bei ›Gulf News‹ in Dubai, der größten Tageszeitung der Golfregion, schreibt für Medien wie ›Gulf Times‹ in Qatar, ›The Edge‹ in Malaysia, ›Brunei Times‹ und ›The Nation‹ in Thailand und ist zur Zeit für eine auf Asienthemen fokussierte Medienorganisation mit Büros in Singapur, Bangkok, Manila und Kuala Lumpur tätig.

Karten

Nordkorea
Nordkorea
Pjöngyang
Pjöngyang

Links

Infoportale, Nachrichten

naenara.com.kp
Naenara-Info-Portal über Nordkorea, gehostet vom Korea Computer Center KCC in Pyongyang (dt.).

www.chosun.com
North Korea Report (engl.).

www.tongilnews.com
Online-News-Magazin (kor.).

www.koreanstudies.com
Link auf ›DPRK‹, interessante Linksammlung (engl.).

www.northkoreatech.org
Private Seite mit Nordkorea-Foren und Linklisten (engl.).

www.friend.com.kp
Portal für nordkoreanische Freundschaftsgesellschaften

www.kcna.kp
Staatliche Nachrichtenagentur.

pyongyangsquare.com
Unabhängige Infoseite in Peking (engl.).

koreanstudies.com
Link auf ›DPRK‹, interessante Linksammlung (engl.).

eng.nis.go.kr/EAF/1_2.do
Überblick über die Rolle des südkoreanischen Geheimdienstes bez. Nordkorea.

www.northkoreatech.org
Private Seite mit Nordkorea-Foren und Linklisten (engl.).

Organisationen im Ausland

www.korea-dpr.com
Website der Korean Friendship Association.

www.chongryon.com
Vereinigung der Exilkoreaner in Japan (jap.).

www.facebook.com/pages/category/Community/Anti-Imperialist-National-Democratic-Front-AINDF-of-south-Korea-103064310270186
Seiten der das nordkoreanische Regime unterstützenden südkoreanischen ›Anti-Imperialist National Democratic Front‹, in Südkorea verboten.

www.unikorea.go.kr/eng_unikorea
Wiedervereinigungsministerium in Südkorea.

www.unikorea.go.kr/eng_unikorea/
Wiedervereinigungsministerium in Südkorea.

www.onekorea.org
Wiedervereinigungsinitiative in den USA (kor.).

www.kfausa.org
Korean Friendship Organisation in den USA.

www.uk-songun.com
Internationales Institut zum Studium der Juche-Idee (engl.).

Wirtschaft

www.nkeconwatch.com
Wirtschaftsmeldungen zu Nordkorea, private Seite aus den USA.

www.tumenprogramme.org
Sonderwirtschaftszone Raijn-Sonbong/Tumen (engl.).

Tourismus

www.koryogroup.com
Staatliches Reisebüro Koryo Tours (engl.).

www.juchetravelservices.com
Nordkoreareiseveranstalter mit Sitz in London.

Bücher, Musik, Blog

www.rainbow-trading.co.jp
Bücher (engl., Rainbow Trading jap.).

www.korea-dpr.com/e_library.html
Online-Bibliothek (engl.).

onecoreanetwork.blogspot.com
Nordkoreafreundlicher politischer Blog

 

 

Literatur

Ein kleiner Exkurs: Es ist erwähnenswert, dass sich Glaubensgemeinschaften – abseits der Mun-Sekte – stets sehr stark an nordkoreanischen Flüchtlingen und deren publizistischer Wirkung interessiert zeigten. So wurde etwa Kang Chol-hwan, Lagerflüchtling und Co-Autor des aufsehenerregenden Buches ›Aquariums of Pyongyang‹, nach seiner Flucht vom amerikanisch-südkoreanischen, in Los Angeles lebenden evangelischen Pfarrer Reverend Douglas Shin als Übersetzer unter die Fittiche genommen. Seitdem flicht Kang auf seinen Vorträgen durch die USA, wo er herumgereicht wird, immer öfter fundamentalchristliche Themen ein, obwohl davon im ursprünglichen Text und in seiner gesamten Biographie nie die Rede war. John Feffer vom liberalen Think Tank ›Foreign Policy in Focus‹ in Washington sieht die Ursachen dafür in einem Schulterschluss neokonservativer und evangelikaler Kräfte in den USA, die die Nordkoreafrage auch zum religiösen Konflikt zwischen Atheismus und politischem Christentum machen wollen.

Doch nicht nur in den USA, auch in Deutschland kommt das vor. Die aus Nordkorea geflüchtete Soon Ok Lee, deren Schilderungen über ihr Lagerleben ein sehr drastisches Bild von den dortigen Arbeitslagern zeichnen, ist nach ihrer Flucht offenbar komplett in die Fänge der streng evangelisch-konservativen, deutsch-schweizerischen Pilgermission Chrischona International geraten. Deren christlich-fundamentaler Mitteilungsdrang verleiht dem in den Erzählungen durchwegs interessanten Buch – erschienen im Brunnen-Verlag in Gießen, der der Mission gehört – vor allem gegen Ende eine schwer zu ertragende christliche Heilsdramatik, die den Text überflüssigerweise entwertet.

Bücher und Filme nach Erscheinungsdatum (Auswahl)

Demic, Barbara, Im Land des Flüsterns: Geschichten aus dem Alltag in Nordkorea, Droemer TB, München 2016.

Frank, Rüdiger, Unterwegs in Nordkorea: Eine Gratwanderung, DVA, München 2018

Werning, Rainer; Picht, Helga, Brennpunkt Nordkorea: Wie gefährlich ist die Region? Berichte, Daten und Fakten, Eidtion Berolina, Berlin 2018.

Reichart, Thomas, Der Wahnsinn und die Bombe: Wie Nordkorea und die Großmächte unsere Sicherheit verspielen, Econ-Verlag, Düsseldorf 2018.

Jeppesen, Travis, See You Again in Pjöngjang: A Journey into Kim Jong Un’s North Korea, Hachette Books, New York 2018.

Naß, Matthias, Countdown in Korea: Der gefährlichste Konflikt der Welt und seine Hintergründe, C.H. Beck, München 2017.

Lee, Hyeonseo; John, David, Schwarze Magnolie: Wie ich aus Nordkorea entkam.

Ein Bericht aus der Hölle, Heyne-Verlag, München 2017.

Bandi, Ki-Hyang Lee (Pseud.), Denunziation: Erzählungen aus Nordkorea, Piper, München 2017

Frank, Rüdiger, Nordkorea: Innenansichten eines totalen Staates, Pantheon Verlag, München 2017.

Mansky, Vitaly, Im Strahl der Sonne – Ein Jahr in Nordkorea, Videodokumentation, 89 Minuten, Vertov Studio, Moskau 2016.

Shin, Ann, The Defector. Escape from North Korea, Syndicado, Toronto 2016

Park, Yeonmi, Meine Flucht aus Nordkorea, Goldmann-Verlag, München 2016

Eisert, Christian, Kim und Struppi: Ferien in Nordkorea, Ullstein, Berlin 2015

Yeong Ok, Choi; Kretschmer, Fabian, So etwas wie Glück: Acht Jahre auf der Flucht – mein langer Weg aus Nordkorea in die Freiheit, Rowohlt Taschenbuch, Reinbek 2015

Zinnes, Baldur, Mein Nordkorea Tagebuch: Eine verrückte Reise durch Kim Jong-uns Reich, Eigenverlag, 2015.

Harden, Blaine; Rennert, Udo, Flucht aus Lager 14. Die Geschichte des Shin Dong-hyuk, der im nordkoreanischen Gulag geboren wurde und entkam, Goldmann-Verlag, München 2014.

Lankov, Andrei, The Real North Korea: Life and Politics in the Failed Stalinist Utopia, Oxford University Press, Oxford 2014.

Victor Cha. The Impossible State: North Korea, Past and Future, Ecco Books, New York 2013

Demick, Barbara, Nothing to Envy – Ordinary Lives in North Korea, Spiegel & Grau, New York 2010.

Kirkpatrick, Melanie, Escape from North Korea: The Untold Story of Asia’s Underground Railroad, Encounter Books, New York 2012.

Goodspeed, Peter, Inside the Hermit Kingdom: The grim present and uncertain future of North Korea, National Post Ebook 2012.

Nicolaus, Jörg, Nordkorea – Manie und Alltag, Averse Publishing, Berlin 2012.

Meuser, Philipp, Architekturführer Pjöngjang, DOM Publishers, Berlin 2011.

Haggard, Stephan, Famine in North Korea: Markets, Aid, and Reform. Columbia University Press, New York 2007.

Chancel, Philippe, Nordkorea. Fotografien aus einem abgeschotteten Land. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2006.

Delisle, Guy, Pyongyang: A Journey in North Korea (Comic), Jonathan Cape Ltd., London 2006.

Saccone, Richard, Living with the Enemy: Inside North Korea, Hollym Books, New Jersey 2006.

Petredis, Paul, G., Escape From North Korea, Trafford Publishing, Victoria 2006.

Koepke, Jim, My North Korea Vacation (Roman), PublishAmerica Frederick 2006.

Yun, Philip W.; Shin, Gi-Wook, North Korea: 2005 and Beyond, Asia-Pacific Research Network, Queson City 2006.

Wallace, Robert, Sustaining the Regime: North Korea’s Quest for Financial Support, University Press of America, Lanham 2006.

Fleury, Pieter, North Korea, A Day in the Life, Dokumentarfilm (DVD), Facets Studio, Chicago 2006.

Simon, Lutz; Simon, Karin, Nordkorea – verschlossen und geheimnisvoll. Eine Reise ins Land von Kim Il Sung und Kim Yong Il, Simon Verlag, Bonn 2006.

Kracht, Christian; Munz, Eva; Nikol, Lukas, Die totale Erinnerung. Kim Jong Ils Nordkorea. Rogner & Bernhard, Berlin 2006

Scholl-Latour, Peter, Koloss auf tönernen Füßen. Amerikas Spagat zwischen Nordkorea und Irak. Ullstein, Berlin 2006.

60 Minutes – The Hermit Kingdom, Dokumentarfilm (DVD), CBS, New York City 2006.

Becker, Jasper, Rogue Regime. Kim Jong Il and the Looming Threat of North Korea, Oxford University Press, Oxford 2005.

Kang, Hyok, Ihr seid hier im Paradies. Meine Kindheit in Nordkorea, Goldmann, Frankfurt 2005.

Lee, Soon Ok, Lasst mich eure Stimme sein! Sechs Jahre in Nordkoreas Arbeitslagern. Brunnen-Verlag, Gießen 2005.

French, Paul, North Korea: The Paranoid Peninsula, A Modern History, Zed Books, London 2005.

Portal, Jane, Art Under Control in North Korea, Reaktion Books, London 2005.

Lintner, Bertil, Great Leader, Dear Leader: Demystifying North Korea Under The Kim Clan, Silkworm Books, Chiang Mai 2005.

Cucullu, Gordon, Separated at Birth: How North Korea Became the Evil Twin. The Lyons Press, Guilford 2005.

Haberle, Susan E., North Korea: A Question and Answer Book, Fact Finders, New York 2005.

Breen, Michael, Kim Jong Il. Nordkoreas ›Geliebter Führer‹, Europäische Verlagsanstalt, Hamburg 2004.

Fritz, Martin, Schauplatz Nordkorea. Einblicke in ein rätselhaftes Land. Herder, Freiburg 2004.

Choe, Hyondok, Wohin steuert Nordkorea? Soziale Verhältnisse – Entwicklungstendenzen – Perspektiven. Papyrossa Verlagsgesellschaft, Köln 2004.

Moeskes, Christoph, Nordkorea. Einblicke in ein rätselhaftes Land. Ch. Links Verlag, Berlin 2004.

Martin, Bradley K., Under the Loving Care of the Fatherly Leader: North Korea and the Kim Dynasty, Thomas Dunne Books, New York City 2004.

Harrold, Michael, Comrades and Strangers: Behind the Closed Doors of North Korea, John Wiley & Sons, New Jersey 2004.

Treston, Mark D., North Korean Memoirs, iUniverse Inc., Lincoln 2004.

Cumings, Bruce, North Korea: Another Country (Reprint), New Press Inc., New York 2004.

Tragert, Joseph, The Complete Idiot’s Guide to Understanding North Korea, Alpha (Penguin) New York City 2004.

Hang, Xing; Nanchu, In North Korea: An American Travels Through an Imprisoned Nation, McFarland & Company, Jefferson 2003.

Cha, Victor D.; Kang, David C., Nuclear North Korea: A Debate On Engagement Strategies, Columbia University Press, New York City 2003.

Rigoulot, Pierre, Nordkorea. Steinzeitkommunismus und Atomwaffen – Anatomie einer Krise. Kiepenheuer und Witsch 2003.

Tevres, Jens; Vichare, Vimal, Hände weg von Nordkorea! Ahriman Verlag Freiburg 2003.

Derichs, Claudia; Heberer, Thomas (Hrsg.), Einführung in die politischen Systeme Ostasiens. China, Japan, Nordkorea, Südkorea, Taiwan. Utb Verlag April 2003.

Cumings, Bruce, North Korea: The Hermit Kingdom. New Press 2003.

Parks, Peggy J., North Korea (Nations in Conflict). Blackbirch Marketing 2003.

Cha, Victor D.; Kang, David C., Nuclear North Korea: A Debate on Strategies of Engagement. Columbia University Press November 2003.

Mobley, Richard A., Flash Point North Korea: The Pueblo and EC-121 Crises. United States Naval Inst. 2003.

Vollertsen, Norbert, Inside North Korea. Encounter Books 2003.

Nanchu et al., In North Korea: An American Travels Through an Imprisoned Nation. McFarland und Company 2003.

Feffer, John, North Korea/South Korea: U.S. Politics und the Korean Peninsula. Seven Stories Press 2003.

Merrill, Yesook et al., North Korea in the World Economy. Curzon Press 2003.

Pyon, Hui Gun, Korean Short Stories: A Collection from North Korea. Fredonia Books 2003.

Springer, Chris, Pjöngjang, The Hidden History of the North Korean Capital. Entente Bt. 2003.

Park, Heung-Kook (Transl.), North Korea Handbook. M. E. Sharpe 2003.

Armstrong, Charles K., The North Korean Revolution, 1945–1950. Cornell University Press 2002.

Chol-Hwan, Kang, The Aquariums of Pyongyang: Ten Years in the North Korean Gulag. Basic Books, 2002.

Cornell, Erik, North Korea Under Communism. Routledge Curzon 2002.

Lankov, Andrei, From Stalin to Kim Il Sung: The Formation of North Korea, 1945–1960. Rutgers University Press 2002.

International Business Publications USA, North Korea Investment and Business Guide. 4th edition 2002.

Akahara, Tsuneo, The Future of North Korea. Routledge 2002.

Park, Han S., North Korea: The Politics of Unconventional Wisdom. Lynne Rienner Publishers 2002.

Natsios, Andrew S., The Great North Korean Famine. United States Institute of Peace 2002.

Bermudez Jr., Joseph S., The Armed Forces of North Korea. I B Tauris und Co Ltd 2001.

Oh, Kong Dan et al., North Korea through the Looking Glass. The Brookings Institution 2000.

Lee, Hy-Sang, North Korea: A Strange Socialist Fortress. Praeger Trade 2000.

Noland, Marcus; C. Fred Bergsten, Avoiding the Apocalypse: The Future of the Two Koreas. Institute for International Economics 2000.

Mohr, Oliver, Hinter dem 38. Breitengrad. Mit ›Cap Anamur‹ in Nordkorea. Lamuv-Verlag 2000.

Chomsky, Noam, Rogue States, The Rule of Force in World Affairs. South End Press 2000.

Hunter, Helen-Louise, Kim Il-song’s North Korea. Praeger Publishers 1999.

Downs, Chuck; Lilley, James R., Over the Line: North Korea’s Negotiating Strategy. AEI Press July 1999.

Eberstadt, Nick et al, The End of North Korea. AEI Press 1999.

Suh, Dae-Sook; Chae-Jin Lee, North Korea After Kim Il Sung. Lynne Rienner Publishers 1998.

Frank, Rüdiger, Die DDR und Nordkorea – Der Wiederaufbau der Stadt Hamhung von 1954–1962. Shaker Verlag 1996.

Chun, Young-Soon; Chuche-Ideen und (Neo-) Konfuzianismus in Nordkorea. LIT Verlag, Hamburg 1996.

Park, Han S., North Korea: Ideology, Politics, Economy. Prentice Hall 1995.

Kirkbride, Wayne A., North Korea’s Undeclared War; 1953–?, Weatherhill 1995.

Schaller, Peter, Nordkorea. Ein Land im Banne der Kims. Kuo-Tykve Verlag 1994.

Pan, Christoph, Nordkorea. Die ideologische und soziologische Basis. Braumüller, Wien 1992.

Maretzki, Hans, Kim-ismus in Nordkorea. Eine Analyse des letzten DDR-Botschafters in Pjöngjang. Tykve Verlag, Böblingen 1991.

Dege, Eckart, Kleiner Reiseführer Nordkorea. Kiel 1991.

Zellers, Larry, In Enemy Hands: A Prisoner in North Korea. University Press of Kentucky 1991.

Bermudez Jr., Joseph S., Terrorism: The North Korean Connection. Crane Russak und C, 1990.

Suh, Dae-Sook, Kim Il Sung: The North Korean Leader. Columbia University Press 1989.

Ambrosius, Mario et al., Korea. Geteiltes Land. Ed. Myron, Berlin 1988.

Wurlitzer, Bernd, In Korea. 1988.

Becker, Anne K., Korea (KDVR). Verlag Die Wirtschaft 1988.

Gerig, Uwe; Kuo, Xing-Hu, Roter Gott im ›Paradies‹. Reisenotizen und Bilder aus Nordkorea. 1987.

Rinser, Luise, Nordkoreanisches Reisetagebuch. Fischer, Frankfurt/Main 1986.

Kuo, Xing-hu, Nordkorea. Ein fernöstlicher Gulag. 1985.

Chon, Tuk Chu, Die Beziehungen zwischen der DDR und der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik 1949–1978. Minerva Publikation 1982.

Cho, M. Y., Die Entwicklung der Beziehungen zwischen Peking und Pjöngjang 1949–1967. Wiesbaden 1967.

© 2019 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum