Logo

Görlitz

Sehenswürdigkeiten, Kultur,
Szene,Umland, Reiseinfos

Foto Görlitz

Suchen & Finden

 

CMT - 13.1.-21.1.2018

Vom 13. bis zum 21. Januar 2018 finden Sie den Trescher Verlag auf der Reisemesse CMT in Suttgart. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Messe Stuttgart (direkt am Flughafen), Halle 8, Stand E82

25 Jahre Trescher Verlag

Der Trescher Verlag feiert 2017 sein 25-jähriges Verlagsjubiläum. Wir danken unseren Lesern, Autoren und allen Geschäftspartnern für die jahrelange Treue!

ITB BuchAward 2017

Unser Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS wurde mit einem ITB BuchAward ausgezeichnet.
>>> Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS

ITB BuchAwards
Görlitz Cover

1. Auflage 2016, 156 Seiten, komplett in Farbe, 109 Fotos, 6 Stadtpläne und Übersichtskarten, farbige Klappkarten
ISBN 978-3-89794-353-7

9,95 Euro

Das Buch

Görlitz ist nicht nur die östlichste Stadt, sondern auch das größte zusammenhängende Flächendenkmal Deutschlands. Hier finden sich mehr als 3500 Baudenkmäler, und alle Phasen der mitteleuropäischen Baugeschichte von Spätgotik bis Jugendstil sind durch herausragende Einzelbauten und Ensembles repräsentiert. Mit der hohen Zahl im Original erhalten gebliebener historischer Sakral- und Profanbauten ist Görlitz eine der besterhaltenen Städte Europas, eine der schönsten Deutschlands ist sie nach Ansicht von Fachleuten, begeisterten Touristen und Filmemachern sowieso. Görlitz ist nicht nur ein unvergleichliches bauliches Kleinod, sondern beherbergt auch zahlreiche interessante Museen. Sehr reizvoll ist die Lage die Stadt an der Neiße, das Lausitzer Gebirge befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Dieser Reiseführer informiert kenntnisreich und kurzweilig über Geschichte und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Extra-Kapitel führen zu attraktiven Ausflugszielen in der Umgebung. Ausführliche Hinweise zu Anreisemöglichkeiten, Unterkünften und Gastronomie, Museen und Nachtleben bieten Orientierung und Anregungen sowohl für Tagestouristen als auch für Besucher, die einen längeren Aufenthalt planen.

Vorwort

»Görlitz ist die schönste Stadt Deutschlands«, war Prof. Dr. Gottfried Kiesow (†), der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Deutschen Stiftung Denkmalschutz e.V., überzeugt. Und der Schweizer Journalist und Schriftsteller Michael Guggenheimer widmete Görlitz nach längeren Aufenthalten gar ein dickes Buch und urteilte: »Die Stadt ist wie eine Geliebte, die ich regelmäßig aufsuche.« Das sind nur zwei von vielen schwärmerischen Stimmen, die einer in der Tat ungewöhnlich reizvollen Stadt gelten.

Schon als Kinder entwickelte sich eine Beziehung, ein Band der Sympathie zu Görlitz. Die Milchzähne hatten sich verabschiedet, aber die neuen Frontzähne hielten nichts von Ästhetik: zwischen ihnen klaffte eine große Lücke. Die für derartige Fälle zuständigen Lausitzer Kiefernorthopäden hatten ihre Praxen in Görlitz. Und so fuhren wir mit dem Zug und einem Elternteil vierteljährlich nach Görlitz, jeder zu seinem Zahnarzt. Danach bummelten wir mit der Mutter durch das märchenhafte Kaufhaus und staunten über all die Pracht aus längst vergangener Zeit, bewunderten die vielen schönen Häuser, die uns wie Paläste erschienen, drückten unsere Nasen an den Schaufenstern in der exquisiten Straßburgpassage platt und waren bei der An- und Abreise immer wieder von der Görlitzer Bahnhofshalle beeindruckt.

Später dann – da waren wir schon lange ein Paar – erlebten wir zusammen, wie Görlitz aus jahrzehntelangem Dornröschenschlaf erwachte und wie sich die komplette Stadt in wenigen Jahren, geradezu im Eiltempo, herausputzte.

Wer sich heute für Görlitz interessiert und gar wie wir mit dem Gedanken spielt, hierher umzuziehen, dem bietet sich die außerordentliche Gelegenheit, für eine Woche fast zum Nulltarif ›Probezuwohnen‹. Wir nutzten diese Möglichkeit, und in einem mittelalterlichen Haus zwischen Ober- und Untermarkt fühlten wir uns verwandelt, angezogen vom Geist vergangener Epochen und dennoch mit allem erdenklichen Komfort der Moderne.

Wer unter einem Sonnenschirm mit einem Glas Wein am Untermarkt sitzt oder vom östlichen Neißeufer auf die majestätisch thronende St.-Peter-und Paul-Kirche blickt, wer auf sich wirken lässt, wie elegant sich hier Spätgotik, Renaissance, Barock, Jugendstil und Gründerzeit die Hände reichen, wird sich dem südländischen Zauber der Stadt nicht entziehen können.

Besuchen Sie Görlitz, denn nie war die ›Schöne an der Neiße‹ überwältigender als heute. Unser Stadtführer versteht sich als Anregung zu eigenen Erkundungen und Entdeckungen, und wir wünschen Ihnen viele angenehme Stunden oder gar Tage in der wahrhaftig schönsten Stadt Deutschlands.

Inhalt

Vorwort    7
Hinweise zur Benutzung    8
Unterwegs mit Kindern    9
Das Wichtigste in Kürze    10
Herausragende Sehenswürdigkeiten    12

ANNÄHERUNG AN GÖRLITZ    14

Görlitz im Überblick    16

Lage, Geologie und Klima    17
Architektur    17
Geschichte    27
Wirtschaft    40

Stadtspaziergänge    44

Altstadt    46

Am Westrand der Altstadt    46
Obermarkt    52
Brüderstraße    56
Untermarkt    61
Weitere Sehenswürdigkeiten in der Altstadt    71

Nikolaivorstadt    82
Nördliche Innenstadt    88

Zwischen Bahnhof und Demianiplatz    88

Südstadt    103

Ein Ausflug zur Landeskrone    108

Zgorzelec    112

Geschichte    112
Sehenswürdigkeiten    113

Görlitz-Informationen    118

Allgemeine Informationen    120
An- und Abreise    120
Unterwegs in Görlitz    121
Stadtführungen und Rundfahrten    122
Unterkünfte    122
Gastronomie    127
Museen und Galerien    132
Görlitz am Abend    133
Görlitz bei Nacht    134
Veranstaltungen    134
Einkaufen    135
Sportmöglichkeiten    135

Ausflüge in die Umgebung    136

Berzdorfer Seerunde    138
Ostritz/St. Marienthal    140
Eine Rundwanderung in den Königshainer Bergen    143
Niesky (Nieska)    146

Anhang

Literaturhinweise    149
Görlitz im Internet    149
Die Autoren    150
Danksagung    150
Register    151
Bildnachweis    153
Kartenregister    153
Kartenlegende    156
Zeichenlegende    156

EXTRAS

Rezepte    42
Görlitzer Hallenhäuser    60
Görliwood – Film ab!    68
Die Sonnenorgel    81
Die Griechen in Görlitz    110
Der große Geist von Görlitz – Jacob Böhme    116
Konrad Wachsmann  und seine Holzhäuser    148

Autoren

Die Reisejournalisten Kerstin und André Micklitza haben mehrere Reiseführer über ihre Heimat – die Lausitz – sowie über Polen, Tschechien und die Slowakei verfasst. Im Trescher Verlag erschienen von ihnen die Titel ›Görlitz‹, ›Lausitz‹, ›Spreewald‹, ›Polnische Ostseeküste‹, ›Masuren‹, ›Tschechien‹ sowie ›Böhmisches Bäderdreieck‹.

Eine Auswahl ihrer besten Reisefotos ist über die renommierte Agentur Huber zu beziehen (www.huber-images.de).

Karten

Görlitz Karte
Görlitz
Görlitz Karte VGG
Görlitz Öffentlicher Nahverkehr

Links

www.goerlitz.de
Offizielle Görlitz-Website mit vielen touristischen Infos.

www.goerlitz-tourismus.de
Website der Tourismusinformation i-vent.

www.unser-goerlitz.de
Ein Görlitz-Lexikon: Denkmäler, Biografien, Gastronomie, Unterkünfte etc.

www.goerlitzer-anzeiger.de
Online-Blog: Infos aus Lokalpolitik, Ökonomie, Wirtschaft und Kultur.

www.goerlitztourismus.de
Noch eine private Website mit kurzem Görlitz-Travel-Guide.

www.facebook.com/Görlitz-Insider-787206407978678
Aktuelles und interessante Rückblicke auf Görlitzer Geschichte mit Fotos.

www.dresden-und-sachsen.de
Im Teil Oberlausitz kurze Beschreibung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit ansprechenden Fotos.

www.zgorzelec.eu
Offizielle Seite von Zgorzelec (auch deutsche Version).

www.it.zgorzelec.pl
Touristinformation Zgorzelec (auch deutsche Version).

© 2017 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum