1. Startseite
  2. /
  3. Reiseführer
  4. /
  5. Frankreich
  6. /
  7. Französischer Jura

Französischer Jura

Mit Belfort, Montbéliard, Besançon, Dole, Arbois, Doubs und Ausflügen in den Schweizer Jura

1. Auflage 2022, 288 Seiten, 10 Stadtpläne und Übersichtskarten, herausnehmbare Faltkarte
ISBN 978-3-89794-546-3

19,95  inkl. MwSt.

Der Buchversand innerhalb Deutschlands ist kostenfrei.

Bei Lieferungen ins Ausland erheben wir generell Vorkasse. Die Versandkosten gehen zu Lasten des Empfängers:
Österreich und Schweiz:
Kunden aus der Schweiz und aus Österreich empfehlen wir, sich unsere Bücher über den örtlichen Buchhandel zu besorgen. Sofern vom Kunden dennoch ein Direktversand nach Österreich oder in die Schweiz gewünscht wird, berechnen wir folgende Auslandsversandkosten:
– Sendungen bis 500g (entspricht einem Buch unter 350 Seiten): 3,70 Euro
– Sendungen von 500g bis 1000g: 7,00 Euro

EU außerhalb D-A-CH:
– Sendungen bis 500g (entspricht einem Buch unter 350 Seiten): 3,70 Euro
– Sendungen von 500g bis 1000g: 7,00 Euro

Andere Länder:
– Bitte kontaktieren Sie uns unter bestellung@trescher-verlag.de, wenn wir Bücher in Länder außerhalb der EU und der Schweiz versenden sollen. Wir informieren Sie dann über die anfallenden Versandkosten.

Sendungen über 1000g (entspricht einer Gesamtseitenzahl von über 750 Seiten):
Bitte kontaktieren Sie uns unter bestellung@trescher-verlag.de. Wir informieren Sie dann über die anfallenden Versandkosten.

Der Französische Jura ist ein landschaftlich äußerst reizvolles Mittelgebirge an der Grenze zwischen Frankreich und der Schweiz und ein Reiseziel mit vielen Facetten. Dieser Reiseführer stellt alle Urlaubsmöglichkeiten ausführlich vor und gibt zahllose Tipps zu Unterkunft und zur fantastischen Gastronomie der Region. Umfangreiche Hintergrundinformationen sowie eine herausnehmbare Faltkarte im Maßstab 1:400000 helfen bei der Reisevorbereitung.

Zahllose Schluchten und Höhlen locken Wanderer und Trekking-Touristen, romantische Flüsse wie Doubs oder Dessoubre bieten Gelegenheiten für Wasserwanderer und Hausbooturlauber. Pittoreske Dörfer wie Baume-les-Messieurs oder Arbois und malerische Städte wie Besançon, Dole oder Belfort locken mit mittelalterlicher Architektur sowie mit Schlössern und Burgen.

Dieser Reiseführer enthält zudem Informationen für Hausbooturlaub auf dem Doubs, zum Fernwanderweg „Grande Traversée du Jura“ sowie viele Anregungen für Ausflüge auf die Schweizer Seite des Jura. Aktuelle Reisetipps machen das Buch zu einem wertvollen Begleiter sowohl für Kulturtouristen als auch Aktivurlauber.

Der Jura ist ein stilles Gebirge. Selbst dort, wo sich das Wasser seiner Flüsse in die Tiefe stürzt, ist kaum etwas zu hören. Wild wuchernde Moose und Farne fangen es auf. Und der Jura ist ein abenteuerliches Gebirge, eines das stets für Überraschungen gut ist. Sanftes Hügelland verwandelt sich völlig unerwartet in steil abfallende Felsschluchten, aus denen es kein Entrinnen zu geben scheint. Eine „Reculée“, ein Tal ohne Ausgang, nennt man das hier.

In Deutschland zählt diese einsame Region noch immer zu den unentdeckten Reisezielen. Einige kennen sie wohl von der Durchreise, haben auf ihrem Weg in den Süden Frankreichs hier kurz Station gemacht. Oder haben das bekannteste Produkt des Jura gekauft: den Comté, ein Bergkäse, der seinen Namen nach der politischen Bezeichnung dieser Region im Osten Frankreichs trägt, der Franche-Comté. Auch mir ging es nicht viel anders, bis ein Weinhändler mir von den seltenen Rebsorten des Jura erzählte. Von einem golden leuchtenden Wein, der den Duft der Bergwälder eingefangen hat. In diesem „Vin Jaune“ schmoren die Jurassiens so ziemlich alles, was ihre Heimat hergibt: Morcheln, Forellen, Poulets.

Der Französische Jura ist jedoch nicht nur einsam und genussreich, er ist auch bunt und lebendig. Besançon zum Beispiel, die alte Uhrmacher- und junge Universitätsstadt, zieht seit Jahren immer mehr Studierende nicht nur aus Europa, sondern aus der ganzen Welt an. Nicht zuletzt ist daran die Lage schuld. Vom Doubs, dem wichtigsten Gebirgsfluss, ganz umschlungen, ist es eine grüne Großstadt. Und von hier bis zum Skigebiet am Mont d’Or sind es gerade mal 80 Kilometer. Schon Ende November fällt der erste Schnee.

Skifahren und Schneeschuhgehen, Wandern und Mountainbiking, Kanufahren und Reiten und dies alles in einer oft menschenleeren Gegend, kann man sich mehr wünschen? Nur im Sommer, in den französischen Ferienmonaten Juli und August, wird es rund um die touristischen Hotspots etwas lauter. Dann machen die Einheimischen Urlaub im Wohnmobil, für sie ist es die beliebteste Art des Urlaubs. Und wer kein mobiles Heim hat, dem stehen inzwischen eine Reihe neuer Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung: Ehemalige Pferdewagen, Baumhäuser oder Tiny Houses. Und ganz normale Hotels gibt es natürlich auch.

Die höchsten Berge des Jura liegen im Süden, bis zu 1720 Meter sind sie hoch. Im Vergleich zu den Alpen mag dies nicht viel sein, doch gibt es auch hier etwas Besonderes. Denn die Berge, wie etwa der Crêt de la Neige, haben keine spitz zulaufenden Gipfel, sondern flache Kämme. Ist man erst einmal oben angekommen, kann man von einem Crêt zum nächsten wandern. Steil stürzt dieser Kamm zum Genfer See hin ab und jenseits taucht der Mont Blanc aus den Wolken auf.

Überhaupt ist die Schweiz immer nahe. Nicht nur geografisch, sondern auch politisch und kulturell sind die Gebirgsbewohner dies- und jenseits der Grenze miteinander verbunden. In St-Ursanne steht eines der ältesten und schönsten Klöster dieser an mittelalterliche Kirchen nicht armen Region. Und auch der kälteste Ort des gesamten Jura liegt im Schweizer Vallée de Joux. Minus 47 Grad Celsius wurden schon gemessen und so ist es kein Wunder, dass auch einer der weltweit alkoholreichsten Warmmacher hier seine Heimat hat: der Absinth. Der Jura ist eben in vieler Hinsicht etwas ganz Besonderes.

Vorwort 11
Reisehöhepunkte 12
Das Wichtigste in Kürze 14
Die Höhepunkte für Kinder 17

Land  und Leute 19

Die Region in Zahlen 20

Geografie und Geologie 21

Der Jura 21
Der Doubs 28
Weitere wichtige Flüsse und Seen 30
Flora und Fauna 31
Naturschutzgebiete 36
Ökologische Probleme 36

Geschichte 38

Alles begann mit den Sequanern 38
Die Burgunder kommen 39
Reichsteilung 40
Eine Freigrafschaft dank Friedrich Barbarossa 40
Vier Herzöge und eine Liebesheirat 41
Spanische Spuren 44
Zehnjähriger Krieg 44
Das Ende der freien Freigrafschaft 45
Die Zeit Napoleons 47
Belfort und der Deutsch-
Französische Krieg 1870/71 48
Jahre der Industrialisierung 49
Hochburg des antifaschistischen Widerstands 50
Eine Großregion für das 21. Jahrhundert 51

Wirtschaft 53

Das älteste Produkt: Holzwaren 53
Das teuerste Produkt: Salz 54
Das langlebigste Produkt: Uhren 55
Zwischen Vergangenheit und Gegenwart: Peugeot 57
Zwischen Gegenwart und Zukunft: TGV und Plastik 58
Die Wirtschaft der Zukunft: Ökotourismus und regionale Produkte 59

Architektur 62

Romanische Dorfkirchen 62
Wehrburgen des Mittelalters 63
Die Bildhauer der Herzöge von Burgund 64
Stadtpalais in Renaissance und Barock 65
Die Zitadellen Vaubans 66
Die ideale Salz-Stadt des Claude-Nicolas Ledoux 67
Kaiserliche Kuppeln 68

Vom Leben der Menschen im Jura 70

Das Patois jurassien 70
Spanische Traditionen 71
Bauernhäuser des Jura 71
Bedeutende Persönlichkeiten 72

Essen und Trinken 78

Im Restaurant 78
Eine Wurst, die ganz Frankreich kennt: Saucisse de Morteau 79
Käsespezialitäten des Jura 81
Süßspeisen 86
Vegetarisches und Veganes 86
Sternerestaurants 87
Die Weine des Jura 89
Craft Beer 92

Die größten Städte 95

Bunte Vielfalt 96

Besançon 97

Geschichte 97
Cathédrale Saint-Jean 100
Porte Noire und Square Castan 102
Das Geburtshaus Victor Hugos 102
Grande Rue 104
Quai Vauban 106
Place de la Révolution 107
Le Quartier Battant 109
Zitadelle 111

Belfort 114

Burgundische Pforte 114
Geschichte der Stadt 115
Zitadelle 117
Altstadt 121
In die Neustadt 123

Montbéliard 126

Geschichte 126
Le Château des ducs de Wurtemberg 128
Altstadt 129

Dole 135

Geschichte 135
Collégiale Notre-Dame 138
Stadtrundgang 139

Den Doubs aufwärts 145

Von Montbéliard bis Villers-le-Lac 146

Mandeure 146
St-Hippolyte 147
St-Ursanne 148
Porrentruy 152
Delémont 155
Les Franches-Montagnes 159
In den Schluchten des Doubs 160
Le Saut du Doubs 161
Villers-le-Lac 163
Abstecher ins Schweizer La Chaux-de-Fonds 165
Abstecher zum Cirque de Consolation 168

Von Morteau bis zur Quelle des Doubs 170

Morteau 170
Montbenoît 171
Pontarlier 173
Chateau de Joux 176
Lac de Malbuisson 181
Métabief und Mont d’Or 184
Zur Quelle des Doubs 186

Den Doubs abwärts 189

Von Montbéliard bis zur Mündung in die Saône 190

L‘Isle-sur-le-Doubs 190
Baume-les-Dames 191
Umgebung von Baume-les-Dames 194
Abstecher nach Ornans 195
Zur Doubs-Mündung 201

Von Arbois nach Lons-le-Saunier 205

Weinreben, Salzquellen und ein Talkessel 206

Arbois 206
Salins-les-Bains 212
Arc-et-Senans 215
Poligny 220
Château-Chalon 224
Lons-le-Saunier 226
Baume-les-Messieurs 231

Im  Südwesten  des  Jura 237

Seen, Wasserfälle und romanische Dorfkirchen 238

Champagnole und Umgebung 238
Lac du Chalain 242
Les cascades du Hérisson 243
Clairvaux-les-Lacs 246
Lac de Vouglans 246
Orgelet und die Petite Montagne 248

Der  Südosten  des  Jura 253

Auf die höchsten Berge 254

Saint-Claude 254
Von Saint-Claude durch das Tal der Bienne nach Morez 260
Les Rousses 262
Abstecher ins Schweizer Vallée du Joux 264
Col de la Faucille und Mons Jura 265
Gex 271
Abstecher zum Grand Colombier 273

Reisetipps von A bis Z 275

Anhang

Literatur 280
Internet 281
Die Autorin 281
Register 282
Kartenregister 286
Bildnachweis 286
Karten- und Zeichenlegende 288

Extra

Auf den Spuren der Dinosaurier 27
Den Jura durchqueren 34
Rezepte aus dem Jura 84
Vin Jaune, der gelbe Wein des Jura 93
Schweizer Jura: Kampf für die Unabhängigkeit 151
Die Route des Absinth 187
Mit dem Hausboot auf Doubs und Saône 203

Sabine Herre, geboren 1962 in Stuttgart, lebt als freie Journalistin und Reiseleiterin bei Passau. Die ehemalige taz-Redakteurin schreibt regelmäßig für das Slow Food Magazin. Bei ihren Reisen in die Provence machte sie stets im Französischen Jura halt und lernte dabei auch seine Weine und seinen Käse schätzen. Im Trescher-Verlag erschienen von ihr bisher die Reiseführer „Bayerischer Wald„, „Saarland“ und „Donau„.

www.gites-de-france.com
www.chambresdhotes.fr
Privatzimmer, Ferienwohnungen und -häuser

www.bourgognefranchecomte.fr
Alles über die Großregion

www.montagnes-du-jura.fr
www.jura-tourisme.com
Aktuelle Tipps für Ausflüge sowie Wander- und Radtouren im Jura

www.doubs.travel
Touristische Infos für die Doubs-Region

www.destinantionlouelison.com
Alles über die Region rund um Ornans, das Loue- und das Lisontal

www.france-voyage.com
Kurze Infos über Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Feste für fast jede Gemeinde in ganz Frankreich

www.sport-nature.net
www.calendrier.dusportif.fr
Termine der wichtigsten Sportveranstaltungen wie v.a. Radrennen

www.jours-de-marche.fr
Infos über lokale Märkte – auch im kleinsten Dorf

www.festival-musique-baroque-jura.com
Barockmusikfestival im Sommer in verschiedenen Orten der Franche-Comté

Ayme, Marcel: Die grüne Stute, Kiepenheuer & Witsch, nur noch im Antiquariat

Boehm, Laetitia: Geschichte Burgunds, VMA 1998

Burgund und seine Herzöge in Augenzeugenberichten, hg.v. Christa Dericum, mit einem Vorwort von Golo Mann, Dtv 1977

Clavel, Bernard: Le tambour du bief, Rombaldi, im Antiquariat

Feodorowna, Maria: Memoiren der Baronin von Oberkirch. Württemberg, Montbéliard, Straßburg 2015

Franche-Comté, Montagnes du Jura, Michelin Führer Le Guide Vert, 2021

Ikenberg, Hans: Französischer Jura. Touren, Einkehren, Unterkommen, Oase 2002

Jura. Guide géologiques: 10 itinéraires de randonée détaillés, Omniscience 2015

Kampg, Hermann: Burgund. Geschichte und Kultur, C.H.Beck Wissen 2011

Knopf, Volker: Entdeckungsreisen Elsass und Franche-Comté. Kulinarisches, Historisches, Kurioses, G. Braun 2014

Le Routard Franche-Comté, Hachette 2021

Lorédan, Isabelle: Petites et grandes histoires de Franche-Comté, Nouvelles 2016

Mayo, Gael Elton: Das Ende eines Traums. Erinnerungen an den Französischen Jura und die Haute Provence, Berlin Verlag 1996

Mitschke, Ernest: Nordost-Frankreich per Rad: Burgund – Elsass – Champagne – Lothringen – Jura,Cyclos-Reiseführer 2009

Newe, Heiner und Thomsrn-Newe, Heiderose: Mit dem Wohnmobil in den Französischen Jura, Womo-Reihe, Band 90

Pergaud, Louis: Der Krieg der Knöpfe. Roman meines zwölften Lebensjahres, Anaconda 2015

Rettstatt, Thomas: Französischer Jura, Franche-Comté – Vogesen bis Genfer See, Rother Wanderführer, München 2019

Schelle, Klaus: Karl der Kühne, Seewald 1977

Stendhal, Henri Beyle: Rot und Schwarz, Aristoteles

Wagner, Margit: Jura. Zwischen Rhein und Rhône, Prestel 1987

Witt, Sabine: Die Skulpturen der Sluter-Nachfolge in Poligny, Didimos 2009

Zschokke, Heinrich: Der Flüchtling im Jura, Books on Demand Norderstedt