Logo

Picardie

Amiens, Somme, Oise und Aisne

Foto Picardie

Suchen & Finden

 

Frankfurter Buchmesse

Vom 20.10. bis zum 24.10.2021 finden Sie den Trescher Verlag auf der Frankfurter Buchmesse:
Halle 3.1, Stand G 156.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Deutschlandreise

Reiseführer des Trescher Verlags bieten reichlich Inspiration für das Wiederentdecken spannender Reiseziele innerhalb Deutschlands.
>>> zu unseren Deutschlandtiteln

ITB BuchAward für Trescher-Reiseführer BHUTAN

ITB BuchAwards

Auf der Reisemesse ITB 2021 wurde der Trescher-Reiseführer BHUTAN mit einem ITB-BuchAward ausgezeichnet.

Picardie Cover

1. Auflage 2021, 364 Seiten, 214 Fotos und historische Abbildungen, 23 Stadtpläne, Übersichtskarten und Grundrisse, Klappkarten
ISBN 978–3–89794–552-4

18,95 Euro

Das Buch

Die Picardie gehört zu den weniger bekannten Urlaubszielen in Frankreich, dabei wartet sie mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten auf. Dieser Reiseführer macht auf 364 Seiten ausführlich mit den Kultur- und Naturschätzen der Region bekannt. Stimmungsvolle Fotos, Informationen zu Geschichte, Kultur und natürlich Küche der Picardie sowie aktuelle praktische Reisetipps sorgen dafür, dass eine Reise in die Picardie zu einem einzigartigen Erlebnis wird.

Die Picardie ist eine kulturelle Fundgrube, die Kathedrale Notre-Dame in Amiens sowie einige Belfriede zählen sogar zum Welterbe der UNESCO. Unbedingt besuchen sollte man die prunkvollen Schlösser von Chantilly und Compiègne sowie die malerischen Städte Senlis und Laon. Zu den landschaftlichen Höhepunkten gehört die Somme-Bucht mit schönen Stränden und der größten Robbenkolonie Frankreichs. Aktivurlauber kommen beim Radfahren, Reiten, Strandsegeln oder Kitesurfen auf ihre Kosten.

Vorwort

Vermutlich hören viele den Namen der Region Picardie zum ersten Mal bewusst, wenn sie sich näher mit dem Norden Frankreichs beschäftigen. Auch wenn es im reiselustigsten Land der Welt kaum möglich scheint, wird die Picardie im deutschsprachigen Raum regelrecht stiefmütterlich behandelt und taucht nur in Reiseführern über Gesamt-Nordfrankreich auf. Bislang hat man es noch nicht einmal für nötig erachtet, der Region einen eigenen Reiseführer zu widmen. Zeit, diesen Missstand zu beenden!

Wer aus Nord- oder Westdeutschland gen Paris oder Mittelmeerküste fährt, wird sicher auch der irrigen Meinung aufsitzen, dass es in der Picardie außer Weizenfeldern und Kohläckern landschaftlich nichts zu holen gibt. Doch auch sie täuschen sich gewaltig. Man muss nur einmal die Autobahn verlassen und wird von den Schätzen, auch den landschaftlichen, dieser Region überrascht sein. So wartet die Somme-Bucht mit einer magischen, amphibischen Landschaft auf, in der Himmel, Wasser und Land ineinander übergehen.

Kulturell betrachtet ist die Picardie eine wahre Fundgrube, gibt es hier doch die schönsten, beeindruckendsten und größten Kathedralen Frankreichs, ja ganz Europas. Losse mer den Dom en Kölle, denn do jehööt er hin … Er würde aber nicht dort stehen oder zumindest nicht so aussehen, gäbe es nicht die Kathedrale von Amiens, nach deren Vorbild er gebaut wurde. Bamberg oder Limburg wurden maßgeblich von Laon beeinflusst. Es gäbe keine Marienportale ohne Senlis.

Die Schätze der gotischen Architektur sind jedoch längst nicht die einzigen Höhepunkte einer kulturell reichen Region. Es locken wunderbare Parks und blühende Gärten, Schlösser und Burgen und nicht zu vergessen die einzigartige Kunstsammlung im Musée Condé im Schloss von Chantilly. Das herrliche Stundenbuch des Herzogs von Berry wird man nie zu Gesicht bekommen, reist man nicht in die Region, da es Chantilly nie verlässt. Reiches Erbe, reichlich Kunstschätze.

Immer wieder wird man in der Region mit der jüngeren Geschichte konfrontiert, zahllose Kriegsgräberfriedhöfe, überwiegend aus dem Ersten Weltkrieg, gibt es in der Picardie. Andere historische Ereignisse, die von der Picardie aus Weltgeschichte schrieben, waren das Ende des Ersten Weltkriegs oder der Beginn des Hundertjährigen Krieges.

Die Küche der Region spiegelt den Charakter ihrer Menschen wieder. Ehrlich, großzügig und manchmal ein bisschen deftig. Und selbstironisch. Dabei sollte man den pikardischen Marionetten-Kasperl Lafleur nicht zu ernst nehmen, der zu seinen Lieblingsbeschäftigungen sagt: »Essen, Trinken, nichts tun!«. Es gibt in seiner Heimat viel zu tun und viel zu sehen.

Binv'nue chés les chtis!

Inhalt

Vorwort 9
Herausragende Sehenswürdigkeiten 10
Das Wichtigste in Kürze 12
Entfernungstabelle 15

LAND UND LEUTE 16

Picardie: Zahlen und Fakten 18

Geographie 19

Die Départements 21
Wirtschaft 22
Klima und Reisezeit 23

Geschichte und Politik 24

Antike 24
Frankenreich 27
Kapetinger 30
Hundertjähriger Krieg 32
Frankreich nach dem Hundertjährigen Krieg 35
Religionskriege 37
Absolutismus und Revolution 40
Von Napoleon zu Napoleon 42
Republik Frankreich 44
Erster Weltkrieg 45
Zweiter Weltkrieg 47
Politik seit 1945 48
Picardie heute 49
Einkommen und Soziales 53

Kunst und Architektur 55

Malerei 55
Gotische Architektur 57
Renaissance 63
Profanbauten 65
Barock und Klassizismus 66
Jugendstil und Art Déco 69

Sprache, Kultur und Brauchtum 72

Sprache 72
Literatur 73
Feste 74
Spiele und Sportarten 76

Essen und Trinken 77

Küche der Picardie 78
Bier, Wein und Wasser 80
Restaurant und Salon de thé 82

SOMME 84

Das Département Somme 87

Amiens 88

Stadtgeschichte 88
Kathedrale Notre-Dame 92
Quartier Saint-Leu 108
Hortillonages d'Amiens 110
Oberstadt 111
Musée de Picardie 115
Auf den Spuren von Jules Verne 121

Amiens-Informationen 124
Vallée de la Haute-Somme 131

Corbie 131
Notre-Dame de La Neuville 134
Oberes Somme-Tal 134
Péronne 135

Ponthieu 138

Crécy-en-Ponthieu 138
Regnière-Écluse 139
Rue 140
Saint-Riquier 142
Abbaye de Valloires 146

Abbeville 148

Collégiale Saint-Vulfran 151
Beffroi 152
Musée Boucher de Perthes 152
Saint-Sépulcre 153
Jardin d'Émonville 154
Château de Bagatelle 155

Baie de Somme 158

Geographie der Somme-Bucht 158
Canal de la Somme 160
Côte d'Opale 160
Saint-Valery-sur-Somme 168
Vimeu 174

OISE 178

Beauvais 181

Kathedrale Saint-Pierre 183
MUDO – Musée de l'Oise 189
Saint-Étienne 195
Gerberoy 198

Chantilly 204
Domaine de Chantilly 208

Orientierung 208
Vestibule d'honneur 208
Chapelle Saint-Louis 209
Musée Condé 210
Grands Appartements 218
Appartements privés 219
Schlosspark 221
Grandes Écuries 223

Senlis 230

Kathedrale Notre-Dame 231
Stadtspaziergang 233
Parc Astérix 236

Pays de Valois 239

Crépy-en-Valois 240
Morienval 241
Pierrefonds 243

Compiègne 249

Château de Compiègne 251
Schlosspark 262
Théâtre Impérial 263
Stadtspaziergang 263
Wald von Compiègne 266

Noyon 271

Kathedrale Notre-Dame 271
Abbaye Notre-Dame d’Ourscamp 274

AISNE 280

Laon 283

Kathedrale Notre-Dame 285
Stadtspaziergang 288

Chemin des Dames 293

Streckenbeschreibung 293

Soissons 298

Saint-Pierre-au-Parvis 301
Kathedrale Saint-Gervaiset-Saint-Protais 301
Abbaye Saint-Jean-des-Vignes 304

Saint-Quentin 307

Place de l'Hôtel de ville 309
Basilika Saint-Quentin 310
Art Déco in Saint-Quentin 311
Musée Antoine Lécuyer 313
Kriegsgräberfriedhöfe 314

REISETIPPS VON A BIS Z 319

Sprachführer 326
Kulinarischer Sprachführer 333

ANHANG

Glossar 345
Literatur 348
Die Picardie im Internet 349
Über die Autorin 350
Bildnachweis 350
Register 351
Kartenregister 361
Karten- und Zeichenlegende 364

EXTRA

Calvinismus 39
Präsident Emmanuel Macron 51
Der Bau des Himmlischen Jerusalems 60
Ein traditionelles Menü 83
Heiliger Bimbam – Weltkulturerbe Belfriede 113
Siesta auf der Sandbank 167
Kommt ein Pferd in 'ne Bar … 229
Das »Geheimnis« der Templer 278
Käse von Charakter – Maroilles und Co. 317

Autorin

Heike Bentheimer, geboren 1966, nennt Bayern ihre Heimat. Nach einem Studium der Kunstgeschichte, Geographie und Islamwissenschaft zog es sie als Studienreiseleiterin in die Welt hinaus. Seit 1991 bereist sie mit Gästen alle Regionen Frankreichs und die arabische Welt von Marokko bis in den Oman. Inzwischen plant und organisiert sie auch Reisen für einen namhaften Studienreiseveranstalter in Stuttgart. Durch die Arbeit als Produktmanagerin gehören noch mehr Reisen zu ihrem Job, und auch in der Freizeit, sofern Corona es wieder zulässt, reist sie zum Privatvergnügen. Immer noch und oft am liebsten nach Frankreich – ihre Heimat des Herzens. Ihr Motto: Die schönste Reise ist die, die man noch nicht gemacht hat (Loïck Peyron, bretonischer Segler).

Karten

Picardie Karte
Picardie
Amiens Karte
Amiens

Links

So gut wie alle im Reiseführer beschriebenen Orte haben eigene Fremdenverkehrsämter und unterhalten eigene Internetseiten, über die man detaillierte Informationen abrufen kann. Allgemeinere Informationen bieten die folgenden Seiten:

de.ambafrance.org
Auf der deutschsprachigen Webseite der französischen Botschaft kann man über »Frankreich entdecken« praktische Informationen, z. B. zum Thema Straßenverkehr, Maut und Zoll abrufen, ebenso zu Aufenthalts- und Einreisebestimmungen sowie über Einreisebestimmungen für Haustiere. Interessante und manchmal weniger interessante Neuigkeiten gibt es unter der Rubrik »Aktuelles« zu erfahren.

de.france.fr
Die offizielle Webseite des französischen Tourismusverbandes. Nützliche Tipps, Beschreibungen der wichtigsten Reiseziele, Infos zu Festivals, Konzerten oder Ausstellungen. Auch nette Essays und persönliche Reiseberichte (dt.).

www.frankreich-info.de
Umfangreiche Informationen zu allen französischen Regionen. Sehenswürdigkeiten, Hotels, Ferienhäuser, Geschichte, Klima und regionale Spezialitäten.

www.france-voyage.com
Links zu allen touristischen Seheswürdigkeiten der französischen Regionen, so auch zur Picardie (dt.)

www.somme-tourisme.com
Auf der Webseite des Tourismusamtes des Départements Somme kann man Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Hotels, Gaststätten und Aktivitäten abrufen und sich inspirieren lassen (engl.)

www.oisetourisme.com
Nützliche Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Hotels und Restaurants (engl.)

Literatur

Die Liste der ins Deutsche übersetzter Literaten aus der Picardie ist bedauerlicherweise recht überschaubar, ebeno die Werke auf Deutsch über die beiden Regionen. Die nachfolgende Auswahl beschränkt sich daher auf Bücher, die derzeit noch erhältlich sind und sowohl in der Vorbereitung auf die Reise wie auf der Reise selbst für den geneigten Leser interessant sind.

Poesie und Klassiker der Weltliteratur

De la Fontaine, Jean, Fables/Fabeln, Leipzig 2009. Im reclam-Verlag erschienen die berühmten Fabeln zweisprachig und mit hilfreichen Kommentaren. 64 Fabeln, darunter auch die bekanntesten wie die »Fabel von der Grille und der Ameise« oder »Der Rabe und der Fuchs«.

Dumas, Alexandre, Die drei Musketiere, Frankfurt am Main 2011. Klassiker der Weltliteratur, in dem der Villers-Cotterêts stammende Schriftsteller die tatsächliche Geschichte der Halsbandaffäre, die sich zu Zeiten Marie-Antoinettes zutrug, um gute 100 Jahre zurückverlegte. D’Artagnon und die drei Musketiere Athos, Porthos und Aramis retten die Königin vor den Intigen des Kardinals Richelieu und der verruchten Lady de Winter. Die echte Diebin, Jeanne de la Motte, die im Roman zur Lady de Winter wurde, musste übrigens ins Kloster Valloires gehen.

Garnier, Pierre, Erträumtes Leben – ein Lyrik-Zyklus/Garnier, Ilse, Gärten der Kindheit – Spatiale Poesie, Andernach 2009. Gedichte des aus Amiens stammenden Dichters und seiner deutschen Frau.

Verne, Jules, In 80 Tagen um die Welt, Stuttgart 2013. Das berühmteste Werk Jules Vernes, das er 1872 in seiner Wahlheimat Amiens schrieb. Phileas Frogg wettete, dass er es in 80 Tagen eiinmal rund um die Welt schafft und macht sich zusammen mit seinem Diener Passepartout auf die abenteuerliche Reise per Bahn, Ballon, Schiff und Elefant.

Belletristik

Brockmole, Jessica, Ein französischer Sommer, München 2017. Die Romanze zwischen der eigenwilligen Clare und dem charmanten Luc spielt in der Picardie am Vorabend des Ersten Weltkriegs.

Delacourt, Grégoire, Im ersten Augenblick, München 2015. Der Automechaniker Arthur aus Long an der Somme, der Hollywoodfilme über alles liebt, traut seinen Augen kaum, als eines Abends Scarlett Johansson vor seiner Tür steht. Doch die schöne Blondine heißt eigentlich Jeanine, ist Brautmodenmodel und hasst es, immer für die Schauspielerin gehalten zu werden. Doch da sie bei Arthur Zuflucht sucht, spielt sie die Rolle der Hollywood-Diva zunächst weiter. Im Laufe der Handlung kommt die wahre Jeanine zum Vorschein, die nichts mehr will, als um ihrer selbst geliebt zu werden.

Französischsprachige Regionalkrimis

Bertuzzi, Gérard, Le sang des cors, Lille 2014. Das Verschwinden der Gräfin Edmonde de la Villaudière ruft Kommandant Bourbon und seinen Adjudanten Keller auf den Plan. Dann wird auch noch ein leerstehender Wagen im Wald von Compiègne aufgefunden. Vom Fahrer fehlt jede Spur.

Bertuzzi, Gérard, La clef des hauts: Meutres au château de Pierrefonds, Lille 2019. Ein Drama erschüttert 1964 die Region Compiègne: Die Leiche eines Jugendlichen wird auf dem Donjon der Burg Pierrefonds gefunden. Doch wie konnten das Opfer und sein Mörder auf den Turm gelangen, wo doch der Zugang verschlossen ist?

Jovelin, Hervé, Le Colibri – Un drôle d’oiseau plane sur Amiens, Lille 2011. Der dilettantische Journalist Matéo Ambiani schlüpft in die Rolle des imaginären Detektivs Colibri, um seinem Freund, einem ehemaligen Kommissar, zu helfen. Dann wird in der Nachbarwohnung seine Nachbarin tot aufgefunden … Spielt in Amiens.

Jovelin, Hervé, Le Cercle de la Wyverne, Lille 2013. Im zweiten Fall deckt »Detektiv« Colibri ein gefährliches Gangstersyndikat, Wyverne, auf und soll ausgeschaltet werden.

Jovelin, Hervé, Amiens, une nuit, Lille, 2015. Die Wyverne-Bande macht weiter Jagd auf Matéo Ambiani alias Colibri. Er gerät in die Fänge des Faschisten Dufresne, während in Amiens ein Bandenkrieg ausbricht.

Wander- und Reiseführer

Außer den grünen Michelin-Führern ist das Angebot an anderen Reiseführern bescheiden bis nicht vorhanden.

Guide du Routard, Picardie, Vanves 2018. Umfassender Reiseführer im leichten Taschebuchformat mit über 370 Seiten reiner Information, allerdings nur auf Französisch erhältlich.

Rettstatt, Thomas, Picardie – Nordfrankreich: zwischen Belgien und Paris. 50 Touren, München-Oberhaching 2015. Wandertouren in der Picardie.

Vergenz, Esther, Mit dem Wohnmobil nach Nord-Frankreich, Kaltennordheim, 2019. 13 Touren durch Nordfrankreich mit fast allen Stellmöglichkeiten für Wohnmobile.

Bildbände

Heynemann, Horst, Picardie. Von der Aisne zur Oise … von der Somme zum Ärmelkanal, Aachen 1999. Schöne Bilder aus der Picardie. Zeitlos.

Rink, Erika und Brade, Nikolaus, Kirchenschicksale in Nordfrankreich: Destins d’églises du nord de la France, Halle 2014. Zehn Jahre vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs hatte ein deutscher Diplomingenieur die gotischen Landkirchen der Picardie vermessen und seine Zeichnungen im Rahmen einer Dissertation 1906 veröffentlicht. Mit dieser Doktorarbeit als Grundlage forschten die Autoren dem Schicksal der beschriebenen Kirchen nach und stellen Originalzeichnungen, alte Postkarten und Aufnahmen heutiger Zeit gegenüber.

Sachbücher

Binding, Günther, Baubetrieb im Mittelalter, Darmstadt 1993. Informatives Buch zum Alltag auf dem mittelalterlichen Bau. Was verdiente ein Zimmermann? Was ein Steinmetz? Alles über Ablauf und Organisation einer Bauhütte.

Demurger, Alain, Die Templer, München 2005. Der ehemalige Professor für mittelalterliche Geschichte an der Pariser Sorbonne beschreibt Aufstieg und Untergang des berühmten Ritterordens von 1120 bis 1314.

Schäfke, Werner, Frankreichs gotische Kathedralen, Köln 1990. Informativer Kunst-Reiseführer, der nur antiquarisch erhältlich ist.

Simson, Otto von, Die gotische Kathedrale, Darmstadt 1992. Standardwerk über die Entstehung und die Deutung der gotischen Kathedrale als Abbild übernatürlicher Realität.

Tuchman, Barbara, Der ferne Spiegel, München 2010. Ein moderner Klassiker der Geschichtsschreibung, der unterhaltsam und informativ über das Leben im 14. Jahrhundert erzählt.

© 2021 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum