Logo

Flusskreuzfahrten
Donau

Zwischen Passau und
dem Schwarzen Meer

Foto Donaukreuzfahrt

Suchen & Finden

 

CMT - 13.1.-21.1.2018

Vom 13. bis zum 21. Januar 2018 finden Sie den Trescher Verlag auf der Reisemesse CMT in Suttgart. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Messe Stuttgart (direkt am Flughafen), Halle 8, Stand E82

25 Jahre Trescher Verlag

Der Trescher Verlag feiert 2017 sein 25-jähriges Verlagsjubiläum. Wir danken unseren Lesern, Autoren und allen Geschäftspartnern für die jahrelange Treue!

ITB BuchAward 2017

Unser Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS wurde mit einem ITB BuchAward ausgezeichnet.
>>> Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS

ITB BuchAwards
Flusskreuzfahrten Donau Cover

5., aktualisierte Auflage 2017, 420 Seiten, 250 Farbfotos und 23 historische Abbildungen, komplett in Farbe, 48 Stadtpläne und Übersichtskarten, farbige Klappkarten
ISBN 978-3-89794-373-5

18,95 Euro 

Das Buch

Kein anderer europäischer Fluss verbindet so viele Völker und Länder wie die Donau, und nicht umsonst erfreuen sich Kreuzfahrten zwischen Passau und dem Schwarzen Meer stetig steigender Beliebtheit. Zehn Anrainerstaaten liegen zwischen Quelle und Mündung, und Reisende lernen neben anderen bedeutenden Orten gleich fünf Hauptstädte kennen: Wien, Bratislava, Budapest, Belgrad und Bukarest. 

Dieser Reiseführer stellt alle Sehenswürdigkeiten ausführlich vor, die im Rahmen einer Kreuzfahrt besucht werden. Auch die oft wechselvolle Geschichte der Länder wird im Überblick dargestellt. Einleitende Kapitel zur Geschichte des Kulturraums Donau und zur Schifffahrt vervollständigen die Informationen.


» Interessanter Führer, bestens geeignet für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung einer Reise an und auf der Donau von Passau bis zum Schwarzen Meer. «

ekz Bibliotheksservice

Vorwort

Die Donau ist der europäische Strom schlechthin. Die Wolga ist länger als die Donau, der Rhein von größerer wirtschaftlicher Bedeutung, aber kein anderer Fluss hat so viele Anrainer. Gleich zehn Staaten gibt es entlang der 2888 Flusskilometer: Deutschland, Österreich, die Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Rumänien, Moldawien (Moldau) und die Ukraine. Im unmittelbaren Einzugsgebiet des Stromes leben rund 100 Millionen Menschen. An den Donauufern trafen Römer und Barbaren, Christentum und Islam, Katholizismus und Orthodoxie aufeinander – die Donau war seit der Antike Mittlerin und ebenso Scheidegrenze zwischen den Kulturen. Dieses Mit-, Gegen- und Nebeneinander lässt sich an den vielen baulichen Hinterlassenschaften entlang der Ufer ablesen. Die Schlösser, Klöster und Burgen künden ebenso davon wie die Kathedralen, Synagogen und Minarette. Zwischen Passau und dem Donaudelta lassen sich Zeugnisse aus allen kulturgeschichtlichen Epochen finden, und für manche Städte, so etwa Ruse und Constanța, wurde das Aufeinandertreffen von Okzident und Orient geradezu stadtbildprägend. Überwältigend ist allein die Anzahl stolzer Städte und weiterer prächtiger Bauwerke in allen Ländern.

Abwechslungsreich wie die Kulturen, mit denen der Reisende in Berührung kommt, sind auch die Landschaften. Schier endlose Tiefebenen wechseln sich mit hochaufragenden, schroffen Hügelketten ab, kanalisierte Teilstrecken folgen auf Passagen, die von Menschenhand unberührt scheinen, und größere Unterschiede als zwischen der puppenstubenhaften Kulturlandschaft Wachau mit ihren zahlreichen herausgeputzten Städtchen auf engstem Raum und der weitgehend unberührten und kaum besiedelten Wildnis des Deltas sind kaum denkbar. Auch die Donau selbst wechselt beständig ihren Charakter: Mal fließt sie still oder weitet sich seenartig, dann wieder stürmt sie reißend voran oder drängt sich durch enge, wilde Täler.

Wegen dieser Vielfalt gehört eine Reise auf der Donau sicherlich zu den interessantesten Flusskreuzfahrten in Europa. Man taucht tief ein in die mittel- und südosteuropäische Geschichte und Kultur, in das Spannungsfeld von unterschiedlichen Religionen, Völkern und Sprachen und passiert sehr unterschiedliche faszinierende Landschaften. Überhaupt eröffnen sich die Schönheiten der spektakulärsten Abschnitte nur von einem Schiff aus in ganzer Eindrücklichkeit: Schlögener Schlinge, Wachau und Eisernes Tor.

Die Donau war immer schon eine der wichtigsten Lebensadern Europas. In jüngerer Zeit ist ihr völkerverbindender Charakter wieder stärker hervorgetreten, denn seit dem Beitritt Kroatiens zur EU im Sommer 2013 sind bis auf Serbien, Moldawien und die Ukraine alle Anrainer Mitglied der Europäischen Union. Eine Donaukreuzfahrt bietet die wohl einfachste und bequemste Möglichkeit, diese vielen Nachbarn mit ihren ganz unterschiedlichen Traditionen und ihrem reichen kulturellen Erbe sowie die unterschiedlichen Landschaften kennenzulernen. Dazu möchte der vorliegende Reiseführer beitragen.

Inhalt

Vorwort     11
Hinweise zur Benutzung     12
Bordleben     14

Die Donau – ein europäischer Strom     17

Der Lauf des Flusses     18
Grenzverläufe der Anrainerstaaten     18
Schleusen zwischen Passau und dem Schwarzen Meer     19
Streckenverlauf zwischen Passau und dem Schwarzen Meer     22
Die Länder entlang der Donau     23

Auf der oberen Donau     53

Passau     55

Geschichte     56
Altstadt     57
Innstadt     62
Ilzstadt     64

Zwischen Passau und Linz     66

Von Passau zur Schlögener Schlinge     66
Schlögener Schlinge     69
Von der Schlögener Schlinge nach Linz     69

Linz     71

Geschichte     71
Altstadt     72
Donaulände     77
Pöstlingsberg     79

Machland     81

Mauthausen     81

Strudengau     82

Ardagger Markt und Dornach     82
Grein     83
St. Nikola     84
Ybbs-Persenbeug     84

Nibelungengau     86

Maria Taferl     86
Pöchlarn     88

Wachau     92

Stift Melk     93
Stadt Melk     97
Von Melk nach Weißenkirchen     99
Weißenkirchen     102
Dürnstein     103
Krems     105
Stein     109
Stift Göttweig     110

Tullner Becken     112

Von Mautern nach Tulln     112
Tulln     112
Von Tulln nach Klosterneuburg     114
Klosterneuburg     115

Wien     117

Geschichte     117
Der Strom und die Stadt     120
Stephansplatz     121
Rund um den Stephansplatz     123
Hofburg     126
Westliche Altstadt     129
Ringstraße     133
Museumsquartier     137
Karlsplatz     137
Naschmarkt     139
Belvedere     140
Schönbrunn     142
Hundertwasserhaus     144
Prater     145

Zwischen Wien und Devin     151

Petronell-Carnuntum     152
Hainburg     153

Auf der Mittleren Donau     155

Devin     156

Bratislava     158

Geschichte     158
Burgberg     161
Stadtzentrum     163
Eurovea-Viertel     170
Ein Auflug in die Kleinen Karpaten     171   

Zwischen Bratislava und Donauknie     176

Gabcikovo     176
Komárno/Komárom       177
Štúrovo     181

Donauknie     183

Esztergom     184
Von Esztergom nach Visegrád     189
Visegrád     190
Vác     195
Szentendre     196
Gödöllo     201

Budapest     205

Geschichte     205
Burgberg     208
Wasserstadt     213
Margareteninsel     214
Gellértberg     215
Pester Uferpromenade     216
Kleiner Ring     221
Andrássy út     226
Heldenplatz und Stadtwäldchen     228
Millenniumsviertel     230  

Zwischen Budapest und kroatisch-serbischer Grenze     232

Von Budapest nach Kalocsa     232
Kalocsa     233
Hajós     238
Von Kalocsa nach Mohács     238
Mohács     239
Pécs     241

Entlang der serbisch-kroatischen Grenze     249

Bezdan und Batina     249
Apatin     250
Nationalpark Kopacki Rit     250
Osijek     251
Vom Drava-Zufluss nach Vukovar     256
Vukovar     256
Ðakovo     257
Ilok     259
Backa Palanka          260

Novi Sad     261

Geschichte     261
Stadtzentrum     262
Festung Petrovaradin     267
Nationalpark Fruška Gora     270
Sremski Karlovci     272
Von Sremski Karlovci nach Belgrad     277

Belgrad     278

Geschichte     279
Festung     283
Das Viertel Varoškapija     286
Ulica Knez Mihailova     288
Rund um den Akademski trg     290
Trg Republike     291
Skadarlija     293
Entlang der Terazije     294
Kathedrale des heiligen Sava     296
Ein Ausflug nach Topola     298

Zwischen Belgrad und Eisernem Tor     302

Smederevo     302
Von Kostolac nach Veliko Gradište     
303
Moldava Veche und Moldava Noua     304

Eisernes Tor     305

Eingang zum Eisernen Tor     306
Die Durchfahrt     307
Kraftwerk Ðerdap     312
Baile Herculane     313

Auf der Unteren Donau     315

Zwischen Eisernem Tor und Ruse     317

Kladovo     317
Drobeta-Turnu Severin     318
Von Drobeta-Turnu Severin nach Calafat     320
Calafat und ›Brücke Neues Europa‹     321
Vidin     322
Belogradcik     326
Lom und Kozloduj     327
Orjahovo und Corabia     328
Nikopol     329
Turnu Magurele     329
Belene, Svištov und Zimnicea     330
Pleven     331

Ruse     334

Geschichte     334
Stadtzentrum     335
Die Felsenklöster Basarbovo und Ivanovo     340
Veliko Tarnovo     342
Arbanasi     348
Giurgiu     352
Tutrakan und Oltenita     352
Silistra     353

Bukarest     355

Geschichte     356
Casa Poporului     359
Bulevardul Unirii     361
Patriarchenhügel     362
Altes Handelsviertel     363
Calea Victoriei     366
Piata Revolutiei     367
Piata 21 Decembrie 1989     369
Piata Universitatii     371
Vom Zentrum nach Norden     371
Dorfmuseum     372

Zwischen Silistra und dem Donaudelta     374

Der Borcea-Arm     374
Von Silistra nach Cernavoda     374
Cernavoda und der Donau-Schwarzmeer-Kanal     375
Von Cernavoda nach Braila     376
Braila     377
Galati     378
Von Galati zum Donaudelta     379

Rumänische Schwarzmeerküste     380

Constanta     380
Mamaia     388
Weitere Orte an der Küste     389
Murfatlar     389   

Donaudelta     390

Landschaften     390
Tier- und Pflanzenwelt     391
Der Mensch und seine Eingriffe     392
Tulcea     393
Der Chilia-Arm     397
Izmail     397
Vylkovo     400
Der Sfantu-Gheorghe-Arm     401
Der Sulina-Arm     402
Sulina     403

Reisetipps von A bis Z     405

Glossar     407
Internethinweise     408
Literaturhinweise     409
Der Autor     411
Danksagung     411
Register     412
Bildnachweis     417
Kartenregister     417
Kartenlegende/Zeichenlegende     420

Essays

Die Nibelungen     89
Sisi – Leben und Mythos     146
Eugen von Savoyen     300
Ovid in der Verbannung     384

Autor

Hinnerk Dreppenstedt, geb. 1966 in Celle, lebt seit 1993 in Berlin. Nach Germanistik- und Geschichtsstudium zunächst Lehrer in der Erwachsenenbildung, seit 1997 als Autor und Lektor tätig.

Unter h.dreppenstedt(at)t-online.de freut er sich über Hinweise und Anregungen aller Art.

Karten

Flusskreuzfahrten Donau Karte Wien
Wien
Flusskreuzfahrten Donau Karte Belgrad
Belgrad

Links

Die meisten Städte entlang der Route findet man, indem man den Städtenamen und das jeweilige Länderkürzel eingibt, also zum Beispiel www.passau.de, www.wien.at, www.budapest.hu, www.beograd.rs. Die Seiten sind allerdings, je nach Engagement der jeweiligen Tourismusorganisationen bzw. Stadtverwaltungen, sehr unterschiedlich. Generell gilt, dass deutsche, österreichische und ungarische Städte sehr professionell vertreten sind, Richtung Osten wird das Angebot deutlich schwächer. Solide länderübergreifende Informationen bieten:

www.argedonau.at
Arbeitsgemeinschaft Donauländer, bietet neben Informationen zu Wirtschaftskontakten, Verwaltungszusammenarbeit etc. auch eine Karte mit allen Kulturdenkmälern entlang der Donau.

www.danubecommission.org
Die Internationale Donaukommission mit Hauptsitz in Budapest ist ein Zusammenschluss aller Anrainerstaaten. U.a. detaillierte Informationen zur Wirtschaft an der Donau und eine genaue Kilometrierung aller Orte.

www.danubeday.org
Jedes Jahr am 29. Juni finden in allen Anrainerstaaten Donautage mit zahlreichen Veranstaltungen statt. Hier kann man sich über das Programm informieren.

www.danubecc.org
Seite des Donau Kompetenz Centers mit Sitz in Belgrad, das sich vor allem der grenzüberschreitenden Förderung des Tourismus verschrieben hat.

www.deutsche-donau.de
In der seit 1988 bestehenden Arbeitsgemeinschaft Deutsche Donau haben sich regionale Fremdenverkehrsverbände, Landkreise und Gemeinden zusammengeschlossen.

www.donauauen.at
Hier stellt sich der Nationalpark Donauauen vor, der von Wien bis zu den Marchauen an der slowakischen Grenze reicht.

www.donaubuero.de
Seite des Internatio-nales Donaufestes, das alle zwei Jahre – das nächste Mal 2018 – in Ulm stattfindet.

www.icpdr.org
Seite der Internationalen Kommission zum Schutz der Donau.

www.undp-drp.org
Seite der Vereinten Nationen mit Informationen zu regionalen Entwicklungsprojekten (Danube Region Projekt).

www.via-donau.org
Service- und Informa-tionsseiten der Österreichischen Wasserstraßen-Gesellschaft mbH. Interessantes zum Thema Transportlogistik, zu Schleusen, Brücken und Fahrzeiten.

Seit Jahren bieten Internetportale Informationen zu den Hochsee- und Flusskreuzfahrten. Hier werden nahezu alle Fahrten mit Informationen zum Schiff, zum Reiseverlauf und auch mit Preisen und sogar Sonderangeboten nachgewiesen. Die Suchmasken sind allesamt ähnlich aufgebaut und einfach zu bedienen, Buchungen ebenso möglich.

Als verlässlich haben sich erwiesen:

www.kreuzfahrtenportal.de

www.kreuzfahrten.de

www.donau-flusskreuzfahrten.com

www.cruisepool.de

www.dreamlines.de

www.kreuzfahrtenpool.de

www.travelshop.de

© 2017 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum