Logo

Steiermark

Zwischen Salzkammergut und Dachstein, Graz und Murtal

Foto Steiermark

Suchen & Finden

 

Wir sind Preisträger des Deutschen Verlagspreises 2020

Deutscher Verlagspreis 2020

Wir freuen uns sehr über den von der Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, verliehenen Deutschen Verlagspreis 2020. Der Preis wird an kleine unabhängige Verlage mit einem besonderen verlegerischen Profil vergeben und bestärkt uns darin, gemeinsam mit unseren Autorinnen und Autoren auch in Zukunft kompetente Reise- und Kulturführer zu besonderen Reisezielen zu publizieren.

Kleine Fluchten

In diesem Jahr werden Reisen innerhalb Deutschlands an Bedeutung gewinnen, und es gibt viel zu entdecken. Trescher-Reiseführer zu deutschen Regionen sind die passende Lektüre für die kleinen Fluchten ins Grüne.
>>> zu unseren Regionaltiteln

ITB BuchAward für Trescher-Reiseführer ÄTHIOPIEN

ITB BuchAwards

Bei der diesjährigen Reisemesse ITB wurde der Trescher-Reiseführer ÄTHIOPIEN mit einem ITB-BuchAward ausgezeichnet. Die Messe fand bekanntermaßen nicht statt und wir hoffen auf eine baldige offizielle Presiverleihung mit Publikum.

Steiermark Cover

6., aktualisierte Auflage 2020, 360 Seiten, mehr als 180 Farbfotos, 20 Stadtpläne und Übersichtskarten, Klappkarten
ISBN 978-3-89794-494-7

16,95 Euro

Das Buch

  • - Alle Regionen, alle Sehenswürdigkeiten der Steiermark
  • - Hintergrundinformationen zu Geschichte, Gesellschaft, Architektur
  • - Ausführliche reisepraktische Hinweise
  • - Viele praktische Tourenvorschläge für Sport- und Freizeitwanderer
  • - Extra-Kapitel zur slowenischen Untersteiermark

Die Steiermark gilt noch als Geheimtipp unter den Regionen Österreichs, und die Region, die durch ausgedehnte Wälder geprägt ist, wird auch als das ›grüne Herz Österreichs‹ bezeichnet. Zwischen Salzkammergut und Dachstein, Graz und Murtal bietet die Steiermark hochaufragende Gipfel, wildromantische Flusstäler und sanfthügelige Kulturlandschaften, dazu lockt eine große Anzahl von Burgen, Schlössern und Klosteranlagen zum Besuch. Diese Anlagen gehören zu den bedeutendsten ihrer Art in Mitteleuropa. Die steirische Hauptstadt Graz ist wegen ihres architektonischen Reichtums sogar als UNESCO-Weltkulturerbe ausgewiesen.

Dieser Reiseführer beschreibt kenntnisreich die landschaftlichen und baulichen Sehenswürdigkeiten, stellt Thermen und Weinstraßen vor und gibt umfassende Vorschläge für Aktivurlauber, Kultur- und Naturinteressierte. Ausführliche Hintergrundinformationen machen mit der spannenden Vergangenheit und aktuellen Entwicklungen bekannt, zahlreiche Empfehlungen zu Unterkünften, Lokalen und kulturellen Einrichtungen sowie zum Reisen im Land ermöglichen eine genaue Reisevorbereitung und die sichere Orientierung vor Ort.


» Weiterhin kein vergleichbarer Titel über das Bundesland einzeln im Angebot, ohne Einschränkung wärmstens empfohlen. «

ekz Bibliotheksservice

Vorwort

Bekanntes unbekanntes Land – das ist die Steiermark zumindest in Deutschland. Zwar kann fast jedermann mit ihr liebliche Almwiesen, ihre Hauptstadt Graz oder auch den Dichter Peter Rosegger assoziieren, doch die Steiermark bereist haben nur wenige. Mag Graz auch 2003 Kulturhauptstadt Europas gewesen sein – zu ihrer Popularität hat es außerhalb Österreichs kaum beigetragen. Andererseits werden einige der meistbesuchten und bekannten touristischen Attraktionen der Steiermark wie der Dachstein oder das Schladminger Skigebiet von vielen sehr oft den Bundesländern Salzburg oder Oberösterreich zugerechnet.

Ein ähnliches Bild findet sich in der Literatur. In den wenigen und dazu noch vergriffenen Kunstreisebüchern über die Steiermark ist diese entweder mit Kärnten oder dem Burgenland zusammengelegt, als ob man ihr keine Eigenständigkeit zusprechen wollte. Zugegeben: Die höheren Berge stehen anderswo in Österreich, die prunkvolleren Schlösser im Salzburgischen, und die renommierteren Weine kommen aus dem Burgenland oder der Wachau. Aber es gibt ein steirisches Element, das jeder Gast sofort spürt. Diese Symbiose von hochaufragendem Gebirge, grünem Almland, Rebenhügeln und fern verblauenden Weiten ist einzigartig; und sie schlägt die Besucher in ihren Bann.

In der europäischen Geschichte spielte die Steiermark eine ganz besondere Rolle: Als ›Grenzzaun‹ des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation und gleichzeitig Brückenregion zum Süden und Südosten Europas nennt sie eine ganz bewegte Vergangenheit ihr eigen. Aus dieser Vergangenheit haben sich die Steirer ihr Brauchtum im besonderen Maße erhalten. Heimatliebe und Traditionstreue sind in der Steiermark lebendiger als in anderen österreichischen Regionen. Denn als durch die Jahrhunderte abgelegenes Grenzland war die Steiermark weniger fremden Einflüssen unterworfen als etwa Tirol.

Aktuelle Reiseliteratur zu diesem wahrlich sehenswerten Bundesland ist immer noch selten. Der vorliegende Reiseführer schloss bei seinem ersten Erscheinen 2009 eine Lücke. Er verknüpft auch in der vorliegenden umfassenden Aktualisierung die Darlegungen zur Geschichte, Geographie und Kultur mit Hinweisen zur aktiven Freizeitgestaltung und zahlreichen weiteren reisepraktischen Informationen.

Die vielfältigen Landschaften mit ihren Gegensätzen, eine ungeheure Fülle an Naturschönheiten und architektonischen Sehenswürdigkeiten ließen es nicht zu, dass eine vollständige Aufzählung oder gar eingehende Darstellung aller dieser Attraktionen erfolgen konnte. Verlag und Autor mussten sich daher auf die herausragenden Beispiele aus der langen Reihe der Schlösser, Burgen, Kirchen, Klöster, Städte, Dörfer und Landschaftspanoramen bescheiden, sind sich aber sicher, die Steiermark repräsentativ erfasst zu haben. Daher wird das vorliegende Werk, bei dessen Vorarbeiten und während der Niederschrift der Autor zum leidenschaftlichen ›Steirianer‹ wurde, sicherlich eine freundliche Aufnahme bei seinen Lesern finden und ein informativer Begleiter beim Erkunden von Österreichs grünem Herz sein.

Inhalt

Vorwort    9
Hinweise zur Benutzung    10
Entfernungstabelle    11
Das Wichtigste in Kürze    12
Herausragende Sehenswürdigkeiten    14

LAND UND LEUTE    17

Die Steiermark im Überblick    18
Geographie und Geologie    21

Berge und Täler    21
Gewässer    22
Klima und Reisezeit    22

Natur und Mensch    24

Tier- und Pflanzenwelt    24
Bevölkerung    25

Geschichte der Steiermark    26

Die Vorzeit    26
Von den Römern bis zum Entstehen der Steiermark    27
Von den Babenbergern zu den Habsburgern    30
Die frühe habsburgische Zeit    32
Türken-, Bauern- und Glaubenskriege    33
Das 18. Jahrhundert    38
Im neuen Kaiserreich Österreich    40
Erster und Zweiter Weltkrieg    46
Die Nachkriegszeit    49

Politik und Kultur    51

Parteien    51
Literatur    52
Film    53
Musik    56
Malerei und bildende Kunst    57
Architektur    58
Berühmte Steirer    59
Die steirische Küche    62

DAS  AUSSEER  LAND    69

Bad Aussee    71
Der Toplitzsee    75
Altaussee    77
Zwischen Bad Aussee und dem Ennstal    80

DIE REGION SCHLADMING-DACHSTEIN    87

Im Osten der Region    89

Das Donnersbachtal    89
Durch das Ennstal bis Schladming    91

Um die obere Enns    95

Schladming und Umgebung    95
Die Seitentäler der oberen Enns    96

Die Ramsau und der Dachstein    101

Erdgeschichte des Alpenraums    101
Die Ramsau    102
Zum höchsten Punkt der Steiermark    103

UM DAS OBERE MURTAL    109

Zwischen Predlitz und Murau    110
Murau    114
Südlich des Sölkpasses    118
Die Krakau    119
Zwischen St. Lambrecht und Oberwölz    121
Judenburg    129
Benediktinerabtei Seckau    135

DIE HOCHSTEIERMARK UND DAS GESÄUSE    141

Admont und seine Umgebung    142

Benediktinerkloster    142
Weitere Sehenswürdigkeiten    145
Liezen und Lassing    146
Im Palten- und Liesingtal    147

Das Gesäuse    149

Johnsbach und Umgebung    149
Im Osten des Gesäuses    152

Naturpark Steirische Eisenwurzen    153
Das Hochschwabmassiv    156

Aflenz    156

Von Mariazell ins Mürztal    160

Mariazell    160
Naturpark Mürzer Oberland    165
Mürzzuschlag    167
Der Semmering    170
Die Waldheimat    176

Die westliche Hochsteiermark    181

Leoben    181
Bruck a.d. Mur    185
Kapfenberg    190
Eisenerz    193

DIE SÜDWESTSTEIERMARK    201

Im südsteirischen Weinland    203

Leibnitz    203
Die Umgebung von Leibnitz    206
Zwischen Ehrenhausen und Leutschach    208
Von Leutschach nach Westen    212

Das Schilcherland und seine nördliche Umgebung    215

Zwischen Eibiswald und Deutschlandsberg    215
Deutschlandsberg    215
Von Deutschlandsberg zur Hebalm    217

Die slowenische Untersteiermark    223

Von Dravograd durch das Mežatal    223
Maribor    227
Ptuj    229

GRAZ UND DAS MITTLERE MURTAL    233

Graz    235

Stadtgeschichte    235
Grazer Persönlichkeiten    238
Orientierung    240
Hauptplatz und Umgebung    241
Schlossberg    247
Vom Paulustor zur Stadtkrone    251
Die Stadtkrone    255
Die Herrengasse    261
Rund um die Herrengasse    264
Auf der Westseite der Mur    268
Vom Südtiroler Platz nach Westen    271
Schloss Eggenberg    273
Vom Jakominiplatz ins Universitätsviertel und nach Mariatrost    278
Außerhalb des Zentrums    284

Das mittlere Murtal    290

Wallfahrtskirche Straßengel    290
Stift Rein    292
Stübing    293
Frohnleiten    294
Höhlen um Peggau    295
Mixnitz    296

DIE OSTSTEIERMARK    299

Almenland und Schöckl    301
Die Region Apfelland-Stubenbergsee    303
Pöllauer Tal    312
Die Region Joglland-Waldheimat    315

Das Steirische Thermenland    321

Hartberg    321
Die Region um die jungen Thermalbäder    324
Fürstenfeld    326

Das steirische Vulkanland    329

Die Riegersburg und ihre Umgebung    329
Feldbach    333
Bad Gleichenberg    334

Der äußerste Südosten der Steiermark    337

Klöch    337
Bad Radkersburg und das untere Murtal    338
Mureck    342
Rund um Mureck    343

Reisetipps von A bis Z    346

Literatur- und Internethinweise    350
Der Autor    351
Register    352
Bildnachweis/Kartenregister    357
Karten- und Zeichenlegende    359

Extra

Erzherzog Johann    43
Robert Stolz    54
Arnold Schwarzenegger    60
Rezepte    67
Jakob Wassermann    79
Ulrich von Liechtenstein    128
Als ich das erstemal auf dem Dampfwagen saß    172
Peter Rosegger    178
Hugo Wolf    226
Domenico dell’ Allio    260
Johann Bernhard Fischer von Erlach    267
Die Familie Eggenberg    276
Alexander Girardi    283
Die Familie Herberstein    309
Ottokar Kernstock    320
Johann Puch und die Puch-Werke    345

Autor

Gunnar Strunz, Jahrgang 1961, ist promovierter Geologe und seit vielen Jahren journalistisch tätig, arbeitet in der Erwachsenenfortbildung und leitet Studienreisen insbesondere nach Polen, Russland, ins Baltikum und in die alten Habsburgerlande.

Im Trescher Verlag erschienen von ihm die Reiseführer ›Königsberg-Kaliningrader Gebiet‹, ›Bratislava‹, ›Burgenland‹, ›Kärnten‹, ›Niederösterreich‹, ›Steiermark‹, ›Südtirol‹, ›Tirol‹, ›Vorarlberg‹ und ›Oberösterreich‹. Zusammen mit seiner Frau Alla gab er, ebenfalls im Trescher Verlag, das Reise-Lesebuch ›Königsberg-Kaliningrad‹ heraus. Als Gemeinschaftsprojekt mit dem renommierten Fotografen Wolfgang Korall entstanden für das Verlagshaus Würzburg eine ›Reise durch Ostpreußen‹ und Bücher über Danzig und den Bayerischen Wald sowie über die Burgen des Deutschen Ordens. Für den Bergverlag Rother verfasste er Wanderführer zu Masuren, den Böhmerwald und die Uckermark.

Gunnar Strunz lebt abwechselnd in Berlin, Feilitzsch (Oberfranken) sowie am Kurischen Haff.

Karten

Steiermark Karte
Steiermark
Steiermark Karte Graz
Graz

Links

www.steiermark-card.net
Mit der Steiermark Card kann man von April bis Oktober 127 Ausflugsziele kostenlos besuchen; je nach Kaufdatum in Vor- oder Hauptsaison Erwachsene 65–74 €, Kinder 25 €, Rentner 57–63 €.

www.steiermark.com
Seite der Steirische Tourismus GmbH mit umfassenden Informationen zu allen Regionen, zur Geschichte, zu Sport- und Freizeitangeboten, daneben gibt es auch Reise- und Urlaubsangebote.

www.steiermark.at
Offizielle Seite des Bundeslandes Steiermark; Infos zu Politik, Wirtschaft, Kultur u. a. m.

steiermark.orf.at
Seite des öffentlich-rechtlichen Fernsehens.

www.events.steiermark.com
Alle sportlichen, kulturellen und traditionellen Veranstaltungen des Landes in der Übersicht.

www.graztourismus.at
Alles über Graz, daneben Infos zu Übernachtungsmöglichkeiten etc.

www.urlaubambauernhof.net
Ländliche Übernachtungs- und Urlaubsmöglichkeiten, Hinweise auf Bio- und Reiterhöfe.

www.camping-steiermark.at
Alle steirischen Campingplätze, ihre Lage, ihre Preise, ihr Standard.

www.steirische-geheimtipps.at
Besondere Ausflugsziele und Attraktionen, die nicht überall bekannt sind. 

www.naturparke-steiermark.at
Alles über die sieben Naturparks im Land.

www.kleinezeitung.at
Die größte steirische Tageszeitung online.

www.steiermark-touristik.com
Online-Reisebüro des Steiermark Tourismus.

www.bergfex.at/sommer/steiermark
Freizeittipps für jeden Geschmack.

Literatur

Auferbauer, Günter und Luise, Grazer Hausberge. Rother Wanderführer, Bergverlag Rother, München 2012.

Auferbauer, Günter und Luise, Steirisches Weinland. Rother Wanderführer, Bergverlag Rother, München 2013.

Auferbauer, Günter und Luise, Niedere Tauern Ost, Rother Wanderführer, Bergverlag Rother, München 2014.

Auferbauer, Günter und Luise, Gesäuse mit Eisenerzer Alpen. Rother Wanderführer, Bergverlag Rother, München 2015.

Auferbauer, Günter und Luise, Ost-Steiermark. Rother Wanderführer, Bergverlag Rother, München 2016.

Ausflugsatlas Steiermark, freytag und berndt 2010.

Brandl, Sepp, Dachstein-Tauern Ost, Rother Wanderführer, Bergverlag Rother, München 2015.

Engele, Robert und Penz, Christian, Kramasuri. Das umfassende Handbuch des Steirerwissens. Styria Verlag Wien, Graz, Klagenfurt 2007.

Handbuch der historischen Stätten Österreichs, Band II: Alpenländer mit Südtirol. Kröner Verlag, Stuttgart 1966.

Held, Heinz, DuMont-Kunstreiseführer Kärnten und Steiermark. DuMont, Köln 1987.

Jontes, Günther, Die Grüne, Die Eherne Mark. Eine kurze Fassung der langen Geschichte der Steiermark. Verein Schloss Trautenfels 2006.

Knaurs Kulturführer in Farbe Österreich. Droemer Knaur, München und Zürich 1977.

Lamm, Reinhard, Wanderführer Dachstein-Rundwanderweg, hg. v. ArGe Dachstein-Rundwanderweg. Erhältlich nur bei den Tourismusämtern. Unverzichtbar!

Rieple, Max, Burgenland und Steiermark. So schön ist Österreichs Osten. Hallwag-Verlag, Bern und Stuttgart 1976.

Wanderführer Dachstein-Tauern (hg. v. Toni Breitfuß). Eigenverlag des Regionalverbands der Dachstein-Tauern-Region. Erhältlich ausschließlich bei den Tourismusämtern in der Dachstein-Schladming-Region. Ein Standardwerk!

© 2020 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum