Logo

Masuren

Mit Marienburg,
Danzig und Thorn

Foto Masuren

Suchen & Finden

 

25 Jahre Trescher Verlag

Der Trescher Verlag feiert 2017 sein 25-jähriges Verlagsjubiläum. Wir danken unseren Lesern, Autoren und allen Geschäftspartnern für die jahrelange Treue!

ITB BuchAward 2017

Unser Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS wurde mit einem ITB BuchAward ausgezeichnet.
>>> Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS

ITB BuchAwards
14,95 Euro
12,99 Euro
Masuren Cover

9., aktualisierte und komplett überarbeitete Auflage 2017, 300 Seiten, 163 Fotos und historische Abbildungen, komplett in Farbe, 31 Stadtpläne und Übersichtskarten, farbige Klappkarten
ISBN 978-3-89794-376-6

Das Buch

Masuren ist eines der letzten Gebiete Europas mit einer weitgehend intakten Natur. Besonders Wanderer und Wassersportler finden ein selten schönes Revier vor. Aber nicht nur Naturfreunde werden auf ihre Kosten kommen: Jahrhundertealte steinerne Zeugen der Vergangenheit künden von der ereignisreichen Geschichte der Region.

Viele Informationen für Wanderer, Radfahrer und Wassersportler zeichnen den Reiseführer aus. Ausführliche Extrakapitel sind der als UNESCO-Weltkulturerbe geschützten Stadt Toruń (Thorn), der alten Handelsstadt Gdańsk (Danzig) sowie Malbork (Marienburg) mit seiner einzigartigen Ordensburg gewidmet.

» Der reich illustrierte Titel bietet umfassende Informationen zu den Destinationen, einen Abriss zur Geschichte, Erklärungen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten sowie praktische Reiseinformationen. Insgesamt ist der Titel ein rundum gelungener Führer in die beliebte Region. «

polenreport.de

Vorwort

Man könnte Vater und Mutter verlassen, Kühlschränke, Farbfernseher und Telefonapparate, um in Masuren das einfache Leben zu leben.

Arno Surminski


Seit Ende der 1940er Jahre existierte Masuren in Deutschland für Jahrzehnte fast nur noch in der Erinnerung. Von der Schönheit der Landschaft und ihren liebenswerten, einst ein wenig kauzigen Bewohner erzählten Schriftsteller wie Ernst Wiechert, Siegfried Lenz und Arno Surminski, und vor den Augen der Leser entstand allmählich das Bild eines ebenso einfachen wie gemütlichen Landstrichs, wie ihn Surminski in seiner ›Reise nach Nikolaiken‹ beschreibt: »Als der Herr noch auf Erden wandelte, kam er am späten Nachmittag, als er schon müde war, ins Masurische und erschuf, bevor er einschlief, mit sanfter Hand und ohne viel nachzudenken, die masurische Wildnis. Seitdem ist Masuren ein Land ohne Eile, das gerne die Zeit verschläft.«

Ein bisschen ist es immer noch so. Denken Eingeweihte an Masuren, dann verbinden sich damit Bilder vom Segeltörn im vergangenen Sommer, vom Dahingleiten in der ruhigen Strömung eines Flüsschens in unverfälschter Natur, vom Wandern oder Radfahren durch eine sanft wellige Landschaft. Jedes Jahr aufs Neue lockt das Abenteuer Masuren!

In den vergangenen zehn Jahren wurde viel investiert, vor allem in touristische Angebote. Die Unterkunftsmöglichkeiten reichen heute von Fünf-Sterne-Neubauhotels im skandinavischen Stil und Luxusherbergen in ehemaligen Burgen, Schlössern und Herrenhäusern über gepflegte Pensionen bis hin zum Urlaub auf dem Bauernhof, und man findet viele Campingplätze, oft am Wasser.

Dazu kommen vielfältige Wassersportmöglichkeiten: Masuren ist ein Paradies für Paddler und Segler, aber auch für Radfahrer, Reiter und Wanderer. Und im Winter schwärmen die Masuren-Fans vom Eissegeln, Skilanglaufen, Schneeschuhwandern oder Eisangeln.

Wer sich heute in den nordöstlichsten Winkel Polens aufmacht, wird immer noch ein ›Land ohne Eile‹ vorfinden, eine noch dazu weitgehend unverdorbene Natur mit über 3000 Seen und vielen Wasserläufe, die sich mit Wäldern, Hügeln, Feldern und Wiesen abwechseln. Außerdem gibt es viele backsteinerne Ordensritterburgen, barocke Wallfahrtskirchen und technische Denkmäler wie den berühmten Oberlandkanal.

Kornblumen und Klatschmohn schmücken oft die Felder, auf Dachfirsten und Telefonmasten baut Meister Adebar seine Nester, und betagte Bäume säumen die Alleen. Smartphones, Computer, Windräder und Motorisierung haben zwar auch in Masuren Einzug gehalten, dennoch scheint die Zeit außerhalb der Städtchen tatsächlich vielerorts immer noch ein bisschen stehen geblieben zu sein.

Mit unserem Reiseführer möchten wir beim Planen zu Hause Ihre Neugier auf eine der schönsten Landschaften Europas wecken und wünschen damit unterwegs viel Entdeckerfreude! 

Kerstin & André Micklitza im Frühjahr 2017

Inhalt

Vorwort    11

Herausragende Sehenswürdigkeiten    12
Das Wichtigste in Kürze    14

Land und Leute    17

Polen/Masuren im Überblick    18

Das nordöstliche Polen    19

Geografie und Natur    20

Hügel, Steine und Sand    21
Flüsse und Seen    22
Flora und Fauna    23
Nationalparks und Naturschutzgebiete    28
Klima    29

Kleine Geschichte Polens    31

Auftakt 963–1500    31
Blüte und Niedergang    33
Krieg, Frieden, Krieg    40
Die ›Volksrepublik‹ Polen 1946–1989    43
Das neue Polen    44

Kultur und Gesellschaft    46

Architektur    50
Ermland-Masuren heute    51
Essen und Trinken    55
Wasserwandern in Masuren    58
Wander- und Radtouren durch Masuren    60

Auf dem Weg nach Masuren    62

Toruń    64

Rund um den Altstädtischen Markt    66
Nördlich vom Altstädtischen Markt    70
Vom Kopernikushaus zum Esken-Palais    71
Die Neustadt    75
Am Weichselufer    75

Marienburg    80

Ein Rundgang    83
Sehenswertes im Ort    85

Gdańsk    89

Die Rechtstadt    91
An der Mottlau    98
Frauengasse    100

Elbląg    109

Alter Markt    109
St. Nikolaikirche    111
Südlich des Alten Marktes    113

Der Oberländische Kanal    115
Routenvorschlag für eine drei- bis vierwöchige Ermland-Masuren-Radrundreise    118

Historisches Oberland und südwestliches Masuren    120

Das alte Oberland    122

Pasłęk und Umgebung    122
Słobity    125
Kwitajny    125
Morąg    126
Ostróda    129
Iława    133
Szymbark    136

Südwestliches Masuren    137

Landschaftspark Wzgórza Dylewskie    137
Rychnowo    137
Grunwald/Stębark    139
Olsztynek    140
Nidzica    143
Szczytno    144

Das Ermland Warmia    148

Die Region Warmia    150

Olsztyn    152
Marienwallfahrt Gietrzwałd    163
Barczewo    167
Dobre Miasto    168
Wallfahrt Głotowo    169
Orneta    169
Lidzbark Warmiński    171
Kloster Stoczek    174
Bisztynek    175
Galiny    176
Reszel    177
Święta Lipka    179

Land der tausend Seen    182

Die Großen Masurischen Seen    184

Kętrzyn    186

Sehenswertes    187
Nakomiady    189
Drogosze    192
Die Wolfsschanze    192

Mauersee    199

Węgorzewo    199
Mamerki    201
Sztynort    202
Giżycko    204
Puszcza Borecka    209
Ryn    209
Mrągowo    211
Piecki    214
Sorkwity    214

Spirdingsee    218

Mikołajki    219
Masurischer Landschaftspark    223
Krutyń und Ukta    224
Gałkowo    226
Wojnowo    227
Ruciane-Nida    227
Pisz    230
Orzysz    231

Östliches Masuren und Suwalszczyzna    232

Östliches Masuren    234

Gołdap    234
Olecko    237
Ełk    239

Der Nordosten    241

Suwałki    245
Suwalski-Landschaftspark    247
Wigry-Nationalpark    248
Augustów    250
Studzieniczna    254
Puszcza Augustowska und Czarna Hańcza    254

Reisetipps von A bis Z    255

Sprachführer    274

Zeichenlegende    283
Ermland-Masuren im Internet    284
Literaturtipps    284
Über die Autoren    285
Danksagung    285
Register    286
Bildnachweis    293
Kartenlegende und -register    300

EXTRAS

Masuren zum Schmökern    48
Ein kleiner Polen-Knigge    54
Rezepte    57
Thorner Kathrinchen    69
Nikolaus Kopernikus    72
Der Deutsche Orden    87
Das Restaurant ›Zum Lachs‹    105
Die Masuren    145
Marienwallfahrt in Polen    165
Die wundersame Geschichte von Schloss Eichmedien    190
Operation Walküre – Der 20. Juli 1944    197
An der Krutynia    216
Der Storch    243

Autoren

Die Reisejournalisten Kerstin und André Micklitza haben mehrere Reiseführer über ihre Heimat – die Lausitz – sowie über Polen, Tschechien und die Slowakei verfasst. Im Trescher Verlag erschienen von ihnen die Titel ›Görlitz‹, ›Lausitz‹, ›Spreewald‹, ›Polnische Ostseeküste‹, ›Masuren‹, ›Tschechien‹ sowie ›Böhmisches Bäderdreieck‹.

Eine Auswahl ihrer besten Reisefotos ist über die renommierte Agentur Huber zu beziehen (www.huber-images.de).

Karten

Ermland, Masuren, Suwalszczyzna
Ermland, Masuren, Suwalszczyzna
Gdansk
Gdansk

Links

Ermland-Masuren

mazury.travel
Interessantes von Politik und Gesellschaft über Bildung, Kultur und Medien bis zu Tourismus und Sport (dt.)

www.welcome2poland.com
Der deutschsprachige online-Reiseführer bietet ein umfassendes Informationsangebot zum nordöstlichen Polen, über Orte, Sehenswürdigkeiten und Ausflugziele, mit zahlreichen Tipps für Naturerlebnisse, Sport- und Freizeitaktivitäten, kulturellen und touristischen News sowie insbesondere einem großen Katalog ausgewählter Unterkunftsmöglichkeiten der verschiedensten Kategorien, von Hotels und Pensionen über Ferienhäuser und Privatquartiere bis hin zu Campingplätzen, die man direkt buchen kann.

www.masuren-online.de
Umfangreicher deutschsprachiger Info-Service rund um das Thema Ermland und Masuren von Aktivurlaub über Kultur bis zur Unterkunft. Ferner beinhalten die Seiten Minisprachkurse, Literaturtipps, Reisevorschläge und vieles mehr.

ermland-masuren-journal.de
Umfangreicher Blog der Autorin und Journalistin Brigitte Jäger-Dabek.

www.polish-online.com
Kurzinfos und Fotos in der Rubrik ›Reiseinfos‹, Ermland-Masuren (dt.)

Polen

www.kprm.gov.pl
Die offiziellen Seiten der polnischen Regierung geben auf polnisch und englisch kurze Informationen über das Land. Links zu den Ministerien und Woiwodschaftsverwaltungen (engl.).

www.polen.travel
Das Portal der Polnischen Tourismusorganisation (POT) bietet in vielen Sprachen Informationen zur Land und Leuten, Kunst und Kultur, Veranstaltungen, Vorschläge für die aktive Freizeitgestaltung, ausgewählte Hotelempfehlungen und praktische Reisetipps, Vorstellung der touristischen Attraktionen und vieles mehr.

© 2017 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum