Tirol

Die High­lights

Bergpanorama mit Rifflsee in den Ötztaler Alpen
Der Rifflsee ist der größte See der Ötztaler Alpen (© Andreas Reiter/shutterstock.com)
Wie kaum ein anderes österreichisches Bundesland ist Tirol durch die Bergwelt der Alpen geprägt. Charakteristisch sind die zahlreichen hochaufragenden Gipfel mit ihren ausgedehnten Gletschern und Almen und dazwischenliegenden, tief eingeschnittenen Tälern. Pittoreske Dörfer und Kleinstädte mit historischem Ortsbild und eine große Zahl an malerischen Burgen und Burgruinen, Schlössern und Wallfahrtskirchen lassen keine Langeweile aufkommen. Herausragend ist der Kunstreichtum der Landeshauptstadt Innsbruck.

Kitzbühel und Kitzbüheler Horn

Der internationale Wintersportort ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Vor allem lohnt die Fahrt auf das 2000 Meter hohe Kitzbüheler Horn. Abgesehen von den Gletscherwelten wird man im ganzen Land keinen großartigeren 360-Grad-Gebirgsblick erhaschen können.

Rattenberg, Schwaz und Hall

Im Inntal östlich von Innsbruck liegen drei zauberhafte alte Städte: das malerische Rattenberg, überkrönt von einer markanten Burgruine, die einst weitberühmte Silberbergbaustadt Schwaz und die alte Salz- und Münzstadt Hall, deren historische Innenstadt neben Innsbruck das wahrscheinlich beeindruckendste Stadtbild Tirols besitzt. Hall, Schwaz und Rattenberg weisen, anders als andere Tiroler Städte dieser Größe, noch einen geschlossenen historischen Charakter auf.

Wolfsklamm

Die wilde, enge und tief eingeschnittene Wolfsklamm im Tiroler Unterland, am Südrand des Karwendelgebirges, ist seit 120 Jahren eine vielbesuchte Örtlichkeit, denn sie gilt als Tirols eindrucksvollste Schlucht.

Zillertaler Gründe

Die beschaulichen Zillertaler Gründe, fünf größere und kleine in die Zillertaler Alpen eingeschnittene und im allgemeinen für den öffentlichen Verkehr gesperrte Täler, stehen als Teilgebiete des Naturparks Zillertaler Alpen unter besonderem Schutz und bieten wunderbare Landschaftserlebnisse.

Tiroler Gletscher

Zu den bekanntesten alpinen Gletschern zählen u.a. die Hintertuxer Gletscher, innerhalb derer sich ein ganzjährig zugängliches Skigebiet befindet, das im Sommer auch Wanderern besonders reizvolle Naturerlebnisse bietet. Daneben sind auch andere Tiroler Gletscherlandschaften wie im Stubaital und die grandiose Gletscherlandschaft des Ötztals keineswegs weniger beeindruckend. Das Ötztal ist ein Tal der Superlative: Es ist das längste Seitental des Inntals, hier gibt es das größte Gletschergebiet der Ostalpen, den höchsten Berg (Nord-)Tirols und das höchstgelegene bewohnte Kirchdorf Österreichs. Von großer Schönheit ist die Gletscherwelt im oberen Kaunertal um die Weißseespitze, wohin man über eine Panoramastraße gelangt. An ihrem oberen Ende lohnt der Besuch des Bergrestaurants und vor allem der oberhalb gelegenen, Aussichtsplattform an der Hinteren Karlspitz auf 3100 Metern. Auch die Gletscher des Pitztals überwältigen: Besonders eindrucksvoll ist die Fahrt von Mittelberg mit der Pitztaler Gletscherbahn hoch zum Mittelbergferner und von dort weiter mit der Wildspitzbahn hinauf zum Brunnenkogel (3440 m), auf dem sich Österreichs höchstgelegenes Café befindet und eine Aussichtsplattform großartige Bergblicke ermöglicht.

Großer Ahornboden

In der Mitte des Karwendelmassivs liegt eine Sehenswürdigkeit, die nicht nur in Tirol, sondern im ganzen Alpenland einzigartig ist: der Große Ahornboden. Dieser Talschluss des Rißtals ist eine paradiesische Aue, bewachsen mit 2500 Ahornbäumen, die 300 bis 600 Jahre alt sind.

Innsbrucker Altstadt

Innsbruck, Landeshauptstadt seit Jahrhunderten, weist mit der Bistumskirche, den prächtigen Bürgerhäusern der prachtvollen Habsburgerresidenz der Hofburg, dem »Goldenen Dachl« und vor allem mit der Hofkirche Bauwerke auf, die man dem Menschheitserbe zurechnen darf. Das nahe Schloss Ambras gehört ebenfalls zu den wichtigsten Baudenkmälern Tirols.

Kalsertal

Ein landschaftlich hinreißendes Tal ist das Kalsertal in Osttirol, das sich vom Iseltal fast bis hinauf zum Großglockner zieht und über das man sich Österreichs höchstem Berg zumindest annähern kann. Überall über dem Tal ragt majestätisch die Glocknerspitze auf.

Virgental

Das Virgental westlich von Matrei ist wegen der Kirche Maria Schnee in Obermauern mit ihren großartigen Wandfresken und der spektakulären Umbalfälle zu Recht viel besucht.

Defereggental

Ganz im Westen des Osttiroler Defereggentals liegen um die Oberhausalm und das Arvental zwei weitere großartige Sehenswürdigkeiten Tirols: der Zirbenwald weist das größte geschlossene Vorkommen dieser Baumart in den Alpen auf, die abgeschiedene Jagdhausalm begeistert mit ihren teils noch aus dem Mittelalter stammenden seltsamen, archaisch wirkenden Steinhäusern.

Cover Trescher-Reiseführer - Tirol

Dieser Textauszug stammt aus dem Trescher-Reiseführer TIROL von Gunnar Strunz.

TIROL

Natur und Kultur zwischen Kufstein, Ischgl und Brenner

3., aktualisierte und erweiterte Auflage 2022
380 Seiten
ISBN 978-3-89794-537-1
18,95 €

 

Im Trescher Verlag sind zahlreiche weitere Reiseführer zu Zielen in ÖSTERREICH erschienen.

Menü