Logo

Rumänien

Kunstschätze und
Naturschönheiten

Foto Rumänien

Suchen & Finden

 
Trescher-Verlag Leserreise

Auf Trescher-Leserreisen geben unsere Autoren als Reiseleiter ihr umfangreiches Wissen weiter.
» Trescher-Leserreisen

ITB BuchAward 2017

Unser Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS wurde mit einem ITB BuchAward ausgezeichnet.
>>> Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS

ITB BuchAwards
Rumänien Cover

5., aktualisierte und erweiterte Auflage 2016, 464 Seiten, 270 Fotos und historische Abbildungen, komplett in Farbe, 43 Stadtpläne und Übersichtskarten, farbige Klappkarten
ISBN 978-3-89794-313-1

19,95 Euro

Das Buch

Rumänien überrascht seine Besucher mit einem schier unerschöpflichen Reichtum an Sehenswürdigkeiten. Dakische Spuren, römische Siedlungen, griechisch-byzantinisches Erbe, habsburgisch geprägte Städte, rumänische Holzarchitektur sowie zahlreiche Klöster, Wehrkirchen und Burgen warten auf neugierige Reisende. Dieser Reiseführer macht mit der komplexen Vergangenheit und der spannenden Gegenwart des Landes bekannt. Es bietet zudem zahlreiche Hinweise zu Unterkünften, Restaurants und kulturellen Einrichtungen und zum Reisen im Land sowie ausgewählte Tourenvorschläge.


» Auf 456 Seiten führt der praktische Reiseführer des Trescher Verlags durch alle Regionen des Landes der Bären und Wölfe. Fundierte Hintergrundinformationen sorgen für die perfekte Orientierung bei der Erkundung Rumäniens. «

Diplomatisches Magazin

Vorwort

Rumänien, das Land im Südosten Europas, erfreut sich mittlerweile sowohl bei Individualreisenden wie organisierten Gruppen immer größerer Beliebtheit als Urlaubsland. Manchem haftet es als Heimat des sagenumwobenen Dracula im Hinterkopf, anderen ist es als Siedlungsgebiet der Siebenbürger Sachsen geläufig, und wieder andere verbinden es mit der Bukowina und den Banater Schwaben. Häufig musste die Walachei als Synonym für Unordnung herhalten, während sie als Lebensraum der Zigeuner romantisch verklärt wurde. Nicht nur Menschen, die in Rumänien einst ihre Heimat hatten, kehren heute für Besuche zurück. Auch Reisende, die sich aufmachen, in den unendlich scheinenden Weiten die verborgen liegenden Kunstschätze zu suchen, sind immer häufiger anzutreffen. Und besonders die Naturliebhaber wissen die bedrohten, aber immer noch dichten Wälder, die ursprünglichen Flusslandschaften und die stillen Dörfer zu würdigen. Mit dem Flugzeug ist das Land von Deutschland aus in nur knapp zwei Stunden zu erreichen, mit dem Pkw hingegen trennen es viele Kilometer von den europäischen Zentren. Vielfach bietet es sich daher an, in seiner bekanntesten Region, Siebenbürgen, zu bleiben. Der Fremde sollte aber keineswegs die Mühen scheuen und an seine äußersten Grenzen – die hügelige Moldau, die weite Dobrogea, die waldreiche Maramureş sowie in das einzigartige Donaudelta – zu fahren. 

Der Ausbau zahlreicher Flughäfen (Cluj, Sibiu, Tulcea, Craiova oder Constanţa) hat die Anreise erheblich erleichtert, in Brașov Ghimbav entsteht gerade ein weiterer Flughafen. Und sicherlich nicht mehr lange wird man die Straßen mit Enten, Gänsen, Eseln und Fuhrwerken teilen. Hier in Rumänien treffen im wahrsten Sinne des Wortes Fortschritt und Tradition in größtmöglichem Kontrast aufeinander. Immer seltener sind Abstriche von Gewohntem zu machen. Andererseits trifft man im ländlichen Bereich auf eine Ursprünglichkeit, die ihresgleichen in Europa sucht. Schlagzeilen unserer Zeitungen, die oft von Armut, politischem Chaos, Korruption und organisierter Kleinkriminalität berichten, werden so vielfach entkräftet. Wenngleich es vielen zu langsam gehen mag, sind doch die Erfolge der letzten Jahre weithin sichtbar. Viele neue Straßen, geschmackvolle Unterkünfte und sanierte Städte warten auf die Besucher. Abseits der populären Zentren mag das Reisen etwas mühevoller als anderswo sein, doch die vielen hilfsbereiten und gastfreundlichen Menschen lassen dies leicht vergessen. Viele Jahrzehnte lang war das Land dem deutschen Sprachraum durch die auswanderungswilligen Rumäniendeutschen im Bewusstsein. Heute gehört das Land zur Europäischen Union, Tür und Tor sind offen und die Reisenden herzlich eingeladen, die Brücke zwischen Europa und dem Orient mit seinem überreichen Kulturgut zu besichtigen und seine außerordentlich vielfältigen Naturschönheiten zu genießen.

Inhalt

Vorwort    11
Hinweise zur Benutzung    12
Zeichenlegende    13
Entfernungstabelle    15
Das Wichtigste in Kürze    16
Herausragende Sehenswürdigkeiten    18

LAND UND LEUTE    21

Rumänien im Überblick    22
Geographie    23
Bodenschätze und Mineralquellen    24

Geschichte    26

Ur- und Frühgeschichte    26
Unter römischer Herrschaft    26
Erste Staatsbildung und türkische Herrschaft    28
Die Zeit der Fanarioten    29
Nationale Befreiung und staatliche Einigung    31
Rumänien unter den Hohenzollern    32
Die Entstehung Großrumäniens    33
Königsdiktatur und Zweiter Weltkrieg    34
Die Republik Rumänien    35
Unter dem ›Conducător‹    36
Die Wende    38

Verfassung und Verwaltung    40
Wirtschaft    40
Umwelt    44
Religion und Kirche    45
Die Völker Rumäniens    48
Essen und Trinken    59

DER  WESTEN    65

Das Banat    66

Arad    68
Rund um Arad    76
Timişoara    79
Șandra und Umgebung    88
Jimbolia    88
Über die Transsilvanische Pforte nach Siebenbürgen    88
Die Banater Bergbauregion    89
Băile Herculane    91
Das Eiserne Tor    92

Das Kreischgebiet    98

Oradea    98
Die Umgebung von Oradea    103

Sathmarer Gebiet    105

Satu Mare und Umgebung    105

Die Maramureş    109

Baia Mare    113
Die Umgebung von Baia Mare    115

Die Holzarchitektur Rumäniens    117

Eine Fahrt ins Laposcher Land    117
Von Baia Mare nach Sighetu Marmației    119
Sighetu Marmaţiei    120
Entlang des Izatals    125
Von Sighetu Marmaţiei durchs Vișeul-Tal nach Moisei    129
Borşa und Umgebung    136

SIEBENBÜRGEN    139

Geschichte Siebenbürgens    142
Die Siebenbürger Sachsen    145
Braşov    148
Die Umgebung von Braşov    154

Die Kirchenburgen Siebenbürgens    157

Cisnădioara    161
Cisnădie    161
Cârţa    162
Făgăraş    163
Prejmer    164
Hărman    166
Homorod    168
Dârjiu    170
Sighişoara    171
Mălâncrav    177
Biertan    177

Mediaş    178
Die Umgebung von Mediaş    181
Blaj    183
Zwischen Sebeş und Sibiu    185
Sibiu    186
Die Umgebung von Sibiu    193
Von Sibiu in die Walachei    194
Alba Iulia    196
Die nördliche Umgebung
von Alba Iulia    200
Sebeş    202
Die Dakerfestungen    204
Hunedoara    205
Deva    206
Durchs Haţeger Land    207
Das Jil-Tal    210
Cluj-Napoca    211
Gherla    216
Turda    217
Târgu Mureş    218
Bistriţa    222
Von Bistriţa in die Moldau    228
Vatra Dornei    228

DIE WALACHEI    231

Geschichte der Region    232

Bukarest    235

Geschichte    235
Die nördliche Calea Victoriei    237
Piaţă Revoluţiei    240
Cişmigiu-Park    243
Zwischen Calea Victoriei und Bulevardul Bălcescu    244
Die südliche Calea Victoriei    245
Piaţă Universitaţii    245
Das alte Handelsviertel    247
Alt-Bukarest    249
Bulevardul Brătianu    251
Haus des Parlaments und Centrul Civic    251
Patriarchenhügel    255
Das Cotroceni-Viertel    255
Der Norden    257

Bukarest-Informationen    259
Die Umgebung von Bukarest    274

Kloster Pasărea    274
Kloster Cernica    275
Kloster Comana und Jilava    275
Schloss Mogoşoaia    275
Buftea    276
Die Klosteranlagen im Norden    277
Ploieşti    278
Prahova-Tal    279
Târgovişte    282
Câmpulung Muscel    285
Curtea de Argeş    285

Klöster und Kurorte am Olt    289

Kloster Cozia    290
Călimăneşti-Căciulata    291
Die Bäder Olteniens    292
Kloster Bistriţa    294
Kloster Arnota    294
Kloster Horezu    294
Măldăreşti    296
Naturschönheiten    297
Târgu Jiu    297
Kloster Tismana    299
In den Naturpark Mehedinți    300
Craiova    301
Von Craiova nach Călărași    301
Entlang der Donau    302

MOLDAU    305

Geschichte der Region    306
Die Bukowina und ihre Geschichte    308

Die Klöster der Südbukowina    310

Kloster Voroneţ    312
Kloster Humor    317
Kloster Moldoviţa    318
Kloster Suceviţa    320
Kloster Putna    324
Kloster Arbore    325
Kloster Slatina    327
Baia    327
Kloster Răşca    328
Kloster Probota    329
Suceava    330
Kloster Dragomirna    339
Kloster Pătrăuţi    340
Todireşti und Siret    342
Rădăuţi    343

Die östliche Moldau    344

Bessarabien – Begriff und Geschichte    344
Iaşi    345
Orientierung    348
Im Westen und Norden von Iaşi    357
Ipoteşti    358

Das Neamţ-Gebiet    360

Piatră-Neamţ    360
Kloster Bistriţa    360
Kloster Văratec    362
Kloster Agapia    363
Tărgu Neamţ    363
Kloster Neamţ    364
Zwischen Tărgu Neamţ und Bicaz    367

DOBRUDSCHA UND SCHWARZMEERKÜSTE    371

Die Dobrudscha    372

Geschichte der Dobrudscha    372
Die Donau zwischen Silistra und Brăila    376
Brăila    377
Buzău    378
Galaţi    378
Murfatlar    379
Tropaeum Traiani    380

Die rumänische Schwarzmeerküste    382

Ausgrabungsstätte Histria    383
Constanţa    387
Kur- und Badeorte    393

Das Donaudelta    396

Tier- und Pflanzenwelt    397
Ökologie und Ökonomie    399
Tulcea    400
Im Süden von Tulcea    402
Im Westen von Tulcea    404
Die Mündungsarme der Donau    405
Ausflüge ins Donaudelta    408

Die rumänische Sprache    413

SPRACHFÜHRER    415

REISETIPPS VON A BIS Z    435

Glossar    444
Literaturhinweise    450
Rumänien im Internet    452
Die Autorin    452
Register    453
Bildnachweis    458
Kartenregister    458
Kartenlegende    464

EXTRAS

Rezepte    63
Deutsches Kulturgut im Banat    74
Feste in der Maramureș    112
Die Waldbahn im Valea Vaser    132
Feste und Brauchtum der Maramureş    137
Der Deutsche Ritterorden    147
Johannes Honterus    153
Orgeln in Rumänien    160
Das Reiterdenkmal für Matthias Corvinus    213
Vlad Tepeş und Dracula    226
Stefan III. cel Mare    338
Die Drei-Hierarchen-Kirche in Iaşi    351
Dimitrie Cantemir – ein Vorläufer der Aufklärung    354
Mihai Eminescu – Einsamkeit    359
Die Donau    374
Ovid in der Verbannung    392
Die Donaukommission    398

Autorin

Birgitta Gabriela Hannover Moser hat Kunstgeschichte, Theaterwissenschaft und Archäologie in München und Wien studiert. Reisen nach Ost- und Südosteuropa folgte ein einjähriger Aufenthalt in Moskau, der mit einer Tätigkeit am Theater verbunden war. Ihre zahlreichen Einsätze als Studienreiseleiterin führten zu einer kontinuierlichen und intensiven Verbindung zu den im Umbruch befindlichen Ländern im Osten.

Im Trescher Verlag sind von ihr erschienen: ›Rumänien‹, ›Siebenbürgen‹, ›Serbien‹, ›Bukarest‹ und ›Belgrad – Novi Sad‹.

Karte

Rumänien Karte
Rumänien
Bukarest Karte
Bukarest

Links

www.turism.ro
Rumänisches Ministerium für Tourismus mit Informationen zu Landeskunde, Politik und Geschichte, auch in deutscher Sprache.

www.deutsch-rumaenische-gesellschaft.de
Nützliche Linksammlung zu vielen Bereichen.

www.siebenbuerger.de
Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen, Siebenbürger Zeitung.

www.karpatenwilli.com
Wilhelm Scherz aus Jüterbog, Rumänienfreund und Wanderer. Anregende Bilder und Reportagen von seinen Touren.

www.rumaenien-reisen.de
Schmetterling Reisen in Frankfurt/M. Spezialist für Rumänien-Individualreisen, Flüge, Hotels, Transfer.

www.reky-travel.de
Kleiner Reiseveranstalter in Sibiu, der auch individuelle Touren zusammenstellt.

www.auswaertiges-amt.de
Deutsches Außenministerium. Basisinformationen über alle Länder, Sicherheitshinweise, gesetzliche Bestimmungen etc

www.rumaenien-tourismus.de/reiseveranstalter
Aktuelle Übersicht von mehr als 50 Reiseveranstaltern.

© 2017 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum