1. Startseite
  2. /
  3. Reiseführer
  4. /
  5. Asien
  6. /
  7. Tibet

Tibet

Mit Lhasa, Mount Everest, Kailash und Süd-Osttibet

6., aktualisierte Auflage 2020, 264 Seiten, 168 Fotos und historische Abbildungen, 20 Stadtpläne und Übersichtskarten, Klappkarten
978-3-89794-469-5

16,95 

Der Buchversand innerhalb Deutschlands ist kostenfrei.

  • – Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Tibets auf 264 Seiten
  • – Alle Informationen zur Planung und Durchführung einer Tibetreise
  • – Fundierte Informationen zu Geschichte, Kultur, Religion und Alltag
  • – Kapitel zur Tibetbahn, zur tibetischen Küche und tibetischen Medizin
  • – Mit Artenlisten und Ortverzeichnis Tibetisch-Chinesisch

Tibet, das höchstgelegene Land der Erde, fasziniert Menschen aus aller Welt. Mit einer durchschnittlichen Höhe von 4300 Metern über dem Meeresspiegel lockt das »Land der Schneeberge« Bergsteiger, Trekkingtouristen und Naturliebhaber. Neben dem Hoch-Himalaya und dem Chang-Tang-Hochplateau mit seiner grasbedeckten Steppe und türkisblauen Salzseen findet man im Osten die tiefste Schlucht der Erde, die Brahmaputra-Schlucht.
Die Kultur Tibets ist vom Buddhismus geprägt wie in kaum einem anderen Land. Zu besichtigen gibt es mehrere alte oder wiederaufgebaute Klöster und das bekannteste Bauwerk Tibets, den Potala-Palast in der Hauptstadt Lhasa. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der heilige Berg Kailash, das alte Königreich Guge, der Friendship Highway und der Mount Everest.
Der Trescher-Reiseführer Tibet 2020 bietet neben ausführlichen Hintergrundinformationen zu Geschichte, Kultur und aktueller politischer Situation. Da seit 2008 das Reisen in Tibet nur eingeschränkt möglich ist, ist eine genaue Planung der Reiseroute unablässlich. Der Reiseführer hilft dabei mit allen wichtigen Informationen zur Vorbereitung und Durchführung einer Tibetreise.

» Dieses Buch dokumentiert eine tiefe Verbundenheit mit Tibet, den dortigen Menschen und ihrem Schicksal. Gleichzeitig bringen die Autoren ein äußerst fundiertes Wissen über das Land ein, und zwar nicht nur über die Ethnografie, Geschichte und Politik, sondern auch über Natur, Flora und Fauna; und schließlich reflektieren sie immer wieder die eigene Rolle als Reisende. So viel Wissen ist selten und hebt ihren Reiseführer deutlich von anderen ab. «

Brennpunkt Tibet

Menü