Logo

Donau

Vom Quellgebiet bis nach Passau

Mit Riedlingen, Ulm, Donauwörth, Ingolstadt und Regensburg

Foto Donau

Suchen & Finden

 

Frankfurter Buchmesse

Vom 20.10. bis zum 24.10.2021 finden Sie den Trescher Verlag auf der Frankfurter Buchmesse:
Halle 3.1, Stand G 156.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Deutschlandreise

Reiseführer des Trescher Verlags bieten reichlich Inspiration für das Wiederentdecken spannender Reiseziele innerhalb Deutschlands.
>>> zu unseren Deutschlandtiteln

ITB BuchAward für Trescher-Reiseführer BHUTAN

ITB BuchAwards

Auf der Reisemesse ITB 2021 wurde der Trescher-Reiseführer BHUTAN mit einem ITB-BuchAward ausgezeichnet.

Donau Cover

1. Auflage 2021, 316 Seiten, 200 Fotos, komplett in Farbe, 18 Stadtpläne und Übersichtskarten, farbige Klappkarten

ISBN 978-3-89794-553-1

14,95 Euro

Das Buch

Dieser Reiseführer beschreibt Kultur- und Naturlandschaften des deutschen Teils der Donau zwischen ihrer Quelle bei Donaueschingen und der österreichischen Grenze.

Das Stammschloss der Hohenzollern bei Sigmaringen, historisch bedeutende Städte wie Ulm, Ingolstadt, Regensburg und die Dreiflüssestadt Passau zählen zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten; viele weitere romantische Kleinstädte, Klöster von Weltrang sowie weniger bekannte Burgen säumen den Flusslauf. Mit dem Donaudurchbruch, dem Altmühltal und vielfach kaum erschlossenen, von Altarmen geprägten Flusslandschaften bietet die Donau zudem zahlreiche landschaftliche Höhepunkte.

Dieser Reiseführer stellt alle Sehenswürdigkeiten am Fluss ausführlich vor, gibt Tipps für Aktivurlauber sowie zur bayerischen und schwäbischen Küche.

Das Porträt des Flusses wird mit vertiefenden Ausführungen zu Natur, Geschichte, lokalen Traditionen und zur Schifffahrt vervollständigt. Karten und aktuelle praktische Reisetipps bieten Orientierung.

Vorwort

Die Donau, die im Schwarzwald entspringt und knappe 3000 Kilometer später im Schwarzen Meer mündet, ist mit all ihren Geschichten von Krieg und Frieden ein Sinnbild Europas. Durch insgesamt zehn Staaten fließt sie auf ihrem Weg von West nach Ost.

Die Landschaften und Orte am deutschen Flussabschnitt sind Thema dieses Reiseführers, sie reichen von Oberschwaben über die Schwäbische Alb, das Nördlinger Ries und die Oberpfalz bis nach Niederbayern. Diese so unterschiedlichen Regionen machen den ganz besonderen Charakter dieses Flusses aus. Mal fließt er vorbei an steil aufragenden Felsen, mal durch Ebenen, die keinen Horizont kennen.

Aus wirtschaftlichen Gründen ist die Donau schon vor mehr als 100 Jahren an vielen Stellen in ein enges Bett gezwängt worden, errichtete man zur Stromgewinnung unzählige Staudämme und Kraftwerke. Doch inzwischen hat ein Umdenken eingesetzt. Projekte zur Wiederbelebung der typischen Donauauwälder entstehen und auch die Regulierung des frei fließenden Donauabschnitts zwischen Straubing und Vilshofen konnte verhindert werden. Viele Bereiche stehen heute unter Naturschutz und bieten hunderten von bedrohten Pflanzen- und Tierarten einen Überlebensraum. Selbst ein Luchs wurde unlängst an der Isarmündung gesichtet. Durch all diese Maßnahmen ist auch das Wasser der Donau wieder sehr viel sauberer geworden, ihre Kies- und Sandstrände werden bei Einheimischen, aber auch Urlaubern immer beliebter.

Die Donau ist jedoch ein Reiseziel nicht nur für Natur-, sondern auch für Kunstliebhaber. Vermutlich gibt es keine Region in Deutschland, in der auf engstem Raum so viele kunsthistorische Sehenswürdigkeiten zu finden sind. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass nach dem Dreißigjährigen Krieg die katholische Kirche das Land mit barocken Klöstern und Kirchen überzog. Hinzu kommen die gotischen Kirchen von Regensburg, Ulm oder Ingolstadt, die Patrizierhäuser der Freien Reichsstädte wie Donauwörth oder Nördlingen, die Fachwerkbauten in der Hochburg der alemannischen Fasnet Riedlingen oder die manchmal schon um das Jahr 1000 entstanden Burgen, die hoch über der Donau und ihren Nebenflüssen stehen. Diese vor allem aus den Alpen oder dem Bayerischen Wald kommenden Flüsse locken immer wieder zu einem Abstecher – heißen sie Inn, Ilz, Altmühl oder Große Lauter.

Die Donau zwischen Schwäbischer Alb und Bayerischem Wald ist nicht erst seit Corona ein attraktives Ziel für Radfahrer. Tausende fahren jedes Jahr auf dem Donauradweg den Fluss hinab. Viele Gasthöfe haben sich darauf eingestellt und bieten einen speziellen Radlerservice. Dass es der Region nicht nur dank des Tourismus, sondern auch durch die Ansiedlung von Technologieunternehmen immer besser geht, davon zeugt nicht zuletzt die wachsende Zahl an Restaurants, die vom Guide Michelin mit einem Stern oder einem Bib Gourmand ausgezeichnet werden, rund 20 sind es inzwischen.

Mein schönstes Donau-Bild aber ist ein anderes: Wenn an einem frühen Herbstmorgen die Nebel über dem Fluss stehen und die ersten Angler ihre Klappstühle an seinem Ufer aufstellen. Seit einigen Jahren werden ihre Fänge wieder zahlreicher und vielfältiger, doch darauf kommt es ihnen gar nicht so sehr an. Vielmehr sehen sie der Donau zu, die langsam ostwärts fließt.

Inhalt

Vorwort     9
Die schönsten Reiseziele     10
Unterwegs mit Kindern      12
Das Wichtigste in Kürze     14

STADT – LAND – FLUSS     17

Die Region in Zahlen     18

Geografie     19

Wie die Donau zu ihrem Namen kam     19
Wie die Donau entstand     21
Wie die Donau fließt     24
Flora und Fauna     32
Donau-Landschaften     40
Gäuboden     45

Geschichte     50

Steinzeitjäger, Einbaumboote, Feuerstein     50
Manching: Älteste Stadt nördlich der Alpen?     51
Die Römer und ihr Limes     52
Christianisierung     55
Karl der Große und sein Drang nach Osten     56
Die Magyaren kommen     57
Kreuzzüge     58
Welfen und Wittelsbacher     59
Alemannische Kleinstaaterei      59
Reichsstädte      61
Reformation und Renaissance     62
Der Dreißigjährige Krieg      64
Auf Ulmer Schachteln flussabwärts     66
Für und gegen Napoleon     67
König Ludwigs »teutsche« Donau     69
Germanischer Schicksalsfluss     70
Vichy in Sigmaringen     71

Wirtschaft     73

Wein und Eisen      73
Nau- und Hohenaufahrten     73
Moderner Schiffsbau     75
(Rhein-)Main-Donau-Kanal     78
Landwirtschaft     78
Kiesabbau     79
Zukunftstechnologien     80
Tourismus     81

Architektur     82

Gotische Bauwerke     82
Barock und Rokoko     85
Fachwerk     88

Fasnet     90

Ursprung     90
Ablauf     91

Zwischen Hochzeitssuppe und Nonnenfürzle     92

Die Suppen     92
Das Hauptgericht     92
Süßes     96
Aus dem Wurstkessel     97
Veganes und Vegetarisches     98
Biervielfalt     98
Baierwein     99
Gin aus dem Nördlinger Ries     100

DIE  JUNGE  DONAU     103

Vom Schwarzwald bis zur Schwäbischen Alb     104

Die Quelle der Brigach bei
St. Georgen     105
Die Quelle der Breg     107
Furtwangen     108
Donaueschingen     109
Immendingen     114
Tuttlingen     115

Durch das Engtal der Schwäbischen Alb     118

Mühlheim an der Donau     120
Kloster Beuron     123
Burgen und Schlösser zwischen Beuron und Sigmaringen     128
Inzigkofen     130
Sigmaringen     132
Keltensiedlung Heuneburg     137
Kloster Heiligkreuztal     138
Riedlingen     140
Kloster Zwiefalten     146
Abstecher ins Lautertal     151
Kloster Obermarchtal     151
Ehingen     152
Blaubeuren     156
Wiblingen     159

WO DIE  DONAU SCHIFFBAR WIRD – VON ULM  BIS KELHEIM     163

In Ulm und um Ulm herum     164

Geschichte     166
Ulmer Persönlichkeiten     171
Ulmer Münster     173
Münsterplatz     177
Ulms Neue Mitte     177
Rathaus     179
Fischer- und Gerberviertel     180
Stadtmauer-Promenade      183
Nördlich des Münsterplatzes     184
Neu-Ulm     184

Durch romantische Kleinstädte des Donaurieds     188

Elchingen     189
Leipheim     190
Günzburg     192
Lauingen     196
Dillingen     202
Höchstädt und Blindheim     211
Donauwörth     212
Harburg     220
Abstecher nach Nördlingen     221
Neuburg an der Donau     231

Ingolstadt     237

Geschichte     238
Stadtbesichtigung     239

Zwischen Ingolstadt und Regensburg     247

Vohburg      247
Neustadt an der Donau und Bad Gögging     250
Kelheim     252
Weltenburg     255

VON  REGENSBURG NACH  PASSAU     261

Regensburg     262

Stadtgeschichte     263
Dom St. Peter     267
Durch die Altstadt     269
St. Emmeram     273

Internationaler Handelsweg und unberührte Flusslandschaften     277

Walhalla     278
Burg Donaustauf     280
Schloss Wörth an der Donau     281
Straubing     281
Deggendorf     288
Vilshofen und das Donauengtal     291

Passau     295

Stadtgeschichte     295
Stadtrundgang     298

REISETIPPS VON A BIS Z     305

ANHANG

Literatur     308
Internet     309
Die Autorin     309
Register     310
Kartenregister     314
Bildnachweis     315
Kartenlegende     316
Zeichenlegende     316

EXTRAS

Donausagen     23
Wie sauber ist die Donau?     34
Angeln an der Donau     39
Fernwanderwege     47
Germanen, Alemannen, Schwaben – oder was?     54
Die Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft     76
Sternerestaurants     94
Regionale Rezepte     101
Der Donauradweg     117
Die Beuroner Kunstschule     127
Theater an der Donau     187
Das Theater der Jesuiten     210
Mit dem Boot auf der Donau     259
Am niederbayerischen Amazonas     293
Weine aus der Wachau     304

Autorin

Sabine Herre, geboren 1962 in Stuttgart, lebt als freie Journalistin und Reiseleiterin bei Passau. Die ehemalige taz-Redakteurin schreibt regelmäßig für das Slow Food Magazin, gelegentlich aber auch für Merian oder Die Zeit. Den Donau-Raum lernte sie schon bei ihrem Studium der Osteuropäischen Geschichte in Wien kennen. Im Trescher-Verlag erschienen von ihr die Reiseführer »Bayerischer Wald« und »Saarland«.

Karten

Donau Karte West
Zwischen Quellgebiet und Donauwörth
Donau Karte Ost
Zwischen Donauwörth und Passau

Links

Allgemeines

www.deutsche-donau.de
Die wohl beste Homepage für alle Urlauber an der Donau in Deutschlands. Mit Tipps zu kulturellen Highlights, Sportmöglichkeiten oder Lieblingsplätzen an der Donau.

www.donaubergland.de
Infos über das Donautal in der Schwäbischen Alb.

www.bayern.by
Alles über die junge Donau in Bayern.

www.quermania.de
Kurze, aber umfangreiche Präsentation von Zielen zwischen Donaueschingen und Passau.

www.fahrrad-tour.de
Routenplaner mit Beschreibung der einzelnen Etappen des Donauradwegs mit Tipps für Streckenkarten.

www.donau-radweg.info
Pauschalangebote für Radwanderer an der Donau.

www.naturpark-obere-donau.de
Alle Infos über Freizeitmöglichkeiten rund um den Donaudurchbruch beim Kloster Beuron in Schwaben.

www.naturparkaltmuehltal.de
Wandern, Radfahren und Fossilien suchen auf der Fränkischen Alb.

www.ferienland-donau-ries.de
Alle touristischen Informationen über die Gegend zwischen Nördlingen und Donauwörth.

www.geopark-ries.de
Ferien auf den Spuren des Meteoriteneinschlags im Nördlinger Ries.

www.komoot.de
Wander und Radfahr-App; u.a. Beschreibung der Etappen des Donauradwegs mit ihrem jeweiligen Schwierigkeitsgrad.

www.outdoor-magazin.com
Vielfältige Informationen für alle Outdoor-Aktivitäten, zahlreiche Routenvorschläge auch für den Donauraum: Wandern, Kajak, Trekking etc.

Radfahren

www.donau-radweg.info

donauradwegunterkünfte.de

www.bettundbike.de

www.sportive-reisen.de

www.fahrrad-tour.de

www.radweg-reisen.de

www.ebuchen.com

Angeln

Die wichtigsten Vereine und Internetseiten:

Donaueschingen:
www.avdonaueschingen-pfohren.de

Tuttlingen:
www.sav-tuttlingen.de

Sigmaringen:
www.sigmaringer-sportfischereiverein.de

Riedlingen:
www.fv-riedlingen.de

Ehingen:
www.bfv-ehingen.de

Ulm/Neu-Ulm:
www.fv1880.de

Landkreis Günzburg:
www.fischereiverein-guenzburg.de

Landkreis Dillingen:
www.anglerclub.de

www.fischereiverein-lauingen.de

Rund um Donauwörth:
www.angeln-donau.de

Neuburg:
www.fischerverein-neuburg.de

Ingolstadt:
www.kfv-in.de

Kelheim:
www.kfv-kelhheim.de

Regensburg:
www.angler-regensburg.de

Straubing:
www.bfv-sr.de

Deggendorf:
www.bfv-deggendorf.de

Passau:
www.bfv-passau.de

Informationen zum Angeln generell:
www.monsterfisch.de

www.hejfish.de

www.anglermap.de

www.fisch-hitparade.de

www.alleangeln.de

Literatur

Bikeline-Radtourenbuch, Donau-Radweg 1, Esterbauer-Verlag 2019.

Blühberger, Günther: Wie die Donau nach Wien kam. Die erdgeschichtliche Entwicklung der Landschaft des Donautals und der Nebenflüsse vom Ursprung der Donau bis zum Wiener Becken, Böhlau Verlag 1996.

Dettelbacher, Werner: Zwischen Neckar und Donau, DuMont Kunst-Reiseführer, Köln 1976.

Dreppenstedt, Hinnerk: Kreuzfahrten Donau. Von Passau zum Schwarzen Meer, umfangreicher Reiseführer, Trescher Verlag 2019.

Donau-Krimis: Lesenswerte Regionalkrimis, die vor allem in Regensburg spielen, schreibt Hilde Artmeier. So zum Beispiel »Stille Donau« oder Nacht an der Donau«. Emons-Verlag, Köln.

Esterházy Péter: Donau abwärts, Roman, Fischer, Salzburg/Wien 1993.

Hemmer, Jörg: Die Auwälder der Donau, Books on demand, Norderstedt 2011.

Huby, Felix: Bienzle und die schöne Lau, Krimim Fischer E-Book 2018.

Kluger, Martin: Deutsche Donau, Von Donaueschingen bis Passau, context verlag, Augsburg 2007.

Lebensraum Bayerische Donau, herausgegeben vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, München 2016.

Magris, Claudio: Donau. Biographie eines Flusses, Hanser Verlag, München 1988.

Mooser, Bruno; Fink, Alois: Niederbayern. Steine zu einem Mosaik. Rosenheimer Raritäten, Rosenheim 1988.

Naturerlebnis Donautal, Morsak-Verlag, Grafenau 2002.

Niederbayerische Donau, herausgegeben vom Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg 2015.

Petershagen, Wolf-Henning: Ulm und Neu-Ulm. Kleine Stadtgeschichte, Pustet Verlag, Regensburg 2019.

Rieple, Max: Donaufahrt mit Dir, Stähle & Friedel Stuttgart 1969. Landschaft, Geschichte, Kunst und Brauchtum des Donauraums.

Slow Food Genussführer 2019/20, oekom Verlag, München 2018.

Weithmann, Michael W.: Die Donau. Ein europäischer Fluss und seine 3000-jährige Geschichte, Pustet/Styria 2000.

© 2021 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum