Logo

Äthiopien

Unterwegs im ältesten Kulturland Afrikas

Foto Äthiopien

Suchen & Finden

 
Trescher-Verlag Leserreise

Auf Trescher-Leserreisen geben unsere Autoren als Reiseleiter ihr umfangreiches Wissen weiter.
» Trescher-Leserreisen

Äthiopien Cover

1. Auflage 2019, 540 Seiten, 350 Fotos und historische Abbildungen, komplett in Farbe, 35 Stadtpläne und Übersichtskarten, farbige Klappkarten
ISBN 978-3-89794-430-5

21,95 Euro

Das Buch

Die Urgewalt der Vulkane des Afrikanischen Grabenbruchs erschuf über Jahrmillionen ein Land der Extreme mit einzigartigen Ökosystemen – von den tiefsten und heißesten Regionen unseres Planeten bis hin zum grünen und fruchtbaren Dach Afrikas auf über 3000 Metern. Äthiopiens Landschaften zählen zu den artenreichsten unserer Erde. Eine wahre Insel der Vielfalt, umgeben von Wüsten und Savannen, Pflanzen und Tieren, die man nur hier findet. 

Äthiopien ist auch in geschichtlicher, religiöser und kultureller Hinsicht facettenreich: Felsenkirchen, Klöster und Paläste überdauerten als lebendige Denkmäler eines tiefverwurzelten christlichen Glaubens. 

Äthiopiens Völkermosaik ist vielfältig und bunt: Mehr als 80 verschiedene Kulturen und drei Weltreligionen leben in diesem Land weitestgehend friedlich miteinander.

Dieser Reiseführer bietet neben fundierten Hintergrundinformationen viele hilfreiche Tipps und Vorschläge, um das Land auf eigene Faust kennen und verstehen zu lernen.

Vorwort

Während der letzten zehn Jahre, in denen ich zusammengenommen mehr als fünf Jahre in Äthiopien verbracht habe, habe ich viele Besucher kommen sehen, begleitet und wieder ziehen lassen und ich bemerke meistens, wie schwierig sie wieder lassen können von der Faszination Äthiopiens. Oftmals stehe ich noch lange mit diesen Gästen in Kontakt und bekomme häufig zu hören, dass dieser Besuch eine der eindrücklichsten Reisen ihres Lebens gewesen ist. Auch mich lässt dieses Land seit Jahren nicht mehr aus seinem Bann.

Es ist schwierig zu beschreiben, was das Besondere Äthiopiens ausmacht. Da sind die einmaligen Landschaften, die man in diesem Erdteil kaum vermutet. Das Land ist nicht nur das Dach Afrikas, sondern man bewegt sich durch eine Region der geographischen Extreme. Äthiopiens fruchtbare Hochländer werden vom mächtigen Afrikanischen Grabenbruch mit seinen Savannen und der heißesten Wüste unserer Erde gespalten. Ist man soeben auf über 3500 Metern dem Himmel noch nah, so steht man plötzlich vorm Höllentor an den Vulkanen des Landes.

Doch schöne Landschaften bieten auch andere Länder – vielleicht sogar schönere – zumindest, wenn es darum geht, echte Wildheit und Wildnis zu erleben. Äthiopien als zweitbevölkerungsreichstes Land des afrikanischen Kontinentes kennt dies kaum noch. Die Bergwelten sind bewohnt von Menschen – besonderen Menschen mit einer christlichen Kultur, die zu den ältesten der Welt zählt. Diese Kultur ist ebenso reizvoll wie das Völkermosaik Südäthiopiens oder die islamischen Regionen im Osten.

Die eindrücklichsten Erinnerungen, die sich in den Köpfen der Besucher festigen werden, sind die an die Äthiopier selbst und an ihr oftmals bescheidenes Leben. Als Gast aus dem Westen hierher zu kommen, stellt uns vor existenzielle Fragen, weil wir eine Reise in eine Welt vor unserer Zeit unternehmen. 

Jeder mag andere Gründe haben, das Land am Horn von Afrika zu besuchen, aber es ist gut, den Menschen und ihrer Kultur offen und mit Respekt gegenüberzutreten. Äthiopien ist mehr als Hunger und Armut. Es ist ein Land der Vielfalt, wozu leider auch Schattenseiten gehören.

Von Massentourismus kann in Äthiopien keine Rede sein. Nur etwa 30 000 Besucher jährlich wollen seine Landschaften und Kulturgüter kennenlernen. Dies führt jedoch auch zu einer großen Verwundbarkeit. So offen und hilfsbereit sich viele Äthiopier zeigen, so prägend sind für viele auch die Begegnungen mit Besuchern. Dessen sollte man sich bewusst sein und sich respektvoll den Menschen gegenüber verhalten, denn nur so wird auch weiterhin die Faszination bewahrt werden können und der Tourismus positive Auswirkungen auf Äthiopien haben. 

Dieser Reiseführer gibt auch deswegen wertvolle Tipps und Routenvorschläge, um Äthiopien nachhaltig und fair bereisen zu können, und ich freue mich über ihre Erfahrungen und Hinweise zur Verbesserung zukünftiger Auflagen. So können Sie einen Beitrag zu einem gesunden Ökotourismus in Äthiopien leisten. Ich freue mich über Ihre Anmerkungen über das Kontaktformular auf meiner Homepage www.sefrinphotography.com.

Inhalt

Vorwort     13
Herausragende Sehenswürdigkeiten     14
Das Wichtigste in Kürze     16

LAND UND LEUTE     19

Zahlen und Fakten     20

Geographie und Umwelt     21

Geologie     21
Berge und Täler     22
Klima     24
Vegetation und Tierwelt     25
Umweltsituation     28

Geschichte     30

Paläontologie, Frühgeschichte und prä-aksumitische Zeit     31
Das Reich von Aksum     34
Die Zagwe-Dynastie (etwa 930/1150–1270)     35
Die salomonische Dynastie (1270–1607)     36
Das Königreich Gondar (1607–1769)     38
Die Ära der Prinzen (1769–1855)     39
Das äthiopische Reich unter Tewodros II. (1855–1868) und Johannes IV. (1872–1889)     40
Kaiser Menelik II. und die Erbfolge     42
Die Ära unter Kaiser Haile Selassie I. (1916–1936)     44
Die Okkupation durch Italien (1936–1941)     45
Nach der Rückkehr Haile Selassies (1941–1974)     47
Die Militärdiktatur unter dem Derg (1974–1991)     48
Die Bundesrepublik Äthiopien     51

Politik und Wirtschaft     53

Bevölkerung     53
Staatsform     54
Innenpolitische Konflikte     57
Wirtschaft heute     57

Religion und Gesellschaft     64

Die äthiopisch-orthodoxe Tewahedo-Kirche     64
Andere christliche Kirchen und Glaubensrichtungen     66
Islam     68
Judentum     69
Die Völker Äthiopiens     73
Die Sprachen Äthiopiens     75

Kultur und Kunst     78

Literatur     78
Äthiopischer Kalender und Zeitrechnung     79
Musik und Tanz     79
Malerei     82
Speisen und Getränke     84

ADDIS ABEBA UND UMGEBUNG     89

Addis Abeba     90

Geschichte der Stadt     91
Orientierung     93
Stadtzentrum     95
Piassa und Arat Kilo     104
Mercato     112
Entoto     113
Bole Road und der Süden     115
Stadtbesichtigungs-Tipps des Autors     117
Sehenswertes in der Umgebung     122
Addis Abeba-Informationen     124

DER NORDEN     139

Unterwegs auf dem Dach Afrikas     141

Durch Oromia bis nach Debre Markos     141
Westliches Amhara bis zum Tanasee     146

Bahir Dar und südlicher Tanasee     148

Sehenswürdigkeiten     149
Tis Issat – Die Wasserfälle des Blauen Nils     157

Die Klöster des südlichen Tanasees     159

Klöster in der Bucht von Bahir Dar     160
Die Halbinsel Zege     162
Besuch der Kirchen auf Zege     165
Wanderungen auf der Zege-Halbinsel     168
Die Inseln Dek, Narga und Daga     170

Die Nationalstraße nach Gondar     173
Gondar und nördlicher Tanasee     176

Das Königreich Gondar     177
Das Palastareal – Fasil Gebbi     180
Das moderne Zentrum     187
Die Kirche Debre Birhan Selassie     187
Wasserschloss des Fasilides     189
Qusquam-Areal     190
Die Umgebung Gondars     195

Der Nationalpark Simien     199

Der Naturraum Simien     200
Trekking im Nationalpark     203
Von Debark nach Aksum     208

Aksum     209

Geschichte des Aksumitischen Reiches     210
Orientierung     215
Der Stelenpark     215
Das Kirchenareal     220
Weitere historische Stätten im Zentrum     222
Nördliche historische Stätten     223
Westliche historische Stätten     224
Die Umgebung Aksums     228

Nordöstliches Tigray     231

Geschichte     232
Die Felsenkirchen von Gheralta und Agame     233
Abiy Addi und die Kirchen in Tembien     240
Adigrat und Umgebung     243
Kloster Debre Damo     246
Wukro und Umgebung     251
Mekelle     257
Von Mekelle bis Woldiya     263
Woldiya     265

Die Felsenkirchen von Lalibela     266

Besichtigung der Felsenkirchen     270
Nördliche Kirchengruppe     271
Südliche Kirchengruppe     278
Kirchen in der Umgebung Lalibelas     284
Trekking in der Umgebung Lalibelas     288

Von Woldiya bis nach Dessie     290

Hayk-See     290
Dessie     290

Von Kombolcha bis Debre Sina     292

Abstecher in das Naturschutz-gebiet Menz Guassa     293

Von Debre Sina bis Addis Abeba     297

Debre Birhan     297
Abstecher nach Ankober     299

DER OSTEN     303

Überblick      305

Geschichte Ostäthiopiens     306

Bishoftu (Debre Zeit)     308

Die Kraterseen     309

Adama und Umgebung     314

Über Assela in den Bale-Mountains-Nationalpark     315

Awash-Nationalpark     317

Tierwelt im Nationalpark     317
Pirschfahrten und Fußsafaris durch den Nationalpark     318

Von Awash Saba bis nach Dire Dawa und Harar     322
Dire Dawa     324

Überblick     325

Harar     329

Geschichte der Stadt     329
Altstadt     333
Neustadt (West-Harar)     349
Sehenswertes in der Umgebung Harars     352

Von Awash Saba Richtung Norden     356

Von Awash Saba nach Mille     357
Logiya und Semara     358
Serdo und Grenzregion zu Dschibuti     360

Die Wüste Danakil     361

Informationen zum Reisen in der Danakil     362
Salzsee Aftera     364
Der Vulkan Erta Ale     365
Der Vulkan Dallol     367

DER SÜDEN      371

Überblick      373
Im Afrikanischen Grabenbruch von Mojo bis Shashamene     374

Ziway     375
Alternative Route durch die Gurage-Hochländer nach Ziway     375
Langanosee     379
Abijata-Shall-Nationalpark     280
Lephis-Wald bei Arsi Negele     382
Shashamene     383
Senkelle Swayne’s Hartbeest Sanctuary     384
Die Termalquellen und der Wald von Wondo Genet     385

Bale-Mountains-Nationalpark     386

Der Naturraum Bale     388
Sehenswürdigkeiten im Nationalpark     391
Trekking im Nationalpark     393
Alternative Trekkingtouren am Rande des Nationalparks     397
Die Höhlen von Sof Omar und der Ort Sheik Hussein     398

Die Region Sidamo     400

Awassa     400
Yirga Alem     405

Von Yirga Alem nach Süden zur kenianischen Grenze     406

Dilla     406
Yabello     408
Weiter zur kenianischen Grenze     410

Das UNESCO-Weltkulturerbe der Konso     412

Karat Konso     414
Dorfbesuche in Konso     416

Das südliche Omotal     419

Sozialverträglicher Tourismus im Omotal     419
Reisen im Omotal     421
Jinka     424
Mago-Nationalpark     429
Turmi und Dimeka     430
Abstecher nach Omorate und zum Turkanasee     433
Murulle, Kangatan und Umgebung     433
Von Turmi nach Woito     435

Rund um Arba Minch     438

Nechisar-Nationalpark     441
Das Volk der Dorze     443
Von Arba Minch bis Sodo     446
Abstecher in den Maze-Nationalpark     447
Von Sodo über Hossana nach Addis Abeba     448

DER WESTEN      451

Überblick     453
Von Addis Abeba nach Wolisso     454

Wolisso     454
Wenchi-Kratersee     455
Von Wolisso nach Jimma     456

Jimma     457

Sehenswürdigkeiten     457
Das Biosphärenreservat Kaffa     460
Bonga     460
Ausflüge im Biosphärenreservat     465

Nach Mizan Teferi und ins westliche Omotal     467

Alternative Route zu den Völkern der Surma     468
Zu den Völkern der Surma im westlichen Omotal     468
Omo-Nationalpark     471

Zwischen Mizan Teferi und Nekemte     473

Gambela-Nationalpark     473
Nekemte     474
Von Nekemte nach Addis Abeba     474

Reisetipps von A bis Z     476

Anhang

Sprachführer Amharisch     511
Informationen im Internet     518
Literatur und Film     518
Hilfsorganisationen und -projekte     521
Über den Autor     523
Danksagung     524
Register     525
Bildnachweis     530
Kartenregister     531

EXTRA

Die Unruhen von 2015 bis 2018     56
Das äthiopische Nationalgericht ›doro wot‹     87
Wie die Eisenbahn nach Äthiopien kam     102
Die Afrikanische Moderne – das architektonische Erbe Addis Abebas     111
Die Gemeinde der ›Gottlosen‹ von Awra Amba     175
Gondar als Hauptstadt der Kunst – Der Gondar-Stil     194
Alternative Trekkingtouren durch die Simien-Berge     207
Die Königin von Saba     213
Die Schlacht von Adua     230
Eine Reise in das Irobland     249
Die Zagwe-Dynastie     276
Die ›Menschen der Stadt‹ – die Harari-Gesellschaft     334
Die Hyänen Harars     346
Die Khat-Königin     354
Die Riesenlobelie     390
Die Borena     411
Die Tsemay, Bena und Ari     422
Das Volk der Mursi     427
Das Volk der Hamar     432
Die Völker der Karo und Nyangatom     437
Das UNESCO-Biosphärenreservat Kaffa     464

Autor

Christian Sefrin studierte Geographie in Bonn und begann auf Reisen durch Nordostafrika seine Leidenschaft für Natur, Menschen, Abenteuer und die Fotografie zu entdecken. Nach mehreren Forschungsaufenthalten in Äthiopien packte ihn der Ruf nach Freiheit und eine Reise entlang des Nils sollte zu seinem ersten großen Reiseabenteuer durch Äthiopien, Sudan und Ägypten werden. Seither hat ihn die Begeisterung für Äthiopien nicht mehr losgelassen.

Seit 2008 reiste und arbeitete er immer wieder durchs Land. Zwischen 2012 und 2014 lebte er in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba und im Südwesten des Landes in der Kaffa-Region, wo er in einem Naturschutzprojekt als Tourismusentwickler für den Naturschutzbund Deutschland (NABU) arbeitete.

Heute arbeitet der Geograph als Fotograf, Vortragsredner und Reiseleiter und versucht Gäste mit seiner Leidenschaft für Land und Leute und das besondere Reisen zu infizieren.

Immer wieder zieht es ihn alleine raus in die Landschaften Äthiopiens, um auf Expeditionen die Faszination Äthiopien in Bild und Film zu dokumentieren. Seine Live-Fotoreportagen geben Einblicke in ein Land im Wandel, welches den Spagat zwischen Tradition und Moderne wagt. Sie sind ein Blick mit der geographischen Brille und versuchen ein ganzheitliches Bild von Äthiopien zu entwerfen – weder verurteilend noch verherrlichend. Damit bleibt er einer der wenigen, die den afrikanischen Kontinent mit der Vielfalt seiner Gesichter zeigen, dokumentieren und bereisen.

Christian ist immer wieder als engagierter Reiseleiter mit Gästen in seiner zweiten Heimat auf Erkundungstour, wobei er Begegnungen mit Menschen und ihrer Kultur den Vorzug gibt. Immer wieder kommt es auf den Reisen zu spontanen Gesprächen und Begegnungen mit Äthiopiern, um einen besonderen Zugang zum Land zu ermöglichen. Aus diesem Grund wurde u.a. auch die Wanderstudienreise vom Reiseveranstalter Via Verde Reisen, die von Christian begleitet wird, 2016 mit dem renommierten Reisepreis ›Goldene Palme‹ vom Reisemagazin GEO Saison ausgezeichnet.

Über seine aktuellen Arbeiten, Vorträge, Reisen und Expeditionen kann man sich auch über die Internetseite www.sefrinphotography.com informieren.

Karten

Äthiopien Karte
Äthiopien
Addis Abeba Karte
Addis Abeba

Links

Internet-Adressen englischsprachiger Seiten

www.addisallaround.com
Viele Tipps zu Kultur, Shopping, Essen und Trinken in Äthiopiens Hauptstadt

www.addisstandard.com
Nachrichtenmagazin

www.ethiopia.travel
offizielle Seite des Kultur- und Tourismusministeriums mit Informationen rund um das Reisen in Äthiopien

www.ethiopia.org
Artikel zu verschiedensten Themen

www.ethiopiancrown.org
offizielle Seite der ehemaligen kaiserlichen Familie und ihrer Anhänger

www.nazret.com
Nachrichtenseite

www.selamta.net
Seite mit vielen allgemeinen Informationen

www.rootsofethiopia.com
Seite mit vielen ökotouristischen Angeboten im Land

Internet-Adressen deutschsprachiger Seiten

www.aethiopien.de
Website mit Tipps und Informativem zum Reisen in Äthiopien

www.deutsch-aethiopischer-verein.de
Informationen und Veranstaltungshinweise

www.ethiomunich.com
mit aktuellen Nachrichten in Deutsch, Englisch und Amharisch

www.train-franco-ethiopien.com
Internetseite zur Geschichte der ersten äthiopischen Eisenbahn mit umfassendem Fotoarchiv

Literatur

Paolo Chiari, Addis Abeba: Arada 2015. A comprehensive Guide to Gondar and Lake Tana. Englischsprachiger sehr detailreicher Reiseführer über die Tanasee-Region, in vielen äthiopischen Buchläden in Addis Abeba erhältlich.

Gian Paolo Chiari, Addis Abeba: Arada 2015. A comprehensive Guide to Harar and Surroundings. Englischsprachiger sehr detailreicher Reiseführer über die muslimische Stadt Harar, Dire Dawa und die Umgebung, in vielen äthiopischen Buchläden in Addis Abeba erhältlich.

Milena Batistoni, Addis Abeba: Arada 2015. A comprehensive Guide to the rock-hewn Churches of Tigray. Vollständiger Reiseführer über alle 130 Felsenkirchen im Tigray inkl. guter Wegbeschreibungen, in vielen äthiopischen Buchläden in Addis Abeba erhältlich.

Siegbert Uhlig u.a., Michigan State University Press 2017. Ethiopia – History, Culture and Challenges. Sehr aktuelles Handbuch mit vollständigem Überblick, über Politik, Kultur, Geographie und Gesellschaft.

Reiseberichte

Bernd Bierbaum, Äthiopien zwischen Himmel und Erde, Books on Demand 2008. Bernd Bierbaum, Ethnologe und moderner Nomade, begibt sich auf die Reise in eine geheimnisvolle Welt. Fachkundig berichtet er über Religion und Geschichte, einfühlsam sind seine Beobachtungen. 

Philipp Hedemann, Der Mann, der den Tod auslacht, Ostfildern: DuMont 2013. Der Journalist hat dreieinhalb Jahre in Äthiopien gelebt und ist 6000 Kilometer mit dem Auto durch das Land gereist. Dabei hat er die Träume von Einheimischen eingesammelt und aufgeschrieben.

Rüdiger Nehberg, Überleben in der Wüste Danakil, München: Piper 2001. Der Abenteurer durchquert zu Fuß mit zwei Freunden die heißeste Wüste der Erde.

Ryszard Kapuscinski, König der Könige, Frankfurt a.M.: Eichborn 1995. Aus Gesprächen formt der polnische Journalist ein schillerndes Porträt des legendären ›Königs der Könige‹, Haile Selassie. Entstanden ist dabei zugleich eine glänzende, zeitlose Parabel auf totalitäre Systeme und imperiale Machtausübung.

Wilfred Thesinger, The Danakil Diary. Journeys through Abyssinia, 1930-34, Bury St Edmunds: Flamingo 1998. Tagebücher des Engländers über zwei Reisen durch die Danakil Wüste.

Yves-Marie Stranger, Ethiopia through writers‘ eyes. London: Eland 2016. Textesammlung historischer Schriften und Reiseberichte über Äthiopien vom Altertum bis heute. Aus den jeweiligen Originalen überstezt ins Englische.

Romane

Paul Rambali, Der Mann der barfuß lief. Die Geschichte des Abeba Bikila. Hamburg: Carlsen 2008. Abebe Bikila gewinnt als erster Afrikaner den Marathon bei den Olympischen Spielen in Rom 1960 und wiederholt seinen Erfolg 1964 in Tokyo. Eine spannende Sportgeschichte mit vielen spannenden Berührungspunkten zum Kaiserreich Haile Selassies.

Natur

Nigel Redman, Birds oft he Horn of Africa, Princeton: Princeton University Press 2016.

Politik und Geschichte

Asfa-Wossen Asserate, Der letzte Kaiser von Afrika, Berlin: List 2016. Die erste und umfassende Biographie Haile Selassies durch seinen Großneffen Prinz Asserate. Ein Lebensbild voller farbiger Details und Anekdoten, zugleich ein großartiges Porträt der faszinierenden Geschichte seines Heimatlandes.

Francis Breyer, Das Königreich Aksum, Darmstadt: Zabern 2012. Detailierter Überblick über die Geschichte des Großreichs von Aksum, der Stadt Aksum und weiterer Fundstätten im Land.

Volker Matthies, Äthiopien, Eritrea, Somalia, Djibuti. Das Horn von Afrika. München: Beck’sche Reihe 1997. Das Buch geht auf die Entwicklungen seit dem Sturz des Kaisers ein. Unentbehrlich, will man das heutige Äthiopien verstehen.

Peter Weikemeier u.a., Äthiopien. Kultur – Religion – Geschichte. Besler 1998. Einführung in das gesamte Land. Neben den touristischen Zielen zeigen die Fotos auch den Lebensalltag der Äthiopier.

Saheed A. Adejumobi, The History of Ethiopia. London: Greenwood 2007. Das Werk verbindet die Geschichte Äthiopiens mit dem weltpolitischen Geschehen der damaligen Zeit.

Volker Matthies, Unternehmen Magdala. Strafexpedition in Äthiopien, Berlin: Ch. Links 2010. 1867 rüstete Großbritannien eine gewaltige Strafexpedition aus. Volker Matthies behandelt die Vorgeschichte der Militärexpedition, schildert ihren dramatischen Verlauf und zieht eine kritische Bilanz der politischen und kulturellen Folgen des kolonialen Unternehmens.

Zewde Bahru, A History of Modern Ethiopia, 1855–1974, London: Wor(l)ds of Change 1991. Einer der führenden Historiker Äthiopiens beschreibt den Werdegang der modernen Monarchie bis hin zum Fall unter Mengistu Haile Mariam.

Religion

Barbara Leicht u.a., Welt und Umwelt der Bibel. Heft 3/2015. Stuttgart: Katholisches Bibelwerk 2015. Sonderausgabe des Magazins über Äthiopien mit vielen Artikeln.

Christian Lange u.a., Die altorientalischen Kirchen, Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2011. Das Buch stellt die jeweiligen Traditionen und Unterschiede der äthiopisch- und eritreisch-orthodoxen Kirche, der armenisch-apostolischen, der assyrischen Kirche des Ostens, der koptisch-orthodoxen Kirche sowie der syrischen Kirche vor.

Claude Lepage, Jaques Mercier, The Ancient Churces of Tigray, Paris: Adpf 2005. Illustriert mit schönen Fotographien gibt dieses Buch einen vertieften Einblick in einige Felsenkirchen des Tigray.

Ewald Hein u.a., Äthiopien – christliches Afrika, Melina-Verlag 1999. Reich bebilderter Band, der sich gut zur Reisevorbereitung eignet, weil er die einzelnen Kirchen mit ihren Charakteristika beschreibt.

Georg Gerster, Kirchen im Fels. Entdeckungen in Äthiopien, Kohlhammer 1968. Ausführlicher Band über die Felsenkirchen Nordäthiopiens und ihre Architektur.

Kai Merten, Das äthiopisch-orthodoxe Christentum, Lit-Verlag 2012. Bietet einen gut verständlichen Überblick über die äthiopische Kirche und ihre Traditionen.

Lothar Heiser, Die Äthiopische Kirche in ihren Bildern und Gebeten, EOS 2000. Sammlung von Gebeten und Litaneien, die jeweils einem passenden Bild der reichen äthiopischen religiösen Bilderkunst gegenübergestellt wird.

María-José Friedlander u.a., Hidden Treasures of Ethiopia. A Guide to the Remote Churches of an Ancient Land, London: I.B. Tauris 2015. Gut illustriertes und informatives Buch über die wichtigsten Kirchen Äthiopiens.

Ruth Plant, Architecture of the Tigre, Worcester: Ravens Educational and Development Services 1985. Das Buch kann über die Enkelin der Autorin bestellt werden (jasminepetty@gmail.com).

Ulfrid Kleinert, Das Rätsel der Königin von Saba. Geschichte und Mythos, Zabern 2014. Das Buch befasst sich umfassend mit dem Gründungsmythos des christlichen Äthiopiens durch die Königin von Saba.

Sprache

Micha Wedekind, Amharisch – Wort für Wort, Bielefeld: Reise Know-How 2014. Guter Sprachführer zu Äthiopien, der den Zugang zu Land und Leuten erleichtern kann.

Landkarten

Ethiopia Geographical Map, Eritrea, Djibouti, Somaliland, Gizi Map 2011. Maßstab 1:2 000 000. Enthält zusätzlich auch einen Stadtplan Addis Abeba (1:25 000) sowie eine Wanderkarte der Simien-Berge (1:275 000)

World Mapping Project, Landkarte Äthiopien, Somalia, Eritrea, Dschibuti, Reise Know-How 2015. Maßstab 1:800 000. Beste und aktuellste Karte für die Hornregion. Aber mit Vorsicht zu genießen, da einige Strecken falsch eingetragen sind. 

Bildbände

Hans Silvester, Kleider der Natur, München: Terra Magica 2008. In diesem Bildband sind die eindrucksvollsten Fotografien von den Menschen des Omotals zusammengestellt, eine faszinierende Reise in eine völlig andere Welt der Mode.

Rudolf Fischer, Die äthiopische Kirche und ihre Bilder, Edition Piscator 2010. Ein Bilderbuch über die farbenprächtigen Kirchenmalereien Äthiopiens.

Filme

Ateletu, 2009, Davey Frankel, Rasselas Lakew.Ein bewegendes Portrait des legendären Marathonläufers Abebe Bikila aus Äthiopien, der 1960 an der Olympiade in Rom teilnahm und als erster Afrikaner den Marathon gewann.

Beti und Amare, 2014, Andy Siege. In diesem ersten äthiopischen Science-Fiction-Film nimmt eine junge Äthiopierin, die von Milizen bedroht wird, einen kleinen Jungen auf, der in einem Ei vom Himmel gefallen ist. Eine Freundschaft der besonderen Art entwickelt sich.

Das grüne Gold, 2015, Joakim Demmer. Dieser Dokumentarfilm wirft einen kritischen Blick auf die äthiopische Agrarwirtschaft und deren negative Entwicklung durch ausländische Investoren.

Das Mädchen Hirut, 2014, Zeresenay Mehari. Die Geschichte eines 14-jährigen Mädchens, die, um ihrer Vergewaltigung zu entgehen, ihren Peiniger tötet und des Mordes angeklagt wird. Beruht auf einer wahren Begebenheit.

Ephraim und das Lamm, 2015, Yared Zeleke. In diesem äthiopischen Coming-of-Age-Drama versucht ein Junge mithilfe eines kleinen Schafs den Verlust seiner Mutter zu überwinden.

Geh und Lebe, 2005, Radu Mihaileanu. Bewegender Film über das Leben eines Jungen, der vor dem Hintergrund der Einwanderung der äthiopischen Juden nach Israel spielt und der als Mann auf der Suche nach seiner Mutter nach Äthiopien zurückkehrt.

Morgentau, 2008, Haile Gerima. Die Geschichte eines jungen Äthiopiers, der sein Land verlässt, um zu studieren und dann als Verbesserer seines Landes während der Militärdiktatur heimzukehren, aber vor dem Terror des Regimes ins ländliche Äthiopien flieht.

Roaring Abyss, 2015, Quino Piñero. Dieser Dokumentarfilm taucht ein in die Musik im gegenwärtigen Äthiopien. Eine Hommage an den äthiopischen Jazz.

© 2018 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum