Logo

Ruhrgebiet

Metropolen, Industriekultur und Landschaften

Foto Ruhrgebiet

Suchen & Finden

 

Wir sind Preisträger des Deutschen Verlagspreises 2020

Deutscher Verlagspreis 2020

Wir freuen uns sehr über den von der Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, verliehenen Deutschen Verlagspreis 2020. Der Preis wird an kleine unabhängige Verlage mit einem besonderen verlegerischen Profil vergeben und bestärkt uns darin, gemeinsam mit unseren Autorinnen und Autoren auch in Zukunft kompetente Reise- und Kulturführer zu besonderen Reisezielen zu publizieren.

Kleine Fluchten

In diesem Jahr haben Reisen innerhalb Deutschlands stark an Bedeutung gewonnen, und es gibt viel zu entdecken. Trescher-Reiseführer zu deutschen Regionen sind die passende Lektüre für die kleinen Fluchten ins Grüne.
>>> zu unseren Regionaltiteln

ITB BuchAward für Trescher-Reiseführer ÄTHIOPIEN

ITB BuchAwards

Bei der diesjährigen Reisemesse ITB wurde der Trescher-Reiseführer ÄTHIOPIEN mit einem ITB-BuchAward ausgezeichnet. Die Messe fand bekanntermaßen nicht statt und wir hoffen auf eine baldige offizielle Presiverleihung mit Publikum.

Ruhrgebiet Cover

1. Auflage 2021, 276 Seiten, 250 Fotos und historische Abbildungen, 21 Stadtpläne und Übersichtskarten, Klappkarten
ISBN 978-3-89794-520-3

14,95 Euro

Das Buch

  • - Duisburg, Oberhausen, Essen, Gelsenkirchen, Bottrop, Bochum, Dortmund, ...
  • - Tipps zu Unterkunft und Gastronomie, Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten
  • - Informationen zu Geschichte, Kultur und Gegenwart im Ruhrpott
  • - Ausführliche und aktuelle Hinweise zu Museen, Theatern und Festivals
  • - Industriekultur, Landschaftsparks, Design, moderne Kunst, Wissenschaft

Das Ruhrgebiet ist ein Reiseziel der Superlative und ein Beispiel für gelingenden Strukturwandel in einer ehemaligen Industrieregion. Wo früher in Zechen Kohle gefördert wurde und die Schornsteine von Hütten- und Stahlwerken rauchten, ist eine einzigartige Kultur- und Naturlandschaft entstanden. Aber nicht nur Fans von Industriekultur kommen hier auf ihre Kosten, denn die lebendigen Metropolen des Ruhrgebiets bieten auch eine in Deutschland einzigartige Kultur- und Kunstszene.

Dieser aktuelle Reiseführer beschreibt alle Sehenswürdigkeiten des Ruhrgebiets und bietet zudem eine große Zahl an Ausflugstipps für Wanderer und Radfahrer.

Vorwort

Früher, als Kinder, war für uns die Region an Rhein, Ruhr, Emscher und Lippe schlicht nur der Kohlenpott. Da stank es, da war der Himmel grau, da rauchten die Schornsteine, da wurde geschuftet – da fuhren wir nicht hin. Später im Berufsleben haben wir beide viele Jahre im Pott gearbeitet – in Essen, in Duisburg, in Moers und so langsam auch die vielen schönen Seiten des Ruhrgebiets kennengelernt. Die Zeiten, als Kohle, Eisen und Stahl den schweren und schmutzigen Alltag der Menschen im Revier prägten, waren da schon fast vorbei. Und heute?

»Der Himmel über der Ruhr muss wieder blau werden«, forderte einst (1961) Willy Brandt und seine Worte waren nicht aus der Luft gegriffen – sie sind  Realität geworden. Es gibt den blauen Himmel, es gibt viele grüne Seiten und es gibt viel Sehenswertes im gesamten Ruhrgebiet, wo immer noch viel geschuftet wird, aber der Strukturwandel in vollem Gange ist und aus vielen Fabriken, Zechen und Industriebrachen längst spannende Stätten der Industriekultur und der Kunst geworden sind. In Dortmund und Essen, in Bochum und Duisburg, in Recklinghausen und Bottrop… Die »Destination Pott« entwickelt sich mehr und mehr auch zu einem »place to visit« im weltweiten Reisespektakel.

Die Internationale Bauausstellung Emscher-Park hat für eine Dekade zwischen 1989 bis 1999 mit neuen Ideen, mutigen Initiativen und gutangelegten Milliarden für diese Entwicklung die Weichen auf »freie Fahrt« gestellt, Zahlen belegen dies seit Jahren deutlich. Die Aufbruchsstimmung ist messbar, viele Millionen Gäste besuchen jährlich das Revier und die Zahl der Übernachtungen näherte sich vor der Corona-Krise der 10-Millionen-Grenze an. »Wir dürfen uns auf unserer Position nicht ausruhen«, so Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH. »Industriekultur wird zukünftig moderner, vernetzter und emotionaler erzählt werden müssen, wenn wir auf dem Markt der zunehmenden Mitbewerber, national wie international, unseren Sonderstatus behalten wollen«.

Die Metropole Ruhr ist dazu auf einem guten Weg. Ihr kommt dabei zugute, dass sie als ein touristisches Multi-Talent auftritt: Schwimmen in Seen und Kanälen, Sonnenbaden an diversen Gestaden, Klettern und Skilaufen, die Leidenschaft für Radfahren ausleben, Kulturgenuss in großer Bandbreite, lecker essen, gut wohnen, eine nahezu lückenlose Verkehrsinfrastruktur. Vor allem die  Route Industriekultur macht ehemalige Hütten, Zechen, Gasometer, Siedlungen als lebendigen Kulturfaktor neu erlebbar – ein Erfolgsgarant, den es so nirgendwo auf der Welt gibt.

Willkommen im Ruhrgebiet, willkommen in einem starken Stück Europa!

Inhalt

Vorwort    11
Herausragende Sehenswürdigkeiten    12

Annäherung an den Pott    15

Typisch Ruhrgebiet    16

Die Ruhr    16
Ruhrdeutsch – die Sprache im Pott    18
Sport im Ruhrgebiet    19
Radeln im Revier    20
Viel Verkehr im Pott    22
Ruhrgebiet »für umsonst«    24

Geschichte und Wirtschaft    26

Handelsrouten des Mittelalters    26
Die Preußen im Ruhrgebiet    27
Kohle und Stahl als Wirtschaftsmotor    27
Das Ruhrgebiet als Wirtschaftspfand    29
Dem Boom folgt der Strukturwandel    31
Wirtschaft im Ruhrgebiet heute    31
Halden-Hopping – eine Zwei-Tages-Tour        33

Kulinarisches    35

Die Currywurst    37
Biergärten im Revier    37
Bier erleben in Dortmund    38

Kulturland Ruhrgebiet    39

Museen    39
Kulturfestivals    40
Route Industriekultur    40
Kinotradition    41
Kumpelmode    42
Tickets für viel Kultur    43

Die  Rheinschiene – der  Westen    45

Duisburg    46

Geschichte    46
Stadtteile von Nord nach Süd    50
Landschaftspark Duisburg-Nord    52
Binnenhafen Duisburg    57
Innenhafen Duisburg    60
Salvatorkirche    64
Lehmbruck Museum    64
Deutsche Oper am Rhein    64
Zoo Duisburg    65
Sportpark Duisburg    66
Tiger & Turtle – Magic Mountain    67

Dinslaken    68

Sehenswürdigkeiten    68

Ausflug an den Niederrhein    70

Moers    70
Kamp-Lintfort    73
Neukirchen-Vluyn    74

Entlang  der  Ruhr – der  Süden    77

Mülheim an der Ruhr    79

Sehenswürdigkeiten    80

Hattingen    87

Altstadt    87
Museum Henrichshütte    89
Weitere Sehenswürdigkeiten    91

Witten    95

Zeche Nachtigall    95
Bergbaurundweg Muttental    97
Weitere Sehenswürdigkeiten    98

Wetter an der Ruhr    101

Harkortsee bei Wetter    101
Harkortberg    102
Freiheit Wetter    103
Ruine Burg Volmarstein    104

Herdecke    105

Bachviertel    106
Koepchenwerk    106
Hengsteysee    107
Harkortsee bei Herdecke    108

Hagen    110

Sehenswürdigkeiten    110

Schwerte    115

Sehenswürdigkeiten    115

Im Zentrum des  Kohlenpotts    117

Essen    119

Kettwig    120
Werden    121
Bredeney    122
Margarethenhöhe    125
Rüttenscheid und Holsterhausen    126
Steele    129
Essen »Downtown«    129
Altendorf    135
Kray    136
Die Nordlichter: Stoppenberg, Schonnebeck, Katernberg, Karnap    136
Zeche Zollverein    136
Borbeck    141
Altenessen    142

Oberhausen    143

Die neue Mitte – Centro    144
Gasometer Oberhausen    145
Siedlung Eisenheim    147
Weitere Sehenswürdigkeiten    148

Bottrop    151

Sehenswürdigkeiten    151

Gelsenkirchen    159

Sehenswürdigkeiten    159

Gladbeck    165

Sehenswürdigkeiten    165

Bochum    169

Stadtmitte    170
Rund um den Westpark    173
Nördlich des Zentrums    175
Südlich des Zentrums    176
Ganz im Süden    177

Herne    183

Sehenswürdigkeiten    183

Herten    187

Sehenswürdigkeiten    187

Zwischen  Emscher  und Lippe – der Norden    193

Recklinghausen    194

Sehenswürdigkeiten    195

Rund um Recklinghausen    200

Datteln    200
Oer-Erkenschwick    201
Marl    202

Dorsten    204

Sehenswürdigkeiten    204

Haltern am See    208

Sehenswürdigkeiten    208

Entlang  der  A1 – der  Osten    213

Castrop-Rauxel    214

Sehenswürdigkeiten    214

Waltrop    216

Schiffshebewerk Henrichenburg    216
Schleusenpark Waltrop    219

Dortmund    221

Die Innenstadt    223
Nördliches Dortmund    228
Westliches Dortmund    230
Südlich der Innenstadt    236
Tief im Süden    239

Lünen    245

Sehenswürdigkeiten    245

Kamen    248

Sehenswürdigkeiten    248

Bergkamen    249

Sehenswürdigkeiten    251

Unna    253

Sehenswürdigkeiten    253

Hamm    257

Sehenswürdigkeiten    258

Reisetipps von A bis Z    263

ANHANG

Literatur    267
Internet    267
Die Autoren    268
Kartenregister    268
Register    269
Bildnachweis    273
Kartenlegende    276
Zeichenlegende    276

Autoren

Alexander und Friederike Richter haben viele Jahre im Ruhrgebiet gelebt und gearbeitet. Sie als Finanzchefin einer europäischen Firma in Moers, er als Redakteur in Duisburg und Essen. Alleine und zusammen haben sie unzählige Male den Pott besucht und bereist und entführen auch ihre Freunde und Gäste immer wieder ins Revier. Denn sie sind von der Attraktivität der Region an Rhein, Ruhr, Emscher und Lippe überzeugt. Deshalb drücken sie auch dem Ruhrgebiet die Daumen, dass es irgendwann einmal mit der Ausrichtung von Olympischen Spielen klappt – die Ruhris wären beste Gastgeber!

Karten

KarteRuhrgebiet West
Ruhrgebiet West
Karte Ruhrgebiet Ost
Ruhrgebiet Ost

Literatur

Susanne Abeck, Uta C. Schmidt: Stulle mit Margarine und Zucker. Heimat Ruhrgebiet. Menschen aus dem Revier erzählen über ihre Heimat, ihr Aufwachsen und  ihr Leben in den vergangenen Jahrzehnten. Klartext 2015

Frank Goosen: Pokorny lacht. Die Romanfiguren des Bochumers Frank Goosen wurden in den 1980er und 1990er Jahren im Ruhrgebiet erwachsen und zeigen mit ernsten und heiteren Sequenzen, wie die Menschen hier »ticken«. Heyne 2005

Max von der Grün: Stellenweise Glatteis. Einen Blick in das Ruhrgebiet in den 1960er und 1970er Jahren gewährt dieser Roman. Der Autor lebte in Dortmund, arbeitete viele Jahre selber als Bergmann, bevor er Schriftsteller wurde. Er kritisiert mit seinen Werken die Menschenfeindlichkeit in der Industriearbeit der damaligen Zeit. Aufbau Verlag 1974

Hartmut Hering, Hardy Grüne: Im Land der tausend Derby’s: Fußball-Geschichte des Ruhrgebiets. Verlag Die Werkstatt GmbH 2016

Norbert Horst: Bitterer Zorn. Die Krimis spielen in Dortmund und im Ruhrgebiet. Norbert Horst ist im Hauptberuf Kriminalhauptkommissar, seine Krimis sind spannend, logisch und geben einen guten Einblick in die Region. Goldmann 2019

Reinhard Krause: Woanders is auch scheiße! Das Ruhrgebiet in den 1980er Jahren. Bildband des Fotografen Reinhard Krause.

Franz-Josef Brüggemeier: Grubengold. Das Zeitalter der Kohle von 1750 bis heute. Emons 2017

Jürgen von Manger: Bleibense Mensch! Das Kohlenpott-Original Adolf Tegtmeier schwadroniert sehr amüsant über Dinge zwischen »Maria Schtuart« und »Die Führerscheinprüfung«. Henselowsky u. Boschmann 2013

Thomas Parent, Martin Lochert, Dirk Zache, Anne Kugler-Mühlhofer: Die Maschinenhalle. Zur Geschichte der Zeche Zollern II/IV in Dortmund. Klartext 2019

Alf Rolla: Kommse anne Bude? Trinkhallengeschichten aus dem Revier. Wartberg 2006

Das Ruhrpott-Kochbuch. Regionalia Verlag 2019

Ruhrgebietsküche: Spezialitäten aus dem Revier. Naumann & Göbel 2016

Gerhard Spörl: Groß denken, groß handeln. Wandel, Bruch, Umbruch: Wie das Ruhrgebiet sich neu erfindet. Ein Buch über den Veränderungsprozess des Ruhrgebiets seit 1945. Piper 2017

Claus Sprick: Hömma! Sprache im Ruhrgebiet. Klartext 2009

Friedhelm Wessel, Hans-Jürgen Bradler, Ulrike Geffert, Hubertus A. Janssen, Anja Kiel, Margit Kruse: Machet gut Schwatte!  Geschichten zum Abschied von unserer Kohle. Henselowsky u. Boschmann 2017

Stiftung Zollverein (Hrsg.): ZOLLVEREIN. Welterbe und Zukunftswerkstatt. Jovis Berlin 2018

© 2020 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum