Logo

Nordmazedonien

Mit Skopje, Ohridsee und allen Nationalparks

Foto Mazedonien

Suchen & Finden

 

Reisemesse CMT in Stuttgart: 11. bis 18. Januar 2020

Vom 11. bis zum 19. Januar 2020 finden Sie den Trescher Verlag auf der Reisemesse CMT in Stuttgart.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Messe Stuttgart (direkt am Flughafen), Halle 4, Stand A56.

Reisemesse Dresden: 31.1. - 2.2.2020

Reisemesse Dresden vom 31. Januar bis 2. Februar 2020:
Den Stand des Trescher Verlags finden Sie in Halle 4, Stand M8.

ITB BuchAward für Reiseführer SÜDKOREA und NORDKOREA

Bei den diesjährigen ITB BuchAwards der Reisemesse ITB wurden die Trescher-Reiseführer SÜDKOREA und NORDKOREA ausgezeichnet.

ITB BuchAwards

Leserreisen

Trescher-Verlag Leserreise

Auf Trescher-Leserreisen geben unsere Autoren als Reiseleiter ihr umfangreiches Wissen weiter.
» Trescher-Leserreisen

Mazedonien Cover

7., aktualisierte Auflage 2020, 324 Seiten, 210 Fotos und historische Abbildungen, 34 Stadtpläne und Übersichtskarten, Klappkarten
ISBN 978-3-89794-500-5

16,95 Euro

Das Buch

  • - Alle Städte und Regionen Nordmazedoniens auf 324 Seiten
  • - Alle Nationalparks, viele Tipps für Wanderungen und Radtouren
  • - Mit Skopje, Ohrid, Bitola sowie Ohridsee und Prespasee
  • - Fundierte Hintergrundinformationen zu Geschichte, Politik und Kultur
  • - Alle wichtigen Verkehrsverbindungen für Individualreisende

In dem kleinen, gastfreundlichen Land Nordmazedonien gibt es vieles zu entdecken: Lebendige Städte wie Skopje, Ohrid und Bitola, schöne Gebirge und große Seen locken zu Erkundungen; antike Ausgrabungen, mittelalterliche Klöster und osmanisch geprägte Altstädte laden zu einer Reise in die bewegte Vergangenheit ein. Neben den Sehenswürdigkeiten sind es vor allem die ursprünglichen Berglandschaften Nordmazedoniens, die, nicht nur in den Nationalparks, zum Wandern, Klettern, Mountainbiken oder Skifahren einladen.

Mit ausführlichen Hintergrundinformationen zu Landeskunde, Geschichte, Kunst und Kultur sowie zahlreichen praktische Informationen eignet sich der Trescher-Reiseführer Nordmazedonien gleichermaßen für Studien- und Individualreisende. Viele Fotos aus allen Regionen des Landes machen Lust auf einen Urlaub in Nordmazedonien.

Detaillierte Übersichtskarten und Stadtpläne helfen bei der Reisevorbereitung und bei der Orientierung vor Ort.


» Der detailgetreue Reiseführer zeigt anschaulich, wie viel das Gebiet touristisch zu bieten hat. «

die tageszeitung

Vorwort

Dobredojdovte! Oder auch: Herzlich willkommen im Abenteuer Nordmazedonien! Die Römer nannten diesen Landstrich zwischen Serbien und Griechenland einst schlicht, aber für den Abenteurer vielversprechend ›catena mundi‹ – Ende der Welt. Seit 2019 trägt die ehemalige jugoslawische Teilrepublik nach jahrelangem Ringen nun den international anerkannten Namen Nordmazedonien.

Dieses traditionell gastfreundliche Land ist reich an Geschichte und Geschichten, an Kulturgütern und einer vielfältigen Natur. Die Städte Skopje, Ohrid und Bitola bieten stimmungsvolle Altstädte, ein quirliges Nachtleben und Kunst und Kultur. Im Umland kann man auf oft nur wenig beschrittenen Pfaden ursprüngliche Berglandschaften erkunden, in Klöstern übernachten oder in entlegenen Dörfern selbstgebrannten Schnaps trinken. Für Abkühlung sorgen im Sommer die Strände der großen Seen im Süden des Landes.

Wo auch immer die Reise hingehen mag, wird man auf Spuren von Nordmazedoniens turbulenter Historie treffen. So finden sich neben antiken Ausgrabungen mittelalterliche Festungen, versteckte Felsenkirchen und sozialistische Denkmäler.

Gleichzeitig gibt es viel Neues zu entdecken: Besonders begrüßenswert sind Initiativen, die einen naturverbundenen und umweltorientierten Tourismus in die Wege leiten. Das Wandern und Klettern in Nordmazedoniens artenreichen Nationalparks zählt schon seit langem zu den beliebtesten Sportarten des Landes, und während Dorfbewohner biologische Verköstigung und Unterkünfte in ländlichem Ambiente organisieren, steht auch das Radfahren inzwischen recht hoch im Kurs. Ideale Bedingungen bieten die schönen Berglandschaften im Sommer außerdem für Paraglider und im Winter für Freunde des Cat- und Heli-Skiings.

Restaurierte Weingüter in den Regionen Kavadarci und Demir Kapija laden zur Weinprobe, in Skopje kann man dank des architektonischen Großprojekts ›Skopje 2014‹ eine komplett neu gestaltete Innenstadt erleben. Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten wurden besser kenntlich und zugänglich gemacht, und sogar die ersten Wanderkarten sind inzwischen erhältlich.

Gleichzeitig hat sich das Land bis heute ein im Westen inzwischen rares Gut bewahrt: Man hat (noch!) Zeit. Eine Reise durch Nordmazedonien kann wundersam entschleunigen, wenn es gelingt, sich auf das Tempo des Landes einzulassen und Reisepläne entsprechend flexibel zu gestalten.

Während die Flugverbindungen nach Nordmazedonien letzthin erheblich ausgebaut wurden, gibt es nun auch überall im Land gute und dabei preisgünstige Unterkünfte.

Entdecken Sie also Nordmazedonien: Ein kleines, freundliches Land, das gern Gäste empfängt und dabei den Reiz des Abenteuers wahrt.

Inhalt

Vorwort    11
Das Beste von Nordmazedonien    12
Das Wichtigste in Kürze    14
Zeichenlegende    15
Entfernungstabelle    17   

Land und Leute    18   

Nordmazedonien: Zahlen und Fakten    20   

Geographie    21

Gebirge    22
Gewässer    23
Flora    24
Fauna    25
Klima und Reisezeit    26
Umweltschutz    27
Nationalparks    28   

Geschichte    30

Die Anfänge    30
Unter römischer Herrschaft    31
Einwanderung der Slawen    32
500 Jahre unter den Osmanen    33
Kriege und Teilung    35
Von Jugoslawien bis zur Unabhängigkeit    37   

Bevölkerung    41

Albaner    43
Roma    43
Türken    44
Mijaken    45
Wlachen    46
Sprachen    46   

Staat und Politik    47

Außenpolitik    48
Politischer Alltag    49
Wirtschaft    50
Religionen    52   

Kultur    54

Literatur    54
Sakrale Kunst    55
Bildende Künste    58
Architektur    60
Musik    66
Landesküche    67   

Skopje und Umgebung    72

Skopje    74

Geschichte    74
Die Festung und die Oberstadt    77
Rund um die Altstadt    80
Moscheen, Hammams und Karawansereien    82
Das neue Zentrum    86
Weitere Sehenswürdigkeiten    92   

Skopje-Informationen    93   
Die Umgebung von Skopje    102

Der Berg Vodno    102
Kloster Sv. Pantelejmon    105
Kloster Sv. Marko    106
Matka    107
Spuren der Vergangenheit    110
Romasiedlung Šutka    111
Katlanovo    113
Raduša    114
Skopsa Crna Gora    115
Volkovo    115
Die Gebirge Karadžica, Mokra und Jakupica    116   

Der Südwesten    120   

Ohrid    123

Altstadt    124
Biljana-Quellen    129
Kloster Sv. Naum    134
Das östliche Seeufer    136
Nationalpark Galičica    137
Openica    139
Velgošti    139

Struga    140

Osmanisches Erbe    142
Sv. Gjorgji    142
Strände    143
Das westliche Seeufer    145
Višni, Vranište und Oktisi    148
Vevčani    148
Ausflug nach Albanien    150   

Rund um den Prespasee    151

Strände am Prespasee    151
Insel Golem Grad    151
Konjsko und Stenje    153
Podmočani    153
Vogelschutzgebiet Ezerani    154
Resen    155   

Pelagonija    156   

Bitola    159

Stadtrundgang    160
Osmanisches Erbe    162
Heraklea Lyncestis    167
Nationalpark Pelister    169
Ökotourismus in umliegenden Dörfern    172
Mariovo    176   

Prilep    179

Zentrum und Altstadt    180
Südlich des Flusses    180
Varoš    181
Kloster Sv. Mihail Arhangel    182
Markovi Kuli    183
Kloster Treskavec    184
Zrze    186   

Kruševo    188

Makedonium    190
Kruševos Kirchen    192
Mečkin Kamen    192
Höhlen um Makedonski Brod    194   

Der Nordwesten    196   

Tetovo    198

Bunte Moschee    203
Historischer Hammam    203
Arabati-Baba-Tekke    203
Altstadt    204
Den Fluss Pena entlang    204
Festung Bal Tepe    206
Popova Šapka und Šarberge    208
Kloster Lešok    210
Gostivar    211   

Der Nationalpark Mavrovo    213

Wanderungen im Nationalpark    213
Andere Aktivitäten im Park    214
Dorf Mavrovo und Mavrovi Anovi    216
Galičnik    218
Lazaropole    221
Gari und Babin Srt    222
Wanderung zum Golem Korab    222
Wasserfall Duf in Rostuša    223
Kloster Sv. Jovan Bigorski    223
Debar    224
Kemal-Atatürk-Haus    226   

Der Osten    228   

Der Nordosten    230

Kumanovo    231
Staro Nagoričane    233
Kokino    234
Kratovo    235
Felsenkunst in der Umgebung Kratovos    237
Kloster Sv. Gavril Lesnovski und Umgebung    239
Kriva Palanka    243
Osogovoberge    244
Veles    245
Štip    250
Kočani und Umgebung    254
Delčevo    256
Berovo    256
Wanderungen rund um Berovo    258

Der Südosten    261

Strumica    262
Rund um Strumica    264
Kavadarci    268
Stobi    271
Demir Kapija    273
Gevgelija    276
Der See Dojran    279
Star Dojran    279   

Reisetipps von A bis Z    282   

Sprachführer    306
Nordmazedonien im Internet    312
Literatur    313
Glossar    314
Über die Autorin, Danksagung    314
Register    315
Bildnachweis    321
Kartenregister und -legende    324   

EXTRA

Die mazedonische Frage    39
Denkmäler    64
Rezepte    71
Das Erdbeben von Skopje und die Folgen    79
›Skopje 2014‹    88
Vor dem Regen    187
Die Kruševo-Republik    191
Cajtnot    202
Der Bektași-Orden    205
Die Hochzeit von Galičnik    220
Zu Besuch in Klöstern und Kirchen    241
Nordmazedoniens Weinkeller    270

Autorin

Philine von Oppeln wurde 1974 in Hamburg geboren und studierte Lehramt an der Humboldt-Universität in Berlin. Nach ausgedehnten Reisen, die sie unter anderem nach Indien, Marokko und Südamerika führten, bereist sie seit Ende der 90er Jahre regelmäßig den Balkan. Derzeit unterrichtet sie Deutsch und Englisch in Berlin, wo sie mit ihrer Familie lebt.

Von Philine von Oppeln sind im Trescher Verlag die Reiseführer NORDMAZEDONIEN und ASERBAIDSCHAN erschienen.

Die Autorin freut sich über Anregungen, Tipps und Kritik der Heimkehrenden, Kontakt:
philinevonoppeln(at)gmx.net

Karten

Mazedonien Karte
Mazedonien
Skopje Karte
Skopje

Links

Allgemeines

www.makedonija.de
Portal mit aktuellen Nachrichten, Live-Radio und vielen Links zum Land und einzelnen Regionen (dt.).

www.skopje.diplo.de
Seite der Deutschen Botschaft in Skopje (dt.).

www.balkaninsight.com
Zuverlässiges Nachrichtenportal mit Meldungen aus der Region (engl.).

Spezielles

www.auswaertiges-amt.de
Unter ›Länder- und Reiseinformationen‹ erhält man detaillierte Informationen über die aktuelle Situation, Politik, Zoll, Adressen deutscher Vertretungen vor Ort etc.

www.mia.mk
Informationsportal mit Nachrichten (engl.).

mktransport.mk/en
Aktuelle Bus- und Zugverbindungen im Land (engl.).

zk.mk
Branchenverzeichnis Mazedonien (engl.).

www.wikiloc.com
GPS-Daten zum Download für verschiedene Regionen (engl.).

Touristische Informationen

www.getlokal.mk
Ausgeh- und Kulturempfehlungen von Leuten vor Ort, mit Stadtplan.

www.exploringmacedonia.com
Sehr umfangreiches Infoangebot, auch Touren und Aktivtourismus, Audiomaterial zum richtigen Aussprechen mazedonischer Wörter, Kurzinfos zu allen Städten (engl.).

wikitravel.org/en/Republic_of_Macedonia
Reiseinformationen aller Art (engl.).

Einzelne Orte

www.macedoniancities.com
Kurzinfos zu allen größeren Städten (engl.).

www.skopjeonline.com.mk
Regelmäßig aktualisiert, informiert Skopje-Besucher über kulturelle Events, Unterkünfte, Restaurants, Wetter etc. (engl.).

visitskopje.mk
Veranstaltungen und Touristeninformationen (engl.).

ba.boell.org/de/2016/01/13/das-neue-gesicht-skopjes-ein-megalomanisches-projekt-frisst-seine-stadt
Hintergrundartikel zu ›Skopje 2014‹ und den Folgen.

visitohrid.org
Touristeninformationen und Unterkünfte online buchen (engl.).

bitolatourist.info
Informative Seite mit diversen Angeboten über Bitola (enlg.).

npmavrovo.org.mk
Offizielle Seite des Nationalparks Mavrovo mit Informationen zu Unterkünften und Wanderwegen (engl.).

park-pelister.com
Informationen und Kontakt zum Nationalpark Pelister (engl.).

galicica.org.mk
Informationsseite des Nationalparks Galičica (zur Zeit des Schreibens nur auf Mazedonisch).

Literatur

Althammer, Walter: Mazedonien. Probleme und Perspektiven eines jungen Staates. Aus der Südosteuropa-Forschung 10. Spektrum aktuelle Situation, Geschichte, Wirtschaft. Guter und kritischer Überblick, englisch und deutsch.

Soškovska, Nada: Das jugoslawische Makedonien 1918–1941. Eine Randregion zwischen Repression und Integration. Zur Kunde Südosteuropas Band II/39, 2009. Reflexion über die Auswirkungen der Belgrader Politik in Mazedonien zu Zeiten Titos.

Brown, Keith: The Past in Question. Modern Macedonia and the Uncertainties of Nation. Oxford 2003. Kritische Revision der mazedonischen Geschichte am Beispiel der Kruševo-Republik und der daran erinnernden Denkmäler. Sehr speziell.

Kolbow, Walter/Quaden, Heinrich: Krieg und Frieden auf dem Balkan – Mazedonien am Scheideweg? Chancen, Herausforderungen und Risiken des Aufbruchs nach Europa. Baden-Baden 2001. Verschiedene Autoren rekapitulieren und bewerten die politischen Ereignisse der letzten Jahre in Mazedonien. Schwerpunkt Kosovokrise und deren Auswirkungen. Sehr informativ.

Kultermann, Udo: Zeitgenössische Architektur in Osteuropa. Köln 1985. Überblick über die Entwicklung der sozialistischen Architektur und deren unterschiedliche Entwicklung in den südeuropäischen Ländern. Schwerpunkt Russland.

Lorenz/Raab (Hrsg.): Mazedonien – Reiches armes Land. Gerhard Hess Verlag 1997. Aufsätze zu Geschichte, Kultur, Geographie und aktuellen Belangen des heutigen Staates Mazedonien.

Society for Macedonian Studies, Center of Macedonians Abroad (Hrsg.): Macedonia and the Macedonian Question. A Brief Survey. Thessaloniki 1983.

Mappes-Niediek, Norbert: Balkan-Mafia. Staaten in der Hand des Verbrechens – Eine Gefahr für Europa. Berlin 2003. Geht es in den ethnischen Auseinandersetzungen tatsächlich vorrangig um Minderheitenrechte oder um die Sicherung der organisierten Kriminalität auf dem Balkan? An Einzelbeispielen aufgeschlüsselt. Eher populistisch.

Nikolaou, Theodor: Mazedonia. Wiege des Hellenismus. München 1992. Wie der Titel verrät, eine Abrechnung mit der Republik Mazedonien und ein Plädoyer für Griechenland. Die mazedonische Frage aus griechischer Sicht. Leicht veraltet, dogmatisch.

Sieckmeyer, Doris und Jürgen: Mazedonien – Makedonia – Macedonia. 2009. Ansprechender Fotoband.

Schwaderer, Gabriel/Spangenberg, Annette: EuroNatur-Reiseführer Prespa-OhridRegion. EuroNatur Service 2010. Viel Wissenswertes über die Naturschätze im Dreiländereck Mazedonien/Albanien/Griechenland.

Streck, Bernhardt (Hrg.): Shutka Shukar. Zu Gast bei Roma, Ashkali und Ägyptern. Leipzig 2009. Deutsche Studierende berichten über die Situation in der Romasiedlung Shutka in Skopje.

Vetterlein, Merle: Konfliktregulierung durch power-sharing-Modelle. Das Fallbeispiel der Republik Makedonien. Demokratie, Sicherheit, Frieden 196, 2010. Eine detaillierte Auseinandersetzung mit dem innermazedonischen Konflikt von 2001 und dem daraus resultierenden Ohrid-Abkommen.

© 2019 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum