Logo

Rügen
Hiddensee
Stralsund

Mit zahlreichen Hinweisen für Aktivurlauber

Foto Rügen

Suchen & Finden

 
Trescher-Verlag Leserreise

Auf Trescher-Leserreisen geben unsere Autoren als Reiseleiter ihr umfangreiches Wissen weiter.
» Trescher-Leserreisen

CMT: 12.1.-20.1. 2019

Vom 12. bis zum 20. Januar 2019 finden Sie den Trescher Verlag auf der Reisemesse CMT in Suttgart.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Messe Stuttgart (direkt am Flughafen), Halle 8, Stand B82.

Reisemesse Dresden: 25.1. - 27.1.2019

Reisemesse Dresden vom 25. bis zum 27. Januar 2019:
Den Stand des Trescher Verlags finden Sie in Halle 4, Stand M5.

 

 

 

Rügen Hiddensee Stralsund Cover

1. Aufl. 2018, 220 Seiten, komplett in Farbe, 120 Fotos, 10 Stadtpläne und Übersichtskarten, farbige Klappkarten
ISBN 978-3-89794-443-5

9,95 Euro

Das Buch

Rügen, die größte deutsche Insel, gehört seit vielen Jahren zu den populärsten Reisezielen an der Ostsee. Die Besucher zieht es vor allem an die schier endlosen Strände, die berühmten Kreidefelsen und in die Seebäder mit ihren zahlreichen Villen im Stil der Bäderarchitektur. Darüber hinaus bezaubert Rügen zwischen Bodden und Steilküste mit einer Vielzahl von Landschaftsformen und malerischen Orten, die oft über gut ausgebaute Radwege erreichbar sind. Die autofreie Schwesterinsel Hiddensee bietet sich besonders für einen Erholungsurlaub an, die würdevolle Hansestadt Stralsund beeindruckt als Flächendenkmal, das großteils von der norddeutschen Backsteingotik geprägt wird.

Der Reiseführer ›Rügen – Hiddensee – Stralsund‹ aus dem Berliner Trescher Verlag informiert ausführlich und unterhaltsam über die Schwesterinseln und Stralsund, das ›Tor nach Rügen‹. Er stellt alle Regionen und auch die kleinsten Dörfer mit ihren Besonderheiten vor und führt die Leser auch zu oft wenig beachteten Orten und abgelegenen Stellen. Der Autor beleuchtet ausführlich die Geschichte der Region wie auch aktuelle Tendenzen. So erläutert er etwa kenntnisreich Backsteingotik und Bäderarchitektur, stellt die vielen Maler und Literaten vor, die sich von den eigenwilligen Küstenlandschaften und den mit ihnen verbundenen Sagen zu ihren Werken inspirieren ließen. Und wir erfahren einiges über Klaus Störtebeker, die Hanse und auch das derzeitige Verhältnis von Wirtschaft und Umweltschutz. Der Reiseführer bietet unzählige Hinweise zu Gastronomie und Unterkünften, Museen und Ausflugszielen sowie zahlreiche Tourenvorschläge für Wanderer und Radfahrer.

Vorwort

Rügen ist nicht nur die größte Insel Deutschlands, sondern auch die landschaftlich abwechslungsreichste und nicht zuletzt auch die sonnenreichste. Das Eiland mit seiner eigenwillig zerlappten Küstenform ist ein Produkt der Eiszeit, geformt von den Ablagerungen aus dem Gletschereis, später durch die Meeresströmungen, durch Sandbewegungen und durch die Stürme, die Jahr für Jahr die Steilufer schleifen und stets neue bizarre Formen hinterlassen. Die insgesamt 578 Kilometer lange Küstenlandschaft beeindruckt mit schilfumsäumten Buchten, bizarren Felsformationen, traumhaften Sandstränden sowie fast unberührten Naturstränden, die sich oft an den steilen Kliffküsten entlangziehen. Auf den knapp 1000 Quadratkilometern Fläche finden sich alle Reize der vorpommerschen Landschaft auf wunderbare Weise vereint: Das filigrane Inselgebilde besitzt Feinsandstrände, Steilküsten, Endmoränenzüge, Grundmoränenplatten, Heidegebiete, Boddengewässer, Binnenseen, Moore, Sölle und Bäche.

In solcher Landschaft sind die Möglichkeiten für Freizeitvergnügungen fast grenzenlos: Badespaß in Meer und Bodden, Kiten, Surfen und Suppen, Segeln auf der Ostsee, Golfen für Anfänger und auf höchstem Niveau, Angeln in den fischreichen Bodden, Radeln über tischplatte und hügelige Regionen, Wandern querfeldein, durch Naturschutzgebiete und rauschende Buchenwälder oder entlang der Abbruchkante zu den in der Sonne blendend weiß leuchtenden Kreidefelsen der berühmten Stubbenkammer. Großer Wert wird überall auf Familienfreundlichkeit gelegt: Es entstanden zahlreiche Ferienparks, Erlebnisbauernhöfe und Badewelten. Zu den Highlights für die ganze Familie zählt sicherlich das faszinierende Ozeaneum Stralsund.

Die quirligen und vornehmen Seebäder an der Ostküste Rügens wurden in der Mitte des 19. Jahrhunderts in kaum 20 Jahren aus dem vorpommerschen Sandboden gestampft. Aus verschlafenen Fischernestern wurden moderne und mondäne Bäder sowie touristische Zentren. Die charakteristische, elegante Bäderarchitektur aus der Gründerzeit verwandelte die Orte am Meer in traumhafte, einzigartige Idealstädte. Heute sind Rügens Seebäder und die touristische Infrastruktur tüchtig auf Vordermann gebracht und grundlegend auf die neue Zeit ausgerichtet. Nun prägen Wellness, Spa und Thalasso das touristische Angebot der Kurorte entlang der Küste. Auch die Inselgastronomie hat sich grandios verändert, mittlerweile kann man sich auf Rügen auch kulinarisch verwöhnen lassen. Das Spektrum an Unterkünften ist mittlerweile riesig, das kulturelle Angebot enorm ausgeweitet, insofern hat sich das Bild Rügens in den letzten Jahren mächtig gewandelt. Weitgehend erhalten blieb aber zum Glück das große Kapital der beiden Schwesterinseln Rügen und Hiddensee: ihre einzigartige Natur.

Ihre Schönheiten und die vielfältigen Möglichkeiten für einen Urlaub haben Rügen und Hiddensee längst zu einem Ganzjahresreiseziel werden lassen, zur bei weitem beliebtesten Insel Deutschlands. Der vorliegende Reiseführer ist als Angebot für Natur-, Aktiv- und Kultururlauber zu verstehen, die vielfältigen Reize der Insel zu entdecken.

Grażyna und Wolfgang Kling im Frühjahr 2018

Inhalt

Vorwort    9
Das Wichtigste in Kürze    10
Unterwegs mit Kindern    12
Herausragende Sehenswürdigkeiten    14

LAND  UND  LEUTE    17

Landschaften    18

Die Ostsee – ein Erbe der Eiszeit    19
Die Entstehung der beiden vorpommerschen Inseln    21
Die vorpommersche Boddenküste    23
Gewässer und Küstenformen    25
Im Land der ›wandernden‹ Steine    27
Naturschutzgebiete auf Rügen und Hiddensee    35
Alleen    39
Buchenwälder    40
Vögel an der Küste    41

Geschichte der Region    42

Frühzeit und slawische Besiedlung    42
Christianisierung und Kolonisation    44
Hansezeit und Reformation    45
Kampf um Pommern: Schweden und Preußen    49
Die Entdeckung der Sommerfrische an der Ostsee    51
Von der Reichsgründung bis zur Wiedervereinigung    52
Nach der Wiedervereinigung    54

Kultur und Lebensart    55

Architektur    55
Literaten und Maler    59
Wirtschaft und Gesellschaft    63
Feste und Festivals    66
Essen und Trinken    70

HANSESTADT STRALSUND    75

Annäherung    76
Geschichte    77
Sehenswürdigkeiten    81

RÜGEN    95

Südwestrügen    96

Seebad Altefähr    96
Rambin und Umgebung    97
Garz    98
Halbinsel Zudar    101

Zentralrügen    104

Bergen auf Rügen    104
Ralswiek    110
Putbus    114
Am Rügischen Bodden    119

Mönchgut, Granitz und die Seebäder    126

Prora    128
Seebad Binz    131
Jagdschloss Granitz    135
Seebad Sellin    141
Seebad Baabe    144
Seebad Göhren    146
Middelhagen    149
Seebad Thiessow    149

Jasmund    159

Sassnitz    160
Nationalpark Jasmund    167
Lohme    169
Schloss Spyker    170
Seebad Glowe    172
Sagard    173
Lietzow    174

Wittow    180

Seebad Breege-Juliusruh    180
Altenkirchen    181
Putgarten    183
Kap Arkona    183
Vitt    186
Dranske und Bug    187
Wiek    187

Westrügen und die Insel Ummanz    190

Gingst    190
Schaprode    193

HIDDENSEE    196

Annäherung    198
Kloster    201
Vitte    203
Neuendorf    205

REISETIPPS VON A BIS Z    209

Literaturhinweise    214
Rügen, Hiddensee und Stralsund im Internet    215
Die Autoren    215
Register    216

EXTRAS

Das Ende der Wissower Klinken    34
Die Hanse und die ›Pfeffersäcke‹    47
Mythos Rügen – mehr als Meer und Kreide    50
Eleganz aus Beton – Die Bauten des Ulrich Müther    58
Caspar David Friedrich auf Rügen    61
Otto von Bismarcks Lieblingshering    69
Rezepte aus Vorpommern    73
Die norddeutsche Backsteingotik    79
Ernst Moritz Arndt – Dichter und Patriot    99
Klaus Störtebeker und die Vitalienbrüder    113
Träume aus Holz und Stein – die Bäderarchitektur    139
Oldtimer auf schmaler Schiene – der Rasende Roland    148
Die ›Königslinie‹ nach Schweden    158
Die Malweiber von Hiddensee    206

Autoren

Der in Mannheim geborene Reisejournalist und Dozent Wolfgang Kling ist seit 1988 Verfasser zahlreicher Reiseführer zu Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern sowie zur Ostseeküste. Sein Reiseführer ›11 Tagestouren in die DDR‹/›Rund um Berlin‹ war 1989/90 der erste, mehrfach aufgelegte Nachwendeführer in das Berliner Umland. Zusammen mit seiner aus Gdańsk (Danzig) stammenden Ehefrau Grażyna Kling schrieb er mehrere Bücher über die polnischen Seebäder, über Regionen und Städte im Norden Polens. Beide leben und arbeiten in Berlin und Swinoujście (Swinemünde). Im Trescher Verlag erschienen bisher die Titel ›Usedom – Wollin‹, ›Rügen – Hiddensee – Stralsund‹ und ›Neumark‹ von Wolfgang Kling/Jörg Lüderitz.

Karten

Rügen Karte
Rügen
Stralsund Karte
Stralsund

Links

www.ruegen.de
Offizielle Website der Tourismuszentrale Rügen. Infos zu Tourismus, Kultur, Veranstaltungen, Wirtschaft.

www.lk-vr.de
Homepage der Kreisverwaltung mit Verkehrsinformationen, Fährzeiten, Regionales.

www.mv-wetter.info
Wetter auf Rügen.

www.ruegen-hiddensee.de
Infos zu den Themen Tourismus, Kunst und Kultur, Aktivitäten für Kinder.

www.ruegen-guide.de
Informative Seite für Rügenurlauber: Orte, Unterkunft, Sehenswürdigkeiten, Rügen entdecken.

www.ruegenurlaub.de
Umfangreiche, sehr informative Seite zu Natur, Geschichte, Klima und vielem mehr.

www.ruegenaktiv.de
Aktivitäten auf der Insel, Rügen barrierefrei, regionales Essen.

www.camping-caravan-mv.de
Infos für Campingfreunde.

© 2018 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum