1. Startseite
  2. /
  3. Reiseführer
  4. /
  5. Deutschland
  6. /
  7. Usedom und Wollin

Usedom und Wollin

Mit Wolgast, Anklam und Ueckermünde

3., aktualisierte Auflage 2022, 236 Seiten, 130 Fotos und historische Abbildungen, 13 Stadtpläne und Übersichtskarten, Klappkarten
ISBN 978-3-89794-599-9

12,95  inkl. MwSt.

Der Buchversand innerhalb Deutschlands ist kostenfrei.

Bei Lieferungen ins Ausland erheben wir generell Vorkasse. Die Versandkosten gehen zu Lasten des Empfängers:
Österreich und Schweiz:
Kunden aus der Schweiz und aus Österreich empfehlen wir, sich unsere Bücher über den örtlichen Buchhandel zu besorgen. Sofern vom Kunden dennoch ein Direktversand nach Österreich oder in die Schweiz gewünscht wird, berechnen wir folgende Auslandsversandkosten:
– Sendungen bis 500g (entspricht einem Buch unter 350 Seiten): 3,70 Euro
– Sendungen von 500g bis 1000g: 7,00 Euro

EU außerhalb D-A-CH:
– Sendungen bis 500g (entspricht einem Buch unter 350 Seiten): 3,70 Euro
– Sendungen von 500g bis 1000g: 7,00 Euro

Andere Länder:
– Bitte kontaktieren Sie uns unter bestellung@trescher-verlag.de, wenn wir Bücher in Länder außerhalb der EU und der Schweiz versenden sollen. Wir informieren Sie dann über die anfallenden Versandkosten.

Sendungen über 1000g (entspricht einer Gesamtseitenzahl von über 750 Seiten):
Bitte kontaktieren Sie uns unter bestellung@trescher-verlag.de. Wir informieren Sie dann über die anfallenden Versandkosten.

Dieser Reiseführer stelllt alle Regionen der beliebten Schwesterinseln Usedom und Wollin mitsamt ihren Eingangstoren und dem Hinterland ausführlich vor. Wanderer und Radfahrer finden viele praktikable Routenvorschläge. Umfassende Reisetipps für Kultur- und Aktivurlauber sowie detaillierte Karten ermöglichen eine genaue Reisevorbereitung und die sichere Orientierung vor Ort.

Auf Usedom und Wollin finden sich eine Reihe von malerischen Häfen und traditionsreichen Orten mit imponierender Bäderarchitektur, und schier endlos erstreckt sich zwischen Peenemünde und Dziwnów der breite, helle Strand. Dazu locken Steilküsten und Wälder sowie Kleinode in Fachwerk, Reet und Backstein. Ein gut ausgebautes Netz von Wander- und Radwegen führt zu allen Bau- und Naturschönheiten, und auch Angler und Surfer finden beste Bedingungen vor. Kein Wunder, dass die beiden Inseln seit Jahren bei Strand-, Aktiv-, Natur- und Kultururlaubern und nicht zuletzt bei Familien mit Kindern hoch im Kurs stehen. Der vorliegende Reiseführer erschließt die reizvolle Welt zwischen Bodden und Ostsee für alle Interessierten und eignet sich als Reisebegleiter für Kurzurlauber ebenso wie für Gäste, die einen längeren Aufenthalt planen.

Bereits im frühen 19. Jahrhundert entstanden auf den Inseln Usedom und Wollin die ersten Seebäder. Damals zog es den Hochadel, das neureiche Großbürgertum und überhaupt die gesamte feine Gesellschaft an das Baltische Meer. Das Baden im Meer und der Aufenthalt am Strand waren da noch recht nebensächlich. Um die vorletzte Jahrhundertwende wurden die beiden pommerschen Inseln zur begehrten Sommerfrische auch für den gehobenen Mittelstand und zahlreiche Künstler. Die mondänen Seebäder auf Usedom prosperierten nun ebenso wie das vornehme Misdroy auf Wollin. Besonders die Hauptstädter tummelten sich jetzt gerne in der „Badewanne der Berliner“, wie Usedom damals scherzhaft genannt wurde. Die verspielte, elegante Bäderarchitektur der neuen Hotels, Pensionen und Strandvillen verwandelte die Orte in traumhafte, einzigartige Idealstädte. Hundert Jahre später – nach zwei Weltkriegen, der Teilung Deutschlands und nach der politischen Wende in Polen und Ostdeutschland – sind die Bäder ebenso wie die touristische Infrastruktur tüchtig auf Vordermann gebracht und grundlegend modernisiert: Wellness, Spa und Thalasso und die durch Brandungsaerosole angereicherte, gesunde Seeluft sorgen für einen erholsamen Urlaub, zahlreiche Veranstaltungen für viel Kultur. Stille Dörfer mit rohrgedeckten Häusern, Ruhe und Beschaulichkeit, Seen mit dichten Schilfgürteln und verzweigten Buchten sowie viel ursprüngliche Natur herrschen dagegen wohltuend im reizvollen, leicht gewellten Hinterland der beiden Inseln.

Viele deutsche Urlauber lieben und loben inzwischen den kontrastreichen Charme dieser herrlichen bi-nationalen Region ganz im Nordosten Deutschlands und ganz im Nordwesten Polens. Das bis heute vergleichsweise günstige Preis-Leistungs-Verhältnis auf polnischer Seite ist gewiss zusätzlich ein gewichtiger Anreiz für junge Familien mit Kindern. Die Eilande sind zudem geradezu wie geschaffen für einen Aktivurlaub, nicht zuletzt weist die Zweiländerinsel Usedom fast 200 Kilometer ausgebaute Radwege auf. Die Möglichkeiten für Freizeitvergnügungen sind hier wie da fast grenzenlos: Segeln auf der Ostsee, auf dem Achterwasser oder auf dem Stettiner Haff, Angeln in den fischreichen Seen beider Inseln, Golfen für Anfänger und auf höchstem Niveau, Reiten und Wandern querfeldein und durch Naturschutzgebiete, Kiten und Surfen, Nordic Walking an den Stränden und dahinter, Sightseeing in den Seebädern mit ihrer wunderbar restaurierten Bäderarchitektur.

Im Frühling verzaubert eine überaus bunte Blütenpracht, ein Feuerwerk an Farben. Im Sommer locken warme, sehr sonnenreiche Badetage, im Herbst besonders lang anhaltende, intensive Farbenkompositionen der weithin rot leuchtenden pommerschen Buchenwälder. In kalten Wintern betört die vom Packeis umklammerte Küste, wenn die Kälte an den Stränden bizarre Kunstwerke aus Eis und Schnee formt. Wegen all dieser Vorzüge ist Usedom längst ein Ganzjahresreiseziel geworden, das polnische Wolin dagegen kann bis auf das illustre Seebad Międzyzdroje (Misdroy) noch weitgehend als Geheimtipp gelten.

Vorwort 9
Das Wichtigste in Kürze 10
Unterwegs mit Kindern 12
Herausragende Sehenswürdigkeiten 14

Land  und  Leute 17

Landschaft 18

Die Entstehung der beiden pommerschen Inseln 19
Die Ostsee 21
Boddengewässer: Achterwasser und Stettiner Haff 23
Sturmfluten 26
Die Dünen 27
Naturschutzgebiete auf Usedom, Wolin und Karsibór 28
Wälder 33
Vögel an der Küste 33

Geschichte der Region 36

Frühzeit und slawische Besiedlung 36
Christianisierung und Kolonisation 37
Hansezeit und Reformation 38
Kampf um Pommern: Schweden und Preußen 38
Von der Reichsgründung bis zur Wiedervereinigung 40
Nach der Wiedervereinigung 41

Kultur und Lebensart 46

Die Pommern 46
Architektur 47
Wirtschaft und Gesellschaft 50
Maler, Literaten, Komponisten 51
Kunst, Kitsch und andere Mitbringsel aus Polen 52
Sportmöglichkeiten 53
Feste und Festivals 55
Essen und Trinken 57

Usedom 61

Festland: zwischen Peenestrom und südlicher Haffküste 62

Wolgast 62
Lassan 69
Anklam 71
Ueckermünde 76

Der Norden: Peenemünde und die Inselbäder 82

Peenemünde 82
Kröslin und Freest 85
Seebad Karlshagen 87
Seebad Trassenheide 89
Seebad Zinnowitz 92
Halbinsel Wolgaster Ort 98
Radtour von Zinnowitz auf die Halbinsel Wolgaster Ort 98
Radtour von Zinnowitz zur Halbinsel Gnitz 101
Wanderung zur Südspitze des Gnitz 102

Die Mitte: die Bernsteinbäder 104

Seebad Zempin 104
Seebad Koserow 105
Seebad Loddin-Kölpinsee 112
Seebad Ückeritz 114

Die Kaiserbäder und Świnoujście (Swinemünde) 117

Seebad Bansin 117
Wanderung zum und um den Mümmelkensee herum 122
Seebad Heringsdorf 124
Seebad Ahlbeck 136
Seebad Świnoujście (Swinemünde) 142

Das Achterland 156

Die Usedomer Schweiz 156
Lieper Winkel und Mellenthin 162
An der nördlichen Haffküste 166
Radtour am kleine Haff entlang: Von Świnoujście (Swinemünde) nach Usedom (Stadt) 170
Das östliche Achterland 173

Wollin 177

An der Küste 180

Świnoujście-Warszów (Swinemünde-Ostswine) 180
Radtour von Swinemünde nach Misdroy 181
Seebad Międzyzdroje 182
Strandwanderung von Międzyzdroje nach Wisełka und zum Leuchtturm Kikut 187
Wanderung über den Kaffeeberg zu den Wisenten 188
Seebad Wisełka 194
Seebad Międzywodzie 195
Seebad Dziwnów 196

Die Wolliner Seenlandschaft 199

Radtour von Międzyzdroje zu den Wolliner Waldseen 199
Entlang der Dievenow 200
Stadt Wolin 201
Kamień Pomorski 207
Insel Karsibór 213
Radtour zur Insel Kaseburg 214

Reisetipps von A bis Z 220

Sprachführer 222

Literaturhinweise 227
Usedom und Wollin im Internet 227
Die Autoren 228
Register 229

Extras

Bernstein – das Gold des Baltischen Meeres 24
Möwen und Seeadler 34
Die Erfindung des Seebades 43
Die Seebäderarchitektur 48
Polen: Geschichte, Kirche, Polinnen 56
Rezepte aus Pommern 59
Philipp Otto Runge – Maler der Frühromantik 68
Peenemünde – Wiege der Raumfahrt und Naziterror 80
Der Maler Otto Niemeyer-Holstein 110
Der Schriftsteller Hans Werner Richter 121
Strandkorb – Sessel mit Meerblick 135
Die Seebrücken 138
Lyonel Feininger – Maler, Grafiker, Karikaturist 161
Die Wisente auf Wollin 191
Vineta – das baltische Atlantis 205
Die Domorgel in Cammin 212

Der in Mannheim geborene Reisejournalist und Dozent Wolfgang Kling ist seit 1988 Verfasser zahlreicher Reiseführer zu Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern sowie zur Ostseeküste. Sein Reiseführer „11 Tagestouren in die DDR/Rund um Berlin“ war 1989/90 der erste, mehrfach aufgelegte Nachwendeführer in das Berliner Umland. Zusammen mit seiner aus Gdańsk (Danzig) stammenden Ehefrau Grażyna schrieb er mehrere Bücher über die polnischen Seebäder, über Regionen und Städte im Norden Polens und Mecklenburg-Vorpommern. Beide leben und arbeiten in Swinoujście (Swinemünde).

Im Trescher Verlag erschienen bisher von ihnen: „Fischland – Darß – Zingst“, „Rügen – Hiddensee – Stralsund“, „Usedom – Wollin“ sowie „Neumark“ von Wolfgang Kling/Jörg Lüderitz.

www.insel-usedom-wollin.de
Nützliche Infos zu Sehenswürdigkeiten, Sportangeboten, Shopping, Unterkünften über Usedom und die polnische Schwesterinsel.

www.ostsee-urlaub-polen.de
Infos über Reiseziele an der polnischen Ostseeküste.

www.polen-urlaub-ostsee.de
Reiseinfos, nützliche Adressen, Wetter in Polen.

www.kultur-mv.de
Infos zu Veranstaltungen und zu Themen wie Museen, Theater, Kirchen, Architektur.

www.polnischeostseekueste.de
Stadtführer, Empfehlungen für Restaurants, Geschichte der Seebäder an der polnischen Ostseeküste und in Pommern.

www.mvwetter.de
Wettervorhersagen und Infos für Wassersportler.