1. Startseite
  2. /
  3. Reiseführer
  4. /
  5. Deutschland
  6. /
  7. Schwäbische Alb

Schwäbische Alb

Mit Tübingen, Ulm und Ostalb

1. Auflage 2022, 344 Seiten, 230 Fotos und historische Abbildungen, 27 Stadtpläne und Übersichtskarten, Klappkarten
ISBN 978-3-89794-578-4

16,95  inkl. MwSt.

Der Buchversand innerhalb Deutschlands ist kostenfrei.

Bei Lieferungen ins Ausland erheben wir generell Vorkasse. Die Versandkosten gehen zu Lasten des Empfängers:
Österreich und Schweiz:
Kunden aus der Schweiz und aus Österreich empfehlen wir, sich unsere Bücher über den örtlichen Buchhandel zu besorgen. Sofern vom Kunden dennoch ein Direktversand nach Österreich oder in die Schweiz gewünscht wird, berechnen wir folgende Auslandsversandkosten:
– Sendungen bis 500g (entspricht einem Buch unter 350 Seiten): 3,70 Euro
– Sendungen von 500g bis 1000g: 7,00 Euro

EU außerhalb D-A-CH:
– Sendungen bis 500g (entspricht einem Buch unter 350 Seiten): 3,70 Euro
– Sendungen von 500g bis 1000g: 7,00 Euro

Andere Länder:
– Bitte kontaktieren Sie uns unter bestellung@trescher-verlag.de, wenn wir Bücher in Länder außerhalb der EU und der Schweiz versenden sollen. Wir informieren Sie dann über die anfallenden Versandkosten.

Sendungen über 1000g (entspricht einer Gesamtseitenzahl von über 750 Seiten):
Bitte kontaktieren Sie uns unter bestellung@trescher-verlag.de. Wir informieren Sie dann über die anfallenden Versandkosten.

Die Schwäbische Alb ist eine der attraktivsten Landschaften Deutschlands. Der Mittelgebirgszug, der sich vom Albtrauf bis zur Donau erstreckt, ist ein Paradies für naturverbundene Aktivurlauber. Unzählige Wander- und Radwege erschließen die Region mit ihren Hochflächen und pittoresken Tälern.

Auch für Kulturinteressierte und Abenteuerlustige bietet die Schwäbische Alb vielfältige Attraktionen: Fachwerkstädte wie Tübingen, Bad Urach oder Schwäbisch Gmünd, Burgen der Staufer und Hohenzollern, spannende Höhlen sowie interessante Museen zur Ur- und Frühgeschichte, die von der langen Besiedlungsgeschichte künden.

Dieser Reiseführer stellt alle Sehenswürdigkeiten ausführlich vor und gibt zahlreiche Informationen zu Unterkunft und Gastronomie.

Die Schwäbische Alb steht oft etwas im Schatten der touristisch besser erschlossenen Urlaubsregionen im Schwarzwald und am Bodensee. Dabei gibt es in der Region zwischen Donau und Neckar viel zu entdecken, vor allem für alle, die sich nach Ruhe und Entspannung sehnen. Sanfte Hügel, Felsen, dunkle Höhlen, verträumte Flusstäler und schier endlose Weiden mit gemütlich vor sich hin grasenden Kühen prägen das Bild dieser Landschaft. In einem relativ kleinen Gebiet bei Tuttlingen gibt es aber auch zehn Berge, die eine Höhe von über 1000 Metern erreichen. Die gesamte Alb ist daher ein Paradies für Wanderer, Mountainbiker, stellenweise auch für Kletterer.

Aber nicht nur die Natur weiß zu begeistern. Unterwegs begegnen einem immer wieder halb verfallene Burgen, prächtige Schlösser, Wallfahrtskirchen und kleine Kapellen, die von der reichen Kulturgeschichte dieser Region zeugen. Steinzeitmenschen, die einige der ersten Kunstwerke der Menschheit schufen, Römer, deren mächtige Grenzanlage, der Limes, hier verlief, die mysteriösen Alamannen und die Staufer, deren Stammland sich hier befindet, bis hin zu Schwaben, Bayern und Franzosen in jüngerer Zeit – sie alle haben die Region geprägt und ihre Spuren auf der Alb hinterlassen. Es ist auch dieser historisch-kulturelle Mix, der den Raum zwischen der Donau und der Metropolregion Stuttgart zu einem so faszinierenden Reiseziel macht. Denn auf die Spuren der Vergangenheit stößt man hier auf Schritt und Tritt. Von dieser zeugen auch einst stolze Städte, die im Mittelalter und der Frühen Neuzeit bedeutende Handelszentren waren und sich meist am Rand der Alb befinden. Ulm, Tübingen, Aalen und Schwäbisch Gmünd sind nur einige der Städte, die sich viel von ihrem mittelalterlichen Charme bewahren konnten. Überhaupt ist die Region an ihren Rändern, allen voran im Nordwesten, wo sie langsam in die Metropolregion Stuttgart übergeht, deutlich stärker besiedelt als in ihrer Mitte. Hier prägen kleine Dörfer das Gesicht der Alb, was auch auf den äußersten Südwesten und die Ostalb zutrifft. Aber egal, wo man sich auf der Alb befindet, die schwäbische Küche wird man ebenso überall genießen können wie die schwäbische Gastfreundschaft. In diesem Buch wollen wir Ihnen unsere Lieblingsorte vorstellen, Verstecktes zeigen und Sie zum Staunen bringen.

Willkomme uf der Schwäb’sche Alb!
Markus Bingel und Lars Dörenmeier, Juni 2022

Vorwort 11
Herausragende Sehenswürdigkeiten 12
Das Wichtigste in Kürze 14
Entfernungstabelle 16
Unterwegs mit Kindern 17

Land und Leute 21

Geographie 22

Der Naturraum Schwäbische Alb 24
Geologie 26
Die Tier- und Pflanzenwelt der Alb 30

Bevölkerung und Geschichte 31

Die schwäbische Mentalität 31
Der schwäbische Dialekt 33
Geschichte im Überblick 34
Architekturgeschichte 36
Bräuche und Feste 38
Essen und Trinken 39

Aktivitäten 45

Fernwanderwege 45
Fernradwege 47
Die schönsten Zugstrecken 48

Westliche Alb 51

Zwischen Albtrauf und Blauer Donau 52

Haigerloch 52
Wanderung Haigerloch: der Römerturm-Rundweg 59
Hechingen 60
Burg Hohenzollern 65
Wanderung am Aussichtspunkt Zeller Horn 68
Balingen 71
Albstadt-Lautlingen 75
Wanderung Traufgang Hossinger Leiter 77
Albstadt-Ebingen 80
Albstadt-Tailfingen 82
Onstmettingen 82
Sigmaringen 84
Campus Galli 88
Burg Wildenstein 89
Erzabtei Beuron 90
Wanderung Beuron–Hausen im Tal 91
Knopfmacherfelsen/Schloss Bronnen 92
Kolbinger Höhle 92
Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck 93
Tuttlingen 94

Mittlere Alb 99

Tübingen und Umgebung 102

Geschichte der Stadt 102
Historische Altstadt 104
Schloss Hohentübingen 110
Kunsthalle Tübingen 111
Botanischer Garten 112
Kloster und Schloss Bebenhausen 115
Wanderung von Tübingen zur Wurmlinger Kapelle 115

Reutlingen und Umgebung 118

Geschichte 118
Altstadt 119
Metzingen 127
Bad Urach 130
Wanderung zum Uracher Wasserfall 135
Schönbergturm Pfullingen 136
Nebelhöhle 136
Schloss Lichtenstein 139
Bärenhöhle 140

Nürtingen und Umgebung 142

Geschichte 142
Sehenswertes in Nürtingen 143
Neuffen 149
Wanderung auf Hölderlins Spuren 149
Beuren 151
Wanderung von Neuffen nach Beuren 152
Kirchheim unter Teck 153
Umgebung von Kirchheim unter Teck 159
Radtour um Kirchheim 159

Göppingen und Umgebung 161

Sehenswertes in Göppingen 162
Schloss Donzdorf 166
Burgruine Hohenstaufen 166
Höhlen um Gutenberg und Schopfloch 170
Schloss Weißenstein 170

Rund um Geislingen an der Steige 171

Geschichte 171
Sehenswertes in Geislingen 173
Bad Überkingen 177
Schloss und Wallfahrtskirche Hohenstadt 177
Wanderung auf dem Erlebnis-
pfad Geislinger Steige 177
Wanderung entlang des Löwenpfads (Steigen-Tour) 177
Bad Ditzenbach 178
Rund um Wiesensteig und Neidlingen 179
Wanderung auf der Filsursprungrunde 181
Wanderung auf dem Wiesensteiger Geopfad 181

Zwischen Trochtelfingen und Zwiefalten 183

Trochtelfingen 183
Haupt- und Landgestüt Marbach 184
Gedenkstätte Schloss 185
Grafeneck 185
Münsingen 186
Umgebung von Münsingen 189
Spazier-Wanderung: „hochgehütet“ am Beutenlay 193
Großes Lautertal 196
Wimsener Wasserhöhle 197
Zwiefalten 197

Entlang der Donau 201

Kloster Obermarchtal 201
Munderkingen 202
Riedlingen an der Donau 204
Freilichtmuseum Heuneburg –
Stadt Pyrene 207
Ehingen 208
Wanderung auf dem Bierwanderweg 212

Zwischen Laichingen und Blaubeuren 213

Laichingen 213
Blaubeuren 216
Wanderung auf dem Karstkundlichen Wanderweg 216
Kloster Blaubeuren 219
Wanderung zur Kleinen Grotte, zum Rusenschloss und zum Knoblauchfelsen 221
Schelklingen 222
Wanderung rund ums Achtal 222

Ulm 224

Geschichte 224
Südliches Zentrum 229
Nördliches Zentrum 234
Rund um den Eselsberg 242
Friedrichsau 243
Ausflug ins bayerische Neu-Ulm 243
Wanderung auf dem Festungsweg 250
Kloster Wiblingen 251
Steinzeitdorf Ehrenstein 251

Ostalb 253

Schwäbisch Gmünd und Umgebung 256

Sehenswertes in Schwäbisch Gmünd 257
Wanderung vom Zentrum über die Burg Hohenrechberg bis zur Barockkirche St. Maria 267
Wanderung durch das Felsenmeer im Wental 267
Burgruine Hohenrechberg 268
Barockkirche St. Maria 268
Wanderung zur Götzenmühle bei Lorch 268
Burg Wäscherschloss 269
Lorch 270
Wanderung durch die Schelmenklinge 271
Kaltes Feld 272
Heubach 272

Rund um Aalen 274

Aalen 274
Wanderung durch das Hirschbachtal zum Tiefen Stollen 283
Wanderung auf dem Albsteig 283
Wanderung durch das Naturschutzgebiet Dellenhäule 284
Radtour um den Bucher Stausee 284
Limestor Dalkingen und Limes-Park Rainau 285
Bopfingen 285
Archäologische Wanderung auf dem Ipfweg 291
Ellwangen 293
Schloss Baldern 299
Radtour auf dem Kocher-Jagst-Radweg 299
Wanderung um den Orrotsee 299
Schloss Kapfenburg 300
Unterkochen 300
Oberkochen 301
Königsbronn 302

Heidenheim und Umgebung 308

Geschichte 308
Sehenswertes in Heidenheim 309
Steinheimer Becken 315
Gerstetter Alb 316
Wanderung auf dem Meteorkrater-Rundwanderweg 316
Neresheim 317
Wanderung auf dem UrMeerund Mosaik-Skulpturenpfad 317
Burg Katzenstein 320
Wanderung zur Schauköhlerei in der Zwing 320
Wanderung durch das Dossinger Tal 320
Eselsburger Tal 321
Giengen an der Brenz 322
Wanderung von Herbrechtingen durch das Eselsburger Tal 322
Hürben 329
Archäopark Vogelherd 331
Kleine Wanderung auf dem Jakobswegle 331

Reisetipps von A bis Z 332

Anhang

Literaturhinweise 335
Schwäbische Alb im Internet 336
Die Autoren 337
Register 338
Bildnachweis 340
Kartenregister 341
Kartenlegende/Zeichenlegende 344

Essays

Die Schwäbische Alb und die Anfänge der Kunst 29
Rezept für ein schwäbisches Dreigängemenü 42
Der große Restitutions-Streit 69
Claus Schenk Graf von Stauffenberg – ein deutsches Leben 78
Zwischen Astronomie, Physik und Gott: Philipp Matthäus Hahn 83
Die Donauversinkung bei Immendingen 97
Friedrich Hölderlin und sein Nürtingen 145
Die Staufer – eine schwäbische Herrscherdynastie 168
Matthias Erzberger 195
Albrecht Berblinger – der schwäbische Ikarus 233
Die Bundesfestung 240
Der Limes 280
Georg Elser – ein Schreiner, der beinahe die Welt verändert hätte 306
Die Härtsfeld-Museumsbahn – eine Fahrt mit der „Schättere“ 319
Margarete Steiff – Die Mutter der Teddybären? 328

Markus Bingel, geboren 1986 in Freiburg im Breisgau, studierte Geschichte und Soziologie und lebte während und nach dem Studium lange in Russland, Polen und der Ukraine. Heute ist der passionierte Numismatiker als Übersetzer, Autor, Lektor und Blogger (wildeast.blog) tätig. Die Schwäbische Alb kennt er seit seiner Kindheit, seitdem sind viele Reisen in die Region hinzugekommen, über die er bereits einen Ulm-Reiseführer verfasst hat. An der Alb schätzt er besonders die reiche Kulturgeschichte, die lokale Küche und die immer wieder überraschenden Entdeckungen abseits der ausgetretenen touristischen Pfade, die sich beim Wandern machen lassen. www.markusbingel.de

Der gebürtige Westfale Lars Dörenmeier lebt in Berlin. In seinem Basislager ist er jedoch nicht oft anzutreffen, da er als Reiseleiter, Fotograf und Reisejournalist beruflich viel unterwegs ist. Gerade wegen seiner Reisen in ferne Destinationen liebt er die Schwäbische Alb als Ruhepol und Gegenentwurf zur urbanen Geschäftigkeit. Körperliche Aktivitäten in der traumhaften Natur, die positive Bodenständigkeit der Älbler und der Charme der zauberhaften Fachwerkstädte lassen den Stress des Alltags einfach abperlen. Dazu die deftige schwäbische Hausmannskost mit einem Bier aus der Region, und das kleine Glück ist perfekt.

www.schwaebischealb.de
Das Angebot der offiziellen Website des Tourismusverbands Schwäbische Alb geht weit über das vergleichbarer Verbände hinaus. Die Seite enthält nämlich nicht nur Adresslisten und Kurzinfos zu einzelnen Regionen, sondern auch zahlreiche Geschichten und Sagen, detaillierte Wander- und Radtouren, Freizeittipps und vieles mehr.

www.albtips.de
Die Website listet Hunderte Wanderungen, Radtouren und andere Entdeckungen in der gesamten Region und liefert außerdem kostenlose PGX-Tracks zur Navigation. Sogar eine Android-App gibt es!

www.mythos-schwaebische-alb.de
Der Verein Mythos Schwäbische Alb informiert als zentraler Zusammenschluss touristischer Organisationen im Landkreis Reutlingen über das vielfältige Freizeitangebot im Norden der Alb und stellt die schönsten Sehenswürdigkeiten vor. Außerdem stehen zahlreiche Broschüren zum kostenlosen Download bereit.

hochgehberge.de
Die schick gestaltete Website listet 21 besondere Wandertouren rund um das Biosphärengebiet Schwäbische Alb und ermöglicht so ein entspanntes Wandererlebnis abseits der Touristenströme.

www.biosphaerengebiet-alb.de
Auch das Biosphärengebiet selbst verfügt über eine eigene Website, auf der alle touristisch relevanten Informationen zu finden sind.

www.geopark-alb.de
Website des Geoparks mit den relevanten Infos für alle, die sich für die geologische Geschichte der Alb interessieren. Unter anderem steht eine sehr praktische interaktive Karte zur Verfügung, auf der man sich die nächstgelegenen Höhlen, Lehrpfade und andere interessante Orte anzeigen lassen kann.

Geschichte und Kunstgeschichte

Hild, Nikola; Hild, Katharina: Kirchen, Klöster und Kapellen der Schwäbischen Alb. Geschichte und Geschichten, Tübingen 2012, Silberburg-Verlag GmbH.
In dieser an Kirchen und Klöstern so reichen Region ist es gar nicht so leicht, die schönsten von ihnen zu finden. Dieses Buch beschreibt die kunstgeschichtlich interessantesten Orte.

Meyer, Jürgen: Archäologische Geheimnisse. Rätselhafte Entdeckungen zwischen Neckar und Alb, Reutlingen 2002, Oertel + Spörer Verlags-GmbH & Co. Kg. Dieses Buch des Reutlinger Redakteurs Jürgen Meyer erzählt beispielhaft anhand verschriener bedeutender Fundstätten die Archäologiegeschichte der Schwäbischen Alb und spannt so den Bogen von der Eiszeit bis ins Mittelalter.

Bildbände

Gesellschaft Deutscher Tierfotografen: Wilde Alb. Naturschätze zwischen Felsen, Höhlen und Wasserfällen, München 2019, Knesebeck Verlag. Natur-Bildband Schwäbische Alb. Wunderschön gestalteter Bildband, der die Alb zu unterschiedlichen Tages- und Jahreszeiten zeigt und so ein stimmiges Gesamtbild dieser abwechslungsreichen Region zeichnet.

Faltin, Thomas: Wo die Alb am schönsten ist. 10 x 10 sehenswerte Orte auf der Schwäbischen Alb, Meßkirch 2021, Gmeiner-Verlag. In zehn Kategorien unterteilt werden hier jeweils zehn besondere Orte auf der Alb fotografisch bestens eingefangen und durch Begleittexte ergänzt.

Haser, Raimund; Bayerl, Günther: Spuren lesen auf der Schwäbischen Alb. Eine fotografische Zeitreise mit kulturhistorischen Einblicken, Wangen im Allgäu 2017, agenturInhalt. Kein klassischer Bildband, sondern ein schön gestaltetes Buch des Naturfotografen Günther Bayerl, das um wissenschaftliche Texte ergänzt wird und so die Region in all ihren Facetten beleuchtet.

Seyfang, Benjamin: Lost Places Schwäbische Alb. Die Faszination verlassener Orte, Stuttgart 2021, Silberburg-Verlag. Brillante Fotografien zeigen geheimnisvolle und verborgene Welten in der Schwäbischen Alb. Bei der Alb denkt man zunächst an Höhlen, Ritterburgen, Fachwerkhäuser und Schlösser. Daneben gibt es aber noch viele unentdeckte Lost Places, die oft nicht im Fokus der Touristen stehen und hier vorgestellt werden.

Kulinarisches

Gerstenecker, Antje: Hofläden und Manufakturen Schwäbische Alb. Besondere Menschen und Orte laden ein. Regional einkaufen auf der Schwäbischen Alb. Ein Schwäbische-Alb-Guide für besondere Orte, Frankfurt am Main 2021, Bruckmann Verlag GmbH. Nachhaltig einkaufen ist auf der Alb kein Problem. Dieses Buch listet die schönsten Hofläden und bietet darüber hinaus auch einige leckere Rezeptideen.

Bangert, Elisabeth: Schwäbische Küche – bodenständig, deftig und lecker, Fränkisch-Crumbach 2014, Edition XXL. Das Kochbuch deckt die ganze kulinarische Bandbreite der schwäbischen Küche ab und beschränkt sich längst nicht nur auf Schupfnudeln, Spätzle und Maultaschen.

Sprache

Sonntag, Christoph: Langenscheidt – Schwäbisch für Anfänger. Der humorvolle Sprachführer für Schwäbisch-Fans, Berlin 2018, Langenscheidt. Sprachen lernen muss nicht langweilig sein! Der unterhaltsam geschriebene Band erklärt die Besonderheiten des schwäbischen Dialekts, der gerade für Norddeutsche zur Herausforderung werden kann, und erläutert, was es mit Wort wie dabben, nahoggen und Gsälz auf sich hat.

Bücher für die ganze Familie

Gerstenecker, Antje: Bruckmann Wanderführer – Wanderspaß mit Kindern Schwäbische Alb. 40 erlebnisreiche Wandertouren für die ganze Familie, München 2021, Bruckmann. Dass Wandern auch für Kinder spannend sein kann, beweist dieser Band, der nur solche Touren vorstellt, die auch für die Kleinen interessant sind.

Krehan, Tina: Die Schwäbische Alb wimmelt, Stuttgart 2021, Silberburg-Verlag. Wer seine Kinder während der Anfahrt auf die Alb beschäftigen möchte, kann das mit diesem Wimmelbuch tun, das in wunderschönen und detailreichen Zeichnungen die schönsten Orte der Region vorstellt.

Sagen und Legenden

Hubrich-Messow, Gundula: Sagen und Märchen von der Schwäbischen Alb, Husum 2016, Husum Druck- und Verlagsgesellschaft. Nur wenige Regionen in Deutschland haben im Lauf der Zeit so sehr die Fantasie angeregt wie die Schwäbische Alb mit ihren Höhlen und Burgen. In diesem Band sind die schönsten Sagen und Märchen in moderner Sprache zusammengefasst.

Wandern

Theil, Walter: KOMPASS Wanderführer 5408 Schwäbische Alb: Wanderführer mit Extra-Tourenkarte, Maßstab 1 : 1 00000, Innsbruck 2021, Kompass Karten GmbH. In dem kompakten Wanderführer werden 75 Touren inklusive genauer GPX-Daten zum Nachwandern bereitgestellt.

Mayr, Herbert: Rother Wanderführer Schwäbische Alb – Ost und Schwäbische Alb – West, Oberhaching 2020 bz.w 2021, Bergverlag Rother. Die beiden Führer aus dem renommierten Rother-Verlag listen jeweils 50 gut bebilderte Touren inklusive Höhenprofil und detaillierten Angaben.

Freudenthal, Annette; Freudenthal, Lars: Mystische Pfade Schwäbische Alb: 35 Wanderungen auf den Spuren von Mythen und Sagen, Frankfurt am Main 2021, Bruckmann Verlag. Anders als klassische Wanderführer beschäftigt sich dieser Band mit spannenden Geschichten rund die Alb.

Land- und Freizeitkarten

KOMPASS Wanderkarte Schwäbische Alb, Maßstab: 1 : 50 000. Detaillierte Wanderkarte mit praktischer Zusatz-App.

Deutschland Outdoorkarte 41 Schwäbische Alb Hohenzollern, Maßstab: 1 : 35 000. Freizeitkarte, die neben Wanderwegen auch Radwege, Nordic-Walking-Strecken und Reitstrecken umfasst.

KOMPASS Fahrradkarte 3346 Ulm und Umgebung, Schwäbische Alb, Maßstab: 1 : 70 000. Praktische Radkarte, die allerdings beinahe alle Teile der Alb abdeckt.

Freizeitkarten des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung, Maßstab 1 : 50 000. Detaillierte Freizeitkarten zu den Regionen Göppingen (F521), Aalen (F522), Tübingen/Reutlingen (F523), Bad Urach (F524), Ulm (F525) und Sigmaringen (F526).