Logo

Brandenburg

Unterwegs zwischen
Elbe und Oder

Foto Brandenburg

Suchen & Finden

 

ITB BuchAward 2017

Unser Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS wurde mit einem ITB BuchAward ausgezeichnet.
>>> Reiseführer KREUZFAHRTEN NORDMEER UND ARKTIS

ITB BuchAwards

25 Jahre Trescher Verlag

Der Trescher Verlag feiert 2017 sein 25-jähriges Verlagsjubiläum. Wir danken unseren Lesern, Autoren und allen Geschäftspartnern für die jahrelange Treue!

Brandenburg Cover

4., aktualisierte Auflage 2017, 416 Seiten, komplett in Farbe, 280 Farbfotos, 39 Stadtpläne und Übersichtskarten, farbige Klappkarten
ISBN 978-3-89794-370-4

16,95 Euro

Das Buch

Brandenburg beeindruckt vor allem mit seinen Naturschätzen: den Flüssen und über 3000 Seen, den Biosphärenreservaten und so einzigartigen Landschaften wie dem Spreewald. Gleichzeitig finden sich in allen Regionen zahlreiche Klöster und Herrenhäuser, malerische Dörfer und Kleinstädte. Vieles ist in den vergangenen Jahren zu neuem Leben erwacht, und die touristische Infrastruktur des Landes ist erheblich ausgebaut worden.

Dieser Reiseführer stellt alle Sehenswürdigkeiten in allen Regionen des Landes kenntnisreich vor, die Touristenmagnete ebenso wie die unbekannten Orte. Er gibt eine fundierte Einführung in Geschichte und Gegenwart des Landes und bietet umfangreiche Tipps zu Einkehr- und Unterkunftsmöglichkeiten, Kultureinrichtungen, Festen sowie Angeboten zur sportlichen Betätigung.


» Das Buch ist eine gute Mischung aus Historie, Naturkunde und vielen praktischen Tipps von Kultur bis Shopping. Selbst für Einheimische hält das Buch noch manche Entdeckung bereit. «

Märkische Allgemeine

Außerdem im Trescher-Verlag:
Heimat Brandenburg - Autobiografie von Jörg Lüderitz, Mittler zwischen Deutschen und Polen und Träger des Bundesverdienstkreuzes

Vorwort

Brandenburg ist das fünftgrößte deutsche Bundesland. Mit über 3000 Seen und sagenhaften 33 000 Kilometern Flüssen und Kanälen ist es darüber hinaus die gewässerreichste Region Deutschlands. Dazu kommen duftende Kiefernheiden, stille Flussauen, Wiesen, Felder und jede Menge Sand, die dem Land seinen ganz eigentümlichen, herben Liebreiz verleihen. ›Streusandbüchse‹ wurde die Mark einst genannt, in der Trockenheit und Feuchtigkeit, Wasser und Sand stets hart beieinander liegen und in der weiten Landschaft für das Kontrastprogramm zuständig sind.

Mehr als 500 Schlösser und Herrenhäuser, unzählige Kirchen, backsteingotische Klöster und 1000-jährige Ortschaften mit historischen Stadtkernen gehören zu Brandenburgs reichem kulturellen Erbe. Von der Potsdamer Kulturlandschaft mit ihren königlich-preußischen Schlössern und Gärten bis zur Niederlausitzer Energielandschaft, von den Burgen im Hohen Fläming bis zu den Deichen und Poldern im Oderbruch, von den südlichen Spreewälder Kahnfahrern bis zu den nördlichen Lychener Flößern – Brandenburg hat viele Gesichter. Und wer sie nicht nur im Vorbeifahren mitnimmt, sondern sich zwischen Elbe und Oder auf Entdeckungsreise begibt, wird sich ihrem Reiz kaum entziehen können.

Manche Brandenburger Region hat sich in den Jahren seit der Wiedervereinigung zum regelrechten Urlaubermagneten entwickelt. So erfreuen sich der Spreewald mit seiner einzigartigen Fließe-Landschaft, das Ruppiner Seenland mit Rheinsberg im Zentrum, der Fläming zum Wandern oder das Oder-Spree-Seengebiet großer Beliebtheit. Andere Regionen wiederum bezaubern mit ihrer Stille und Einsamkeit. Sei es die nordwestliche Prignitz, deren Elbe-Flussauen im Schatten der deutsch-deutschen Grenze jahrzehntelang nahezu unberührt blieben. Oder sei es nordöstlich die weite Uckermark, die ganz auf sanften Tourismus setzt und dafür 2013 den Preis des Bundesumweltministeriums als ›Nachhaltige Tourismusregion‹ erhielt.

Doch wo auch immer man sich gerade bewegt, neben dem Entspannen, dem Kultur- und Naturgenuss, lädt das Land außerdem zu zahlreichen Aktivitäten ein. Wandern, Baden, Paddeln, Segeln und Surfen, Reiten und allem voran Radfahren zählen zu den schönsten Freizeitbeschäftigungen im Land der Seen und Wälder. Kleine Dörfer abseits der befahrenen Straßen, alte Alleen vor blühenden Rapsfeldern und gemächlich dahinziehende Gewässer, auf denen die Boote schaukeln, laden dazu ein, einen Gang runterzuschalten und die Stille rundum zu genießen. Dabei kann es einem heute noch ebenso wie vor über hundert Jahren dem alten Fontane ergehen: »Ich bin die Mark durchzogen und habe sie reicher gefunden, als ich zu hoffen gewagt hatte«, schreibt er in seiner ›Wanderung durch die Mark Brandenburg. »Jeder Fußbreit Erde belebte sich und gab Gestalten heraus (…), ein Reichtum ist mir entgegengetreten, dem gegenüber ich das bestimmte Gefühle habe, seiner niemals auch nur annähernd Herr werden zu können.«

Es ist also Vorsicht geboten, denn wenn man erst einmal damit anfängt, Brandenburg für sich zu entdecken, kann sich das zu einem Unternehmen von langer Dauer entwickeln – in fortwährender Freude an der Fülle, Vielfältigkeit und verborgenen Schönheit der Mark.

Inhalt

Vorwort    11
Herausragende Sehenswürdigkeiten    12
Das Wichtigste in Kürze    14
Zeichenlegende    15

Land  und  Leute    16

Zahlen und Fakten    18

Annäherung an Brandenburg    19

Naturraum    19
Regionen und Landschaften    22
Klima    27
Tier- und Pflanzenwelt    28
Umwelt und Naturschutz    31

Geschichte    34

Die Geburt der Mark Brandenburg    35
Unter askanischer Herrschaft    35
Unruhige Zeiten    36
Der erste Hohenzoller    37
Die Herrschaft festigt sich    38
Brandenburg-Preußen entsteht    39
Im Dreißigjährigen Krieg    39
Der Große Kurfürst    40
Königreich Preußen    41
Preußens Glanz und Gloria    42
Niedergang und Befreiung, Fortschritt und Restauration    45
Auf dem Weg ins Kaiserreich    46
Das Ende der Hohenzollern-Herrschaft    47
Weimarer Republik und NS-Herrschaft    47
Zu DDR-Zeiten    48
Brandenburg heute    50

Wirtschaft, Politik und Bevölkerung    51

Dörfer und Städte, Bauwerke und Parklandschaften    53
Essen und Trinken    59

Potsdam und Havelland    62

Potsdam    64

Geschichte    64
Die historische Innenstadt    69
Sanssouci    78
Vom Krongut Bornstedt zum Pfingstberg    82
Neuer Garten    83
Zwischen Sacrow und Babelsberg    85

Das Havelland rund um Potsdam    91

Schwielowsee    91
Werder und Umgebung    94
Ketziner Havelgebiet    99
Kloster Lehnin    101

Brandenburg an der Havel    104

Geschichte    104
Neustadt    106
Dominsel    106
Altstadt    107
Vororte und Umgebung    110

Nördliches Havelland    114

Döberitzer Heide    114
Nauen und Umgebung    115
Havelländisches Luch    117
Rathenow und Umgebung    118
Naturpark Westhavelland    119
Ländchen Rhinow    120

Prignitz    122

Neustadt/Dosse    124
Kyritzer Seenkette    128
Bad Wilsnack und Umgebung    133
Wittenberge    140
An der Elbe nach Lenzen    142
Perleberg    144
Pritzwalk und die nördliche Prignitz    146
Wittstock und Umgebung    151

Oberhavel und Ruppiner Land    156

Oranienburg    158
Löwenberger Land    161
Liebenwalde    162
Zehdenick und Umgebung    163
Gransee    164
Westlich von Oranienburg    167

Ruppiner Land und nördliches Oberhavel-Gebiet    173

Neuruppin    173
Ruppiner Schweiz    180
Lindow    181
Rheinsberg    183
Das Rheinsberger Seengebiet    187
Stechlin-Fürstenberger Land    189
Fürstenberg/Havel    191
Lychen    195

Barnim und Uckermark    198

Bernau    201
Wandlitz und Umgebung    203

Am Finowkanal entlang zur Oder    208

Eberswalde    208
Chorin und Umgebung    214
Angermünde und Umgebung    217
Nationalpark Unteres Odertal    221
Schwedt    225
Biospährenreservat Schorfheide-Chorin    227
Templin und Umgebung    235

Die nördliche Uckermark    239

Prenzlau    241
Boitzenburg    244

Märkisch Oderland 
und Oder-Spree-Region    246

Erkner und Umgebung    248
Naturpark Märkische Schweiz    253
Neuhardenberg    257

Oderbruch    260

Bad Freienwalde    261
Das nördliche Oderbruch    263
Das mittlere Oderbruch    265
Das südliche Oderbruch    267
Auf der polnischen Seite der Oder    269
Frankfurt (Oder)    271
Fürstenwalde    275

Oder-Spree-Region    277

Am Scharmützelsee    278
Beeskow und Schwielochsee    279
Lieberose und Umgebung    281
Naturpark Schlaubetal    284
Eisenhüttenstadt    285
Neuzelle    287

Der Süden    290

Dahme-Gebiet    294

Königs Wusterhausen    294
Mittenwalde    296
Naturpark Dahme-Heideseen    297
Zwischen Zossen und Baruth    299

Spreewald    303

Wirtschaft und Hochwasserschutz    304
Kähne und Kahnfahrten    305
Küche    306
Unterspreewald    309
Oberspreewald    312

Cottbus/Chóśebuz    325

Geschichte    325
Ein Stadtrundgang    326
Grünes Cottbus    329

Rund um Cottbus    334

Peitz/Picnjo    334
Guben/Gubin    337
Forst/Baršć    338

Niederlausitzer Landrücken    342

Luckau    343
Rund um den Schlabendorfer See    346
Calau    348

Niederlausitzer Kohleland    349

Altdöbern und Umgebung    349
Rund um den Tagebau Welzow-Süd    351
Spremberg/Grodk    352

Niederlausitzer Seenland    357

Großräschen    357
Senftenberg/Zły Komorow    359
Sehenswürdigkeiten im Seenland    362

Elbe-Elster-Land    366

Lauchhammer    366
Finsterwalde    368
Doberlug-Kirchhain    371
Bad Liebenwerda    373
Herzberg und Schlieben    374

Fläming    378

Südlich von Berlin    380

Naturpark Nuthe-Nieplitz    382

Rund um Blankensee    382
Beelitz    384
Treuenbrietzen    384
Luckenwalde    386
Jüterbog    390
Kloster Zinna    393
Schloss Wiepersdorf    394

Naturpark Hoher Fläming    396

Bad Belzig    396

Reisetipps von A bis Z    400

Literaturhinweise    404
Brandenburg im Internet    405
Die Autorin    405
Register    406
Bildnachweis    410
Kartenregister    416

Essays

Waldbrandgefahr in trockenen Sommern    33
Friedrich der Große    43
Karl Friedrich Schinkel – Baumeister Preußens    57
Johann Friedrich Bollmann – Der Barbier von Brandenburg    113
Der Pollo – Brandenburgs einzige Schmalspurbahn    132
Weltenbummler Adebar    139
Die Schlacht bei Fehrbellin    172
Theodor Fontane – Dichter der Mark    178
Heilstätte, Geisterstätte – die ehemalige Heilanstalt Hohenlychen    197
Schöner Wohnen am Liepnitzsee – die Waldsiedlung Wandlitz    207
Ehm Welk – der Heide von Biesenbrow    223
Krokodile in Woltersdorf    251
Die Sorben/Wenden    307
Fürst Pückler-Muskau    332
Nach der Kohle    340
Der Fläming-Skate    388

Autorin

Kristine Jaath, 1962 in Würzburg geboren, zog 1981 in den damals noch eingemauerten Westteil Berlins und lebt seitdem bis auf einen Studienaufenthalt in Rom ununterbrochen am grünen Strand der Spree. Sie studierte Germanistik, Religionswissenschaften und Italienisch in Rom und Berlin, arbeitete anschließend sechs Jahre beim öffentlich-rechtlichen Radiosender RIAS Berlin (seit 1990 DeutschlandRadio) und widmet sich seit Mitte der 1990er Jahre ausschließlich der Reiseschriftstellerei. Sie veröffentlichte zahlreiche Texte und Bildbände sowie Reiseführer über Deutschland, Italien und Polen. Im Trescher Verlag sind von ihr der Titel ›Baden in und um Berlin‹ sowie die Reiseführer ›Brandenburg‹, ›Potsdam‹  und ›Barnim/Uckermark‹ erschienen.

Karte

Brandenburg Karte
Brandenburg
Potsdam Karte
Potsdam

Links

www.brandenburg.de
Offizielle Seite des Bundeslands Brandenburg zu Politik und Verwaltung, Kultur und Freizeitgestaltung.

www.reiseland-brandenburg.de
Seite der Brandenburg Tourismus Marketing GmbH (TMB) mit umfassenden Informationen zu den Regionen, Sehenswürdigkeiten, Unterkünften, Kultur und Freizeitaktivitäten. Stadtpläne und Landkarten, Ausflugstipps und Tourenvorschläge sowie ein Prospekt- und ein Buchungsservice komplettieren das Angebot.

www.koepfe.brandenburg.de
Die bunte Seite zum Surfen und Schmunzeln stellt gut 300 gebürtige Brandenburger vor: Vicco von Bülow alias Loriot, der in Brandenburg an der Havel das Licht der Welt erblickte, Bundeskanzlerin Angela Merkel, in der Uckermark in Templin aufgewachsen, der Eisenhüttenstädter international gefeierte DJ Paul van Dyk, der Potsdamer Modezar Wolfgang Joop, der Nauener Schlagerstar Jürgen Drews, die Comedy-Nudel Cindy aus Marzahn, die eigentlich aus Luckenwalde stammt, und, und und ...

www.statistik-berlin-brandenburg.de
Alles Wissenswerte über Brandenburg in Zahlen, Daten, Fakten.

www.brandenburg.adfc.de
Brandenburg-Informationen des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs

www.spsg.de
Seiten der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) mit Wissenswerten zu den Schlössern und Parkanlagen der Hohenzollern in Potsdam, Berlin und Brandenburg.

www.barrierefrei-brandenburg.de
Touristische Informationen für Menschen mit Beeinträchtigungen.

Literatur

Sachbücher

Hans Bentzien, Unterm roten und schwarzen Adler. Geschichte Brandenburg-Preußens für jedermann, Berlin: Volk und Welt 1992. Eine Chronik Brandenburgs und Preußens vom 10. Jahrhundert bis zur Gründung der DDR.

Hans Christian Graf von Krockow, Fahrten durch die Mark Brandenburg, München: DVA 1994. Auf den Spuren Fontanes bereiste der Historiker und profunde Kenner der preußischen Geschichte unmittelbar nach der Wiedervereinigung das Land Brandenburg, berichtet kritisch und doch voller Zärtlichkeit vom Vorgefundenen und dem Verschwundenen, von Personen und Persönlichkeiten Brandenburg-Preußens.

Heinz Ohff, Preußens Könige. München: Piper 2009. Mit hübschen Anekdoten gewürzte, populäre Geschichte Preußens, anhand der Biografien seiner neun Könige von Friedrich I. bis Wilhelm II. erzählt.

Belletristik

Ilse von Bredow, Kartoffeln mit Stippe, München: Piper 2009. Eine Kindheit in der märkischen Heide. Heiterer, dramatischer, rührender Roman über die Jugendzeit eines Mädchens und ihrer gräflichen Familie in einem einfachen Forsthaus im Havelland in der guten alten Zeit.

Theodor Fontane, Wanderungen durch die Mark Brandenburg, Berlin: Aufbau 2005. Fünf Bände, zwischen 1862 und 1889 erschienen, führen auf beinahe 2400 Seiten durch die Grafschaft Ruppin, das Havelland, das Oderland, das Spreeland und Fünf Schlösser und lassen Schlösser, Klöster, Orte, Landschaften und die Bewohner der alten Mark wieder lebendig werden.

Theodor Fontane, Der Stechlin, Berlin: Aufbau 2008. Fontanes letzter, in seinem Todesjahr 1898 erschienener Roman rankt sich um das uralte märkische Geschlecht derer von Stechlin am Stechlinsee im Ruppiner Land. Die Handlung ist schnell erzählt: ›Zum Schluss stirbt ein Alter und zwei Junge heiraten sich«, beschreibt sie Fontane selbst, der an der Schwelle zum neuen Jahrhundert zusammen mit dem alten Dubslav von Stechlin Abschied von einer unwiederbringlich entschwindenden alten Ordnung nimmt. Ein Schwanengesang und zugleich voller melancholischer Heiterkeit.

Erwin Strittmatter, Der Laden, Berlin: Aufbau Verlag 2006. Zwischen 1983 und 1992 erschienene bittersüß-melancholische Ro-mantrilogie über die Familie Matt und ihren Bäcker- und Kolonialwarenladen im literarischen Niederlausitzer Dorf Bossdom von der Weimarer Republik bis in die Anfangsjahre der DDR.

Kurt Tucholsky, Rheinsberg. Ein Bilderbuch für Verliebte, München: dtv 2006. Tucholskys kleiner Text über die sommerliche Wochenendfahrt der verliebten Großstädter Claire und Wölfchen nach Rheinsberg traf im Erscheinungsjahr 1912 den Publikumsnerv und wurde ein Bestseller.

Ehm Welk, Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hinstorff 2008. Erstmals 1937 erschienen, erfreut sich Welks heiter-humorvolle Erzählung über das, was sich zugetragen hat »an hellen und düsteren Ereignissen, an menschlichen Handlungen der Liebe und des guten Willens, der Schwäche und der Böswilligkeit … in Kummerow im Bruch hinterm Berge« nach wie vor großer Beliebtheit. Vielen gilt der Roman als deutsches Gegenstück zu Guareschis ›Don Camillo und Peppone‹.

© 2017 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum