Logo

Périgord

Mit Sarlat, Périgueux,
Bergerac und Tal der Dordogne

Foto Perigord

Suchen & Finden

 

Frankfurter Buchmesse

Vom 20.10. bis zum 24.10.2021 finden Sie den Trescher Verlag auf der Frankfurter Buchmesse:
Halle 3.1, Stand G 156.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Deutschlandreise

Reiseführer des Trescher Verlags bieten reichlich Inspiration für das Wiederentdecken spannender Reiseziele innerhalb Deutschlands.
>>> zu unseren Deutschlandtiteln

ITB BuchAward für Trescher-Reiseführer BHUTAN

ITB BuchAwards

Auf der Reisemesse ITB 2021 wurde der Trescher-Reiseführer BHUTAN mit einem ITB-BuchAward ausgezeichnet.

Perigord Cover

1. Auflage 2021, 372 Seiten, 221 Fotos und historische Abbildungen, 27 Stadtpläne und Übersichtskarten Klappkarten
ISBN 978-3-89794-545-6

18,95 Euro

Das Buch

Bilderbuchlandschaften und Kulturschätze – das erwartet Reisende im Périgord. Prähistorische Kunst, malerische Burgen und romantische Dörfer prägen die liebliche Region. Auch kulinarisch hat das Périgord viel zu bieten. Dieser Reiseführer hilft mit ausführlichen aktuellen Reisetipps bei der Vorbereitung und gibt wertvolle Informationen zu Geographie, Geschichte, Traditionen, Kunst und Kultur.

Zu den Höhepunkten einer Périgord-Reise gehört das Dordogne-Tal mit seinen zahlreichen Burgen und Schlössern, darunter die malerische Burg Beynac. Sportlich Aktive haben die Wahl zwischen Kanu oder Kajak, Fahrrad oder Wanderschuhen. Heimliche Hauptstadt ist Sarlat mit Renaissancebauten und einem lebhaften Wochenmarkt. Spektakulär ist das pittoreske Tal der Vézère mit beeindruckenden Zeugnissen prähistorischer Kunst. Der Reiseführer stellt alle Sehenswürdigkeiten detailliert vor, 27 Übersichtskarten und Stadtpläne erleichtern die Orientierung.

Vorwort

Samstagmorgen, Sarlat, Périgord. Markttag. Schon bei der Zufahrt merkt man, es ist etwas Besonderes im Gange. Bereits weit vor dem Zentrum ist die Straße gesperrt, beim Abbiegen sind die ersten Stände zu sehen. Das Auto ist schnell geparkt und dank eines Schleichweges über Treppen ist man auch schon im Zentrum. Verlockende Düfte von Käse und Kuchen, pralles Gemüse und reife Früchte, das Beste von Ente und Gans, Walnüsse und – Trüffel. Der erdige Duft wabert durch die Luft und liegt über der malerischen Altstadt mit ihren herrlichen Renaissancehäusern. Ja, nur zu gut kann man sich hier vorstellen, wie D'Artagnan, Athos, Porthos und Aramis um die nächste Hausecke biegen. In den 60er Jahren war Sarlat Kulisse für den Mantel- und Degenfilm »Die drei Musketiere«, später folgten viele weitere Filme. Heute ist die Stadt Kulisse für den vielleicht den schönsten Markt Frankreichs – und ich habe schon einige gesehen!

Mit leckerer Pastete, natürlich von der Gans, geht es an die zauberhafte Dordogne. Nach La Roque-Gageac. Sanft und träge fließt der Strom dahin, während wir die Köstlichkeiten vom Markt verputzen. Nur schade, dass wir auf ein Gläschen Pécharmant zum Käse und ein Schlückchen Monbazillac zur Pastete verzichten müssen. Aber immerhin gilt es noch ein paar der mehr als 1000 Schlösser der Dordogne zu erkunden. Und wenigstens die spektakulärsten Grotten, zum Teil mit einzigartigen prähistorischen Höhlenmalereien. Und herrliche Gärten wie Marqueyssac, Eyrignac und Hautefort. Und die zauberhaften Landschaften im Oberen Dordogne-Tal mit romantischen Dörfern wie Collonges-la-Rouge und Turenne. Und die anrührende Kunst der Romanik – das Tympanon von Beaulieu-sur-Dordogne oder den tanzenden Jesaja in Souillac. Und … und … und …

So viel Schönes verdient mehr als einen Besuch, und im Laufe der Jahre reifte die Überzeugung in mir, dass das Périgord zu jeder Zeit des Jahres ein lohnendes Ziel ist. Im Frühling verwandeln die Mohnblumen auf den Feldern die Landschaft in einen roten Teppich, im Hintergrund schnattern die Gänse um die Wette. Im Sommer haben lokale Feste Hochkonjunktur, im Herbst der Wein. Das verfärbende Blattwerk setzt charmante Akzente, und die Morgennebel tauchen die Landschaften in magische Stimmung. Und im Winter locken die schwarzen Diamanten – die berühmten Périgord-Trüffel. Außerdem steht für mich fest: Gott lebt nicht in Frankreich, er lebt im Périgord!

Bon voyage et bonne dégustation!

Inhalt

Vorwort    9
Herausragende Sehenswürdigkeiten    10
Das Wichtigste in Kürze    12
Entfernungstabelle    15

Land  und  Leute    16

Périgord im Überblick    18

Geographie    19

Aquitanisches Becken    19
Flüsse    19
Die Causses    21
Klima und Reisezeit    23
Flora und Fauna    24

Geschichte    28

Prähistorie    28
Zeittafel Ur- und Frühgeschichte    31
Gallien    32
Frankenreich    34
Herzogtum Aquitanien    36
Albigenserkreuzzug    41
Hundertjähriger Krieg    43
Religionskriege    48
Absolutismus und Revolution    50
Zeittafel Périgord    53
Ancien Régime und Kaiserreiche    54
Republik Frankreich    55

Politik und Wirtschaft    58

Wahlen 2017    58
Wirtschaft    59
Corona-Pandemie    60

Sprache, Brauchtum, Religion    63

Literatur    63
Feste und Brauchtum    64
Religion    68

Architektur und Kunst    70

Romanik    70
Gotik    72
Häuser im Périgord    74
Essen und Trinken    75
Kulinarische Genüsse    75
Restaurant und Salon du thé    79
Wein aus dem Südwesten    83
Süßweine    86
Apéritifs und Digéstifs    86

Périgord  Noir    88

Sarlat-la-Canéda    91

Stadtgeschichte    91
Vieux Sarlat    94
Kathedrale    101
Lanterne des Morts    103
Ancien Évêché        103

Tal der Dordogne    110

Château Fénelon    111
Cingle de Montfort    114
Domme    119
Castelnaud    122
Château Les Milandes    123
Saint-Cyprien    125
Beynac    127
Marqueyssac    130
La Roque-Gageac    132
Carsac-Aillac    135
Jardins d'Eyrignac    135

Oberes Dordogne-Tal    145

Souillac    145
Turenne    153
Collonges-la-Rouge    156
Beaulieu-sur-Dordogne    160
Carennac    163
Martel    166
Lacave    171

Tal der Vézère    180

Montignac    180
Lascaux    184
Château de Losse    190
Saint-Léon-sur-Vézère    192
Le Moustier    193
La Madeleine    194
Les Eyzies    196
Die Umgebung von Les Eyzies    199

Nördliches  Périgord    216

Périgueux    219

Stadtgeschichte    219
Kathedrale Saint-Front    221
Altstadtviertel Saint-Front    225
Cité-Viertel    228
Musée d'Art et d'Archéologie du Périgord    231

Périgord Blanc    239

Hautefort    239
Sorges    249
Antonne-et-Trigonant    249
Chancelade    250
Tal der Isle    252
Forêt de la Double    255

Périgord Vert    262

Château-l'Évêque    262
Bourdeilles    263
Brantôme    266
Villars    269
Saint-Jean-de-Côle    271
Mareuil    273

Südliches  Périgord    278

Bergerac    282

Stadtgeschichte    282
Altstadt    283

Périgord Pourpre    289

Vignoble du Bergeracois    289
Eymet    296
Issigeac    296

Pays des Bastides    302

Beaumont-du-Périgord    302
Belvès    308
Monpazier    309
Biron    311
Château de Bonaguil    313
Cadouin    317
Limeuil    320

Reisetipps von A-Z    326

Sprachführer    334

Kulinarischer Sprachführer    342

Anhang

Glossar    355
Literatur    357
Das Périgord im Internet    359
Über die Autorin    360
Bildnachweis    360
Register    361
Kartenregister    369
Kartenlegende    372
Zeichenlegende    372

Extra

Trüffel – die schwarzen Diamanten    26
Eleonore von Aquitanien – Königin der Troubadoure    38
Der Hundertjährige Krieg – Vorgeschichte und Kriegsverlauf    44
Troubadoure und Minnesang    62
Menu périgourdin    81
AOC und das ABC des französischen Weines    87
Foie gras    116
Eicheln Jupiters – Walnüsse im Périgord    134
Die Jakobswege in Frankreich    151
Die schönsten Dörfer Frankreichs    159
Geburt einer neuen Wissenschaft    188
Bertran de Born    247
Ein kleiner Pilz macht die Weine groß    294

Autorin

Heike Bentheimer, geboren 1966, nennt Bayern ihre Heimat. Nach einem Studium der Kunstgeschichte, Geographie und Islamwissenschaft zog es sie als Studienreiseleiterin in die Welt hinaus. Seit 1991 bereist sie mit Gästen alle Regionen Frankreichs und die arabische Welt von Marokko bis in den Oman. Inzwischen plant und organisiert sie auch Reisen für einen namhaften Studienreiseveranstalter in Stuttgart. Durch die Arbeit als Produktmanagerin gehören noch mehr Reisen zu ihrem Job, und auch in der Freizeit, sofern Corona es wieder zulässt, reist sie zum Privatvergnügen. Immer noch und oft am liebsten nach Frankreich – ihre Heimat des Herzens. Ihr Motto: Die schönste Reise ist die, die man noch nicht gemacht hat (Loïck Peyron, bretonischer Segler).

Karten

Périgord Karte
Périgord
Périgueux Karte
Périgueux

Links

www.perigord.com/de
Online-Reiseführer mit zahlreichen Tipps zu Unterkünften, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Restaurants, lokalen Produkten und Veranstaltungen (dt.).

de.france.fr/de/kampagne/perigord-dordogne
Offizielle Seite des Französischen Fremdenverkehrsbüros. Ebenfalls mit Hinweisen zu Übernachtungen, Gastronomie, Aktivitäten.

www.dordognemaison.com/de
Umfangreiches Angebot für Ferienhäuser in der Region, aber auch Informationen zu Sehenswürdigkeiten in der Region (dt.).

www.nouvelle-aquitaine-tourisme.com/de
Internetseite der Region Nouvelle-Aquitaine zu touristischen Angeboten, Sehenswürdigkeiten, auch im Périgord (dt.)

www.dordogne-perigord-tourisme.fr
Offizielle Seite des Fremdenverkehrsamtes des Départements Dordogne. Klickt man die deutschsprachige Ausgabe an, wird man auf die Seite des Französischen Tourismusverbandes weitergeleitet.

www.perigorddecouverte.com
Informationsseite über das Périgord mit Angaben zu Übernachtungen, Gastronomie und Besichtigungen (frz., engl.). Mit einer Online-Ausgabe des Magazins Périgord Découverte, in dem u.a. Märkte, Feste und andere Events nachzuschlagen sind.

www.vallee-dordogne.com
Départementsübergreifende Seite für die Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Übernachtungsmöglichkeiten und Gastronomie entlang der Dordogne. Die deutschsprachige Ausgabe kann man auch direkt aufrufen: www.dordognetal.reise

www.perigordnoir.com
Ausführliche Informationen für einen Aufenthalt im Périgord Noir (frz., engl.).

www.sarlat-tourisme.com
Online-Reiseführer für Sarlat und das Périgord Noir. Die meisten Seiten auch auf Deutsch.

www.lascaux-dordogne.com
Internetseite für Tourismus im Vézère-Tal (frz., engl., span.).

www.tourisme-grandperigueux.com
Offizielle Homepage des Fremdenverkehrsamtes Périgueux, auf der auch Informationen zum Périgord Blanc zu finden sind (frz., engl., span.).

www.tourisme-isleperigord.com
Informationen zum Tourimus im Tal der Isle und im gesamten Périgord Blanc (frz., engl.).

www.perigord-dronne-belle.fr
Internetseiten für den Tourismus im Périgord Vert (frz., engl., span.).

www.pays-bergerac-tourisme.fr
Homepage des Fremdenverkehrsverbandes im südlichen Périgord. Viele Rubriken sind auch auf Deutsch abrufbar.

rando.dordogne.fr
Die Internetseite für Wanderungen in ganz Frankreich und im Périgord im Speziellen. Hier kann man sich Tourenverläufe für Wanderungen herunterladen. Unter der Kategorie Randonnées werden Touren zu Fuß, »A pied«, für Radfahrer, »A vélo et VTT«, sowie für Reiter, »A cheval« angeboten. Die Seite für Kanutouren ist noch im Aufbau. Die Seite ist zwar nur auf Französisch, doch für das Lesen der Karten sind ja keine Fremdsprachkenntnisse erforderlich.

Literatur

Belletristik

Glanville, Kate, Ein Sommer voller Kirschen, Köln, 2020. Früher gefeierter Star, nun pleite, bleibt Martha nur ihr Haus im Périgord. Um zu überleben, muss sie widerwillig Feriengäste aufnehmen, darunter eine Familie mit Kindern, die ihre schlimmsten Albträume bestätigt, aber auch Max. Ein zauberhafter Roman über zweite Chancen, der sich leicht liest und ein angenehmer Urlaubsbegleiter ist.

Stark, Julie Jo, Madame hat andere Pläne, self-publishing, 2017. Der erste Band einer kleinen Reihe mit dem Titel »Bonjour-Paradies«, mit dem Untertitel »Feel-good-Roman«. Und genau das trifft es: Humorvolle Protagonistin wird nach 37 Ehejahren zugunsten einer Jüngeren abserviert, fährt unter Schock drauf los, landet im Périgord und entdeckt, wie schön das Leben ohne ihren untreuen Ehemann ist.

Walker, Martin, Bruno – Chef de police, Zürich, 2009. Der erste Fall für den Dorfgendarmen Benoît Courrèges, genannt Bruno, dem bislang elf weitere Krimis folgten. Fast schon Pflichtlektüre für einen Périgord-Reisenden! Viele spielen vor dem Hintergrund kulinarischer Spezialitäten wie Käse, Wein, Gänsestopfleber, Trüffel. Dem gebürtigen Schotten Walker merkt man die Liebe zu seiner Wahlheimat an, und die Figuren treffen den Charakter der Menschen im Périgord sehr gut. Im bislang letzten Fall »Connaisseur« geht es um den Monbazillac-Wein.

Walker, Martin, Schatten an der Wand, Zürich, 2012. Ein Krimi aus der Ur- und Frühgeschichte, der im Umfeld eines prähistorischen Höhlenmalers spielt.

Wan, Michelle, Die Orchideensammlerin, München, 2006. Um die Wahrheit über das mysteriöse Verschwinden ihrer Zwillingsschwester aufzuklären, zieht Mara Dunn ins Périgord. Gemeinsam mit einem kauzigen Orchideen-Experten folgt sie den Spuren. Schön zu lesender Krimi, der ein guter Urlaubsbegleiter ist.

Signol, Christian, Die Schöne aus dem Périgord: Die Saga von den letzten Schiffern der Dordogne, Stuttgart, 2007. Familiensaga um den Flussschiffer Benjamin und seine Frau Marie, die vor dem Hintergrund der Februarrevolution 1848 und dem Staatsstreich Napoleons III. spielt. Marie muss nach der Inhaftierung ihres Mannes zur ersten Frau werden, die das Kommando über eine Gabarre auf der Dordogne übernimmt. Der erste Band der Saga, »Der Fluss der Hoffnung«, ist derzeit nur antiquarisch aufzufinden. Weitere auch auf Deutsch erschienene Werke sind »Marie des Brebis«, die in der traumhaften Landschaft als Findelkind bei einem Schäfer aufwächst, oder »Der Himmel, so blau«.

Fénelon, François de Salignac-de la Mothe, Die Abenteuer des Telemach, Leipzig, 1998. Ein fiktiver Abenteuerroman, der erstmals 1699 erschien und durch das 18. und 19. Jahrhundert eines des meistgelesenen Jugendbücher war. Der junge Held kommt auf seiner Odyssee in das fiktive Land Bátika, in dem es keinen Kapitalismus, keine unnützen Reichtümer, keine trügerischen Vergnügen und keine Kriege gibt. Wichtiges Werk der beginnenden Aufklärung.

de la Boétie, Étienne, Von der freiwilligen Knechtschaft, Innsbruck, 2019. Unter dem Eindruck von Revolten des Volkes gegen den König, die in Südwestfrankreich 1548 als Widerstand gegen die Einführung einer Salzsteuer ausgebrochen waren, entstand de la Boéties Streitschrift gegen einen Tyrannen. Es geht um zivilen Ungehorsam und die Kernthese der paradoxen, weil freiwilligen Unterwerfung der Unterdrückten unter den Unterdrücker.

Rostand, Edmond, Cyrano de Bergerac, Leipzig, 1977. Romantische Komödie in fünf Aufzügen, die zu einem der berühmtesten Theaterstücke der Weltgeschichte wurde – dank der Verfilmung mit Gérard Dépardieu, der den langnasigen Cyrano spielt, der für seinen Freund dichtet, um das Herz der schönen Roxane zu gewinnen. Ein Besuch in Bergerac ohne das Reclam-Büchlein ist kaum denkbar.

Strunk, Sven, Löwenherz & Trüffelleber, Ormalingen, 2004. Ein Reisetagebuch, das durch fiktive Abstecher in die Vergangenheit und durch »Begegnungen« mit historischen Persönlichkeiten aufgepeppt wird.

Pernoud, Régine, Königin der Troubadoure – Eleonore von Aquitanien, München, 1992. Eine hervorragend recherchierte Biographie der Herzogin von Aquitanien, von einer Historikerin geschrieben. Liest sich spannend wie ein Roman. Auch wenn das Buch nur noch antiquarisch zu bekommen ist, sollte man unbedingt versuchen, an ein Exemplar zu gelangen.

Bildbände und Reiseführer

Thomas, Martin/Droste, Thorsten/Hennings, Julia, Périgord, München, 1995. Schöne Bilder, gut recherchierte Texte und Informationen, wenn auch schon etwas veraltet.

Droste, Thorsten, Périgord und Atlantikküste, Köln 1991. Kunsthistorisch orientierter Reiseführer, der daher auch immer noch aktuell ist, obwohl schon 30 Jahre alt.

Holtkamp, Stefanie, Im Tal der Dordogne, Kottgeisering, 2015. 42 Wander- und Entdeckertouren an Dordogne, Vézère, Lot und Célé.

Holtkamp, Stefanie, Kanu kompakt Dordogne, Hamburg, 2015. Genaue Beschreibung für eine Kanu- oder Kajaktour auf der Dordogne zwischen Argentat und Limeuil mit topographischen Wasserwanderkarten.

Auzias, Dominique/Laboudette, Jean-Paul, Balades à vélo – Périgord-Quercy, Paris, 2012. Detailliert beschriebene Fahrradtouren, leider nur auf Französisch.

© 2021 Copyright Trescher Verlag | AGB | Datenschutz | Impressum